Merkur CUP Fairnesspreis präsentiert von E.ON

In 16 Kreisfinals, 4 Bezirksfinals und dem Merkur CUP Finale der Mädchen sowie der Jungen wird jeweils die fairste Mannschaft ermittelt und mit einem Trikotsatz (14 Feldspieler plus Torwart) prämiert

Es werden 3 Bewertungsebenen berücksichtigt:

  • Der das Spiel leitende Schiedsrichter
  • Die acht Trainer der beteiligten Turniermannschaften
  • Der BFV-Spielleiter und Merkur CUP – Vertreter des Verlages

Damit jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen hat und somit für alle die Chancen gleich sind, werden die Platzierungsspiele um Platz 1 und 3 nicht in die Wertung mit einbezogen.

1. Das Punktesystem durch Schiedsrichter bzw. Beobachter

  • Foulspiel (nicht bei den Kreisfinals)                2 Punkte

  • Gelbe Karte                                                  10 Punkte

  • Zeitstrafe                                                      30 Punkte

  • Rote Karte                                                    50 Punkte

  • Trainerverweis                                            100 Punkte

  • Spielabbruch                                              200 Punkte

2. Gegenseitige Mannschaftsbewertung durch gegnerische Trainer

Jeder Trainer bewertet jeweils das Verhalten der anderen sieben Mannschaften. Hier sollte der Beurteilende insbesondere seine subjektive Einschätzung beziehen auf

  • das allgemeine Verhalten von Spielern und Trainern

  • Umgang untereinander, am Brotzeitstand, in den Pausen

  • Fairness und Disziplin

Daraus erstellt jeder Trainer seine persönliche Scorerliste. Aus den Platzierungen ergeben sich die Fairnesspunkte wie folgt:

  • Platz 1 und fairste Mannschaft          10 Punkte

  • Je weiterer Platzierung                      zusätzliche 10 Punkte

Jeder Trainer übermittelt vor dem Spiel um Platz 3 dem Spielleiter seine personalisierte Bewertung. Sollte dies Liste nicht abgegeben werden, scheidet seine Mannschaft aus dem Fairnesspreiswettbewerb aus.

3.  Der BFV-Spielleiter sowie der Verlags-Vertreter des Merkur CUP erstellen ihrerseits eine gemeinschaftliche Scorerliste, der ebenfalls die Kriterien wie unter Pos. 2 beschrieben zugrunde liegen

4. Die Addition aller einen Verein betreffenden Punkte sind maßgeblich für die Endplatzierung im Fairnesspreis und Grundlage für die Schlusstabelle mit den Plätzen 1 bis 8

Der Verein, der Platz eins belegt, wird im betreffenden Turnier zur fairsten Mannschaft gekürt und erhält einen Gutschein über einen Satz Trikots. Die beiden Mannschaften, die sich im Kreisfinale für das Bezirksfinale bzw. im Bezirksfinale für das große Merkur CUP Finale qualifizieren, nehmen die Punkte aus der Schlusstabelle als Vortrag in das kommende Turnier mit. Somit ist gewährleistet, dass selbst bei unterschiedlichen subjektiven Bewertungen in den einzelnen Turnieren letztendlich ein Gleichgewicht für die Mannschaften besteht, da nur die Punkte aus der Schlusstabelle des vorangegangenen Wettbewerbs übernommen werden.

5. Für die Durchführung, Berechnung und Einhaltung der Fairnesspreis-Kriterien ist der BFV-Spielleiter verantwortlich

 

Alle Regelungen zum Fairnesspreis finden Sie hier zum Download.

Kommentare