Schöne Folgen vorbildlichen Verhaltens

+
Daumen hoch für das neue Outfit: Die Steinhöringer U11-Buben freuen sich über den Fairnesspreis mit (vorne, v.l.) Vitus Hirsch, Paul Wieser, Felix Zimmermann, Manuel Wild, Maxi Zimmermann sowie (Mitte) Philip Springer, Dustin Wachter, Jakob Mayerhofer, Markus Huber und Sammy Grasser. Überreicht wurden die Trikots von (hinten, v.l.) Richard Stadler, Geschäftskundenbetreuer der E.ON Energie Deutschland GmbH, an TSV-Trainer und -Jugendleiter Rainer Huber im Beisein von EZ-Sportredakteur Olaf Heid. Gefehlt haben Kicker Bene Perzl und Co-Trainer Florian Möckel.

Fairness gehört zum Fußball einfach dazu. Auch beim Merkur CUP, dem größten U 11-Juniorenturnier seiner Art, der vom Münchner Merkur und seinen Heimatzeitungen sowie dem Bayerischen Verband veranstaltet wird. Die E-Junioren des TSV Steinhöring überzeugten beim Kreisfinale in Poing auf ganzer Linie.

Sie gewannen Mitte Mai für ihr vorbildliches Verhalten den Fairnesspreis, der – spendiert von Merkur CUP-Sponsor E.ON – auch einen feschen Trikotsatz umfasst. Nun wurde das neue Outfit offiziell durch (Mitte, v.l.) E.ON-Vertreter Richard Stadler und EZ-Sportredakteur Olaf Heid an den Verein übergeben. Die damalige E1 spielt nun als D-Jugend in der JFG Ebrachtal, darum freute sich die jetzige E2 des TSV Steinhöring riesig über das Präsent, das auch eine Art Belohnung für die Hinrunden-Meisterschaft (Gruppe „Ost Tiger“) war.  ola

Kommentare