Zielsichere Garchinger

VfR, Feldkirchen, SVH und FCI im Kreisfinale

Der Torhunger des VfR Garching hat sich ausgezahlt. Durch den Sonderpunkt ab drei erzielten Treffern qualifizierten sich die Garchinger E-Jugend-Fußballer bei der Vorrunde im Merkur CUP in ihrer Gruppe souverän mit drei Siegen für das Kreisfinale am 9. Juni. Dort darf auch der TSV Feldkirchen antreten, der nur dem VfR unterlag. Gastgeber SC Grüne Heide und der FC Phönix Schleißheim, die ihren einzigen Punkt im direkten Duell gewannen, kamen nicht weiter.

Deutlich knapper ging es in Gruppe 2 zur Sache. Während die Nachwuchsfußballer des SV Heimstetten mit drei knappen Siegen die Vorrunde klar gewannen, setzte sich der FC Ismaning als Zweiter nur hauchdünn gegen den TSV Haar durch. Hier entschied die Anzahl der mehr erzielten Tore der punktgleichen Klubs über das Weiterkommen (siehe Tabelle oben rechts). Der Putzbrunner SV schlug sich wacker, unterlag in seinen Begegnungen aber dreimal 1:2 und kam auf den letzten Tabellenplatz.