Gelber Lohn für die Kreissieger

+
Freudige Kinderaugen und zufriedene Befürworter des Nachwuchsfußballs bei der Trikotübergabe. Pressesprecher Robert Christian Mayer (rechts) von der Sparkasse Oberland mit den Trainern Daniel Karg und Stefan Ritter sowie den Kickern von Merkur CUP-Kreisssieger TSV Schongau.

Es tut sich was bei Schongaus Fußballern. Der Nachwuchs macht Hoffnung auf bessere Zeiten. Genauer betrachtet: Die E-Jugendlichen sind auf dem besten Weg, den Schongauer Fußball irgendwann wieder einmal nach oben zu bringen.

Die vorbildliche Einstellung und der Trainingsfleiß der jungen Kicker wurden jetzt belohnt. Robert Christian Mayer, Pressesprecher bei der Sparkasse Oberland, überreichte den jungen Fußballern offiziell die Trikots, die das Geldinstitut für den Kreissieger bei der Merkur CUP-Runde ausgelobt hatte.

„Natürlich unterstützen wir den Fußballnachwuchs gerne“, machte Mayer deutlich, „im Sport und vor allem bei der Jugend ist Hilfe gut investiert.“ Seit vielen Jahren belohnt die Sparkasse, nach der Fusion als Sparkasse Oberland, den Kreissieger mit einem kompletten Satz Trikots. Schongaus E-Jugendliche spielten sich souverän durch die Vorrunde und demonstrierten auch beim Kreisfinale in Ingenried ihre bessere Klasse. Letztlich mit einem 4:0-Halbfinalsieg gegen Peiting. Im Endspiel bezwangen sie Nachbar Hohenfurch mit 2:0 und schafften damit den Einzug in eines der Bezirksfinals, das die jungen Lechstädter auf dem sechsten Platz abschlossen. Sieger: FC Bayern München.

„Wir haben inzwischen 34 E-Jugendspieler, die in drei Mannschaften im Einsatz sind“, umschreibt Daniel Karg, mit Axel Schölzinger, Stefan Ritter und weiteren drei Übungsleitern als Trainer im Einsatz, die Bemühungen um den Nachwuchs und die Begeisterung der jungen Fußballer. Über die Trikots freuten sich die Schongauer natürlich besonders. Und für die Sparkasse Oberland ist das Engagement im E-Jugendfußball und insbesondere beim Merkur CUP Motivation, die Veranstaltungsreihe auch künftig zu unterstützen.

Weitere Artikel

Belohnung für Fairness

Vorweihnachtliche Bescherung, oder nachträglicher Lohn für Anstand und Fairness. Die jungen E-Jugendfußballer der Spielgemeinschaft Apfeldorf/Kinsau …
Belohnung für Fairness

Kommentare