Zweite Vorrunde in Gilching

Die 16 besten E-Jugendteams aus dem Landkreis treffen sich an diesem Sonntag beim TSV Gilching-Argelsried zur zweiten Vorrunde im Merkur CUP.

In vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften wird beim weltgrößten Fußballturnier für E-Junioren, das unsere Zeitung gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband durchführt, der Einzug in die nächste Runde ausgespielt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe ziehen ins Kreisfinale ein, das am Samstag, 16. Juni (ab 13.30 Uhr), stattfindet.

Am Sonntagvormittag (ab 9 Uhr) sind die Gruppen 5 und 6 gefordert. In Gruppe 5 treffen die FT Starnberg, der SV Inning, der SV Söcking und der TSV Pentenried aufeinander. Die Gruppe 6 beinhaltet die Teams des MTV Berg, des TSV Herrsching, des SC Wörthsee und des TV Stockdorf. Vorjahresfinalist Starnberg sowie Inning, Berg und Herrsching hatten in der ersten Runde ein Freilos und steigen erst mit dem Auftritt in Gilching in das Turnier ein. Söcking, Pentenried, Wörthsee und Stockdorf mussten sich allesamt bereits in der ersten Qualifikationsrunde durchsetzen.

Am Mittag (ab 12 Uhr) sind die Gruppen 7 und 8 an der Reihe. In Gruppe 7 trifft Gastgeber Gilching auf den SC Pöcking-Possenhofen, den TSV Tutzing und den TSV Erling-Andechs. Die Gruppe 8 ist mit dem Gautinger SC, dem MTV Dießen, dem SC Weßling und dem ISSC Buchhof befüllt. Gilching, Pöcking, Gauting und Dießen hatten in der ersten Runde ein Freilos, Tutzing, Erling, Weßling und Buchhof sind Qualifikanten.  mg

Kommentare