Haching ist eine Klasse für sich

+
Die Rot-Blauen von der SpVgg Unterhaching kamen mühelos eine Runde weiter und sind auch im Kreisfinale der große Favorit.

In Aying qualifizieren sich die SpVgg, Pullach, Grünwald und Fortuna Unterhaching fürs Kreisfinale

Nach dem zweiten Vorrundenturnier zum Merkur CUP 2018im südlichen Landkreis stehen nun alle Teilnehmer des Kreisfinales am Sonntag, 10. Juni, fest.

Auch in Aying (Ausrichter des Vorrundenturniers war die Spielgemeinschaft SF Aying/SV Helfendorf) herrschten für die E-Junioren optimale Bedingungen. In der Gruppe 1 wurde Merkur-CUP-Titelverteidiger SpVgg Unterhaching seiner Favoritenrolle vollauf gerecht: 9:0, 9:0 und 3:0 hießen die Vorrundenergebnisse der Hachinger gegen den TSV Hohenbrunn, die Mannschaft der Gastgeber und den SV Pullach. Der Gruppensieg war damit eine klare Sache. Wie auch der zweite Platz, den sich der SV Pullach ebenfalls in souveräner Manier sicherte.

In Gruppe 2 ging es da schon enger her. Im Auftaktspiel tat sich der TSV Grünwald gegen Fortuna Unterhaching beim 1:1 recht schwer. Nach zwei klaren Siegen in den restlichen beiden Spielern war der Grün-Weißen der Gruppensieg freilich nicht zu nehmen. Zweiter wurde Fortuna, die beiden Mannschaften sehen sich im Kreisfinale wieder.

Spielleiterin Anita Killi war hoch zufrieden mit dem Ablauf des Vorrundenturniers in Aying: „Die beiden ausrichtenden Vereine haben super zusammengearbeitet. Selten gibt es in einer Spielgemeinschaft ein solches Miteinander.“

Weiter geht’s nun am Sonntag, 10. Juni mit dem Kreisfinale. Wo gespielt wird, steht noch nicht fest. Sicher ist freilich, dass auch heuer die SpVgg Unterhaching die Mannschaft ist, die es zu schlgen gilt.

Folgende Mannschaften sind am 10. Juni im Kreisfinale um den Einzug ins Bezirksfinale: SpVgg Höhenkirchen, FC Biberg, FC Deisenhofen, TSV Sauerlach, SpVgg Unterhaching, SV Pullach, TSV Grünwald und Fortuna Unterhaching.

Kommentare