Lob für Ausrichter Weßling

Merkur CUP 2022: Kreisfinale in Weßling - MTV Berg und FT Starnberg im Bezirksfinale

Merkur CUP
+
f871c078-aade-4b16-8116-c78c7a5af991.jpg

Der MTV Berg und der FT Starnberg haben sich beim Kreisfinale in Weßling fürs Bezirksfinale qualifiziert. Das Endspiel der beiden endete 7:1 für die Starnberger.

Landkreis Starnberg – Beim Merkur CUP, dem größten E-Jugend-Fußballturnier der Welt, ist bereits die Teilnahme für alle Teams ein Erlebnis. Doch ein wenig träumen alle Teilnehmer auch vom großen Finale, das heuer am 16. Juli im Sportpark der SpVgg Unterhaching stattfindet. Für die FT Starnberg 09 und den MTV Berg kann dieser Traum weiterhin Wirklichkeit werden.

Sie qualifizierten sich am Sonntag als beste Teams des Starnberger Kreisfinals auf dem Vereinsgelände des SC Weßling für das Bezirksfinale, das am ersten Juli-Wochenende stattfindet.

Die FT war bereits vor Beginn der Vorrunde als einer der Favoriten genannt worden – und wurde dieser Rolle auch in Weßling gerecht. Lediglich im ersten Gruppenspiel gegen den TSV Herrsching kam das Team von Trainer Erhan Tikves nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. „Wir spielen im U11- und gleichzeitig schon im U13-Spielbetrieb und waren bereits an den Tagen zuvor im Wettkampf. Wegen dieser Belastung und der Aufregung war der Start etwas holprig“, sagte Tikves. Nach dem nervösen Beginn waren die Starnberger aber nicht mehr zu stoppen und feierten gegen den TV Stockdorf (3:0) und den TSV Pentenried (11:0) jeweils deutliche Siege. Im Halbfinale besiegten sie Gastgeber Weßling mit 5:1, im Finale den MTV Berg trotz Rückstands sogar mit 7:1.

f894c155-70b2-4484-92e5-50f9445143d1.jpg

In einer ausgeglichenen Mannschaft, die sich laut Coach Tikves besonders durch ihren Teamgeist und den sozialen Umgang untereinander auszeichnet, glänzte Emil Rumland als bester Torschütze. Unermüdliche Laufarbeit leistete „Mentalitätsmonster“ Julian Meier. „Es war unser Ziel, in die nächste Runde zu kommen. Wir sind sehr froh, dass es trotz der Belastung an den Tagen zuvor geklappt hat“, so Tikves.

Bergs Trainer Florian Garke war von der Leistung der FT beeindruckt. „Sie sind der verdiente Sieger. Wir konnten sie etwas kitzeln, aber sie waren noch einmal zwei, drei Klassen besser als wir“, sagte er. Doch auch Platz zwei war für die Nachwuchskicker des MTV ein großer Erfolg. „Wir haben damit nicht gerechnet, sondern das Turnier einfach auf uns zukommen lassen“, betonte Garke. Schon die Teilnahme am Kreisfinale sei für die Berger ein echtes Highlight gewesen. „Die Begrüßung, das Einlaufen, die Musik, das ganze Drumherum – der Merkur CUP ist einfach super“, schwärmte der MTV-Coach und verteilte zudem ein Kompliment an Ausrichter SC Weßling: „Alles war super organisiert.“

b5a34fad-cf41-4c8d-b4e9-37266c25ee6b.jpg

Garke hatte seinen Spielern mit auf den Weg gegeben, das Turnier einfach zu genießen – und hatte damit offenbar den richtigen Ansatz gewählt. In der gesamten Gruppenphase kassierten die Berger kein Gegentor. Zunächst setzten sie sich gegen Weßling und den Gautinger SC jeweils mit 2:0 durch, dann gegen den SC Pöcking-Possenhofen mit 3:0. In einem spannenden Halbfinale besiegte der MTV Herrsching mit 3:1. „Die Jungs spielen seit zwei, drei Jahren zusammen und haben einfach Bock auf Fußball. Am liebsten würden sie täglich trainieren“, sagte Garke.

cbfb649a-04af-4b01-bee9-33d6309fc8f2.jpg

Das Bezirksfinale sehen die Berger als Zugabe, ihre Erwartungen haben sie bereits erfüllt. Mit einer ähnlichen Einstellung wollen es die Starnberger angehen. „Wir nehmen es, wie es kommt“, kündigte Trainer Tikves an.

Das Gewinnen allein steht beim Merkur CUP ohnehin nicht im Fokus, traditionell wird auch die fairste Mannschaft ausgezeichnet. Dieser Preis ging am Sonntag an den TSV Pentenried (siehe unten). Alle Ergebnisse der Vorrunden und Kreisfinals sowie zahlreiche Berichte und Fotos von den Veranstaltungen gibt es fortan tagesaktuell online auf der neuen Internetseite des Merkur CUP unter www.merkurcup.com. (Tobias Empl)

Weitere Artikel

Platz sieben für die SG

Merkur CUP: SG Hausham verkauft sich gut beim Bezirksfinale in …

Die SG Hausham konnte in einer starken Gruppe keinen Erfolg einfahren. Am Ende können sich die Junioren aber über eine gute Leistung und Platz sieben …
Merkur CUP: SG Hausham verkauft sich gut beim Bezirksfinale in Heimstetten

Merkur CUP 2022

Merkur CUP: FC Ismaning verpasst Halbfinale und wird Sechster beim …

Der FC Ismaning hat beim Bezirksfinale in Waakirchen kein Ticket nach Unterhaching lösen können. Trotzdem ist Trainer Vlachos zufrieden mit seinem …
Merkur CUP: FC Ismaning verpasst Halbfinale und wird Sechster beim Bezirksfinale

Platz drei für den SV

Merkur CUP: Riedmoos zieht gegen Akkurts Waldperlacher den Kürzeren

Der SV Riedmoos hat den Einzug in die Finalrunde verpasst. Gegen den Favoriten aus Waldperlach verlor der SV im Halbfinale mit 1:4.
Merkur CUP: Riedmoos zieht gegen Akkurts Waldperlacher den Kürzeren