0:3 gegen Zorneding

Merkur CUP: TSV Neuried verspielt das Halbfinale im letzten Gruppenspiel

Fussball, Merkur-Cup, Bezirksfinale, Spiel um Platz Fuenf
+
Der TSV Neuried wird Platz fünf beim Bezirksfinale des Merkur CUP

Die Junioren des TSV Neuried hatten gute Chancen aufs Weiterkommen. Trotz fünf Punkten nach den ersten zwei Spielen reichte es am Ende nur zum Gruppendritten.

Neuried – Es war so viel möglich. Lange war der TSV Neuried im Bezirksfinale des Merkur CUP auf dem Kurs Richtung Unterhaching. Nach zwei Gruppenspielen hatte man fünf Punkte, verlor dann aber und wurde vom ersten auf den dritten Gruppenplatz durchgereicht. Letztlich fuhr man als Fünfter nach Hause mit einer verpassten Chance im Gepäck. Im Auftaktspiel wartete die Pflichtaufgabe der Gruppe gegen die SG Hausham und die meisterte man mit einem 3:0, was dann auch den Bonuspunkt für drei geschossene Tore brachte. Fabian Bozic (2) und Sammy Gerum sorgten für den Start nach Maß.

Es folgte ein 0:0 gegen die Gastgeber des SV Heimstetten, die am Ende etwas überraschend das Turnier gewannen. Mit den fünf Punkten nach zwei Spielen war das Tor zum Halbfinale schon weit geöffnet. Als Tabellenführer nach zwei der drei Gruppenspiele hätte dem TSV Neuried schon ein Unentschieden gegen den TSV Zorneding gereicht. Man verlor 0:3 und der Traum vom Halbfinale war geplatzt.

Auf diesem Niveau war das ein schwächeres Spiel zu viel. „Es wäre viel mehr drin gewesen“, sagte Trainer Andi Langwieser später. Im Spiel um Platz fünf hatte man dann noch einmal richtig Spaß und gewann 7:0 gegen den FC Eichenau. Die Tore schossen Niclas Weil (3), Lennard Wenzel (2) und Max Möhlenbruch (2). Weitere Berichte zu den Bezirksfinals auf den Seiten 24 und 25. (Nico Bauer)

Weitere Artikel

Mächtig abgestaubt

Merkur CUP - TSV Murnau feiert Platz sieben im großen Finale und …

Die Junioren des TSV Murnau konnten sich beim Finale des diesjährigen Merkur CUP den siebten Platz sichern. Obendrauf darf sich der TSV über weitere …
Merkur CUP - TSV Murnau feiert Platz sieben im großen Finale und heimst diverse Preise ein

Schützenfest zum Abschluss

Merkur CUP: 4:0 im Spiel um Platz 3 - FFC Wacker München zeigt ganze …

Der Rekordsieger FFC Wacker München schaffte es dieses Jahr nicht ins Finale. Im Spiel um Platz drei schossen sich die Kickerinnen den Frust von der …
Merkur CUP: 4:0 im Spiel um Platz 3 - FFC Wacker München zeigt ganze Klasse

Nur eine Niederlage

Merkur CUP: Die SG Penzberg wird nach einem furiosen Turnier Zweiter

Die SG Penzberg ging bis zum Finale ungeschlagen durch das Finale. Gegen den Sieger aus Schäftlarn war die Siegesserie jedoch zu Ende.
Merkur CUP: Die SG Penzberg wird nach einem furiosen Turnier Zweiter

Kommentare