Walpertskirchener Wirbelsturm: 19 Tore in 60 Minuten

+
Ein Remis holte der FC Lengdorf (weiße Trikots) gegen den TSV Dorfen. Es reichte aber nicht fürs Weiterkommen.

Bei schönstem Fußballwetter präsentierte sich der FC Lengdorf als Veranstalter des Merkur CUP der E-Junioren vor gut besuchter Zuschauerkulisse von seiner besten Seite.

Sportlich lief es für die E-Juniorinnen der Gastgeber besser (Bericht folgt) als bei den Buben, die ausschieden. Weiter sind dagegen der TSV Dorfen, FC Forstern sowie SV Walpertskirchen und RW Klettham. Die Spiele wurden von Willi Brambring, Moritz Holzner und Thomas Thaller souverän und konzentriert geleitet. Die Partien waren von einer fairen Spielweise aller Beteiligten geprägt.

Gruppe 1

FC Forstern – Hörlkofener SV 6:0 – Im ersten Spiel brannte der FC Forstern ein Feuerwerk an Toren ab und freute sich über einen Extra-Punkt. Die Treffer erzielten Maxi Spreitzer (3), Lukas Reich (2) und Niklas Petri.

FC Lengdorf – TSV Dorfen 2:2 – Einen spannenden Fight lieferten sich der FC Lengdorf und der TSV Dorfen. Die Isenstädter gingen durch zwei schnelle Treffer von Tim Daubenbüchel und Daniel Mooser in Führung. Simon Wagners Antwort war ein Doppelpack innerhalb einer Minute.

FC Forstern – TSV Dorfen 2:3 – Gegen den FC Forstern hatte diesmal der TSV die Nase vorne. Die Tore erzielten wiederum Daniel Mooser (2) sowie Clemens Blaha. Der FC Forstern glich den ersten Treffer noch durch Paul Jäger aus. Lukas Reich machte es zum Schluss nochmal spannend.

Hörlkofener SV – FC Lengdorf 0:2 – Mit einer konzentrierten Leistung setzte sich der FC Lengdorf durch. Die Tore erzielten Jakob Renner sowie Simon Wagner. Der HSV war in der Offensive zu harmlos und erarbeitete sich kaum Chancen.

TSV Dorfen – Hörlkofener SV 2:0 – Für die Isenstädter war der Erfolg gleichbedeutend mit dem Gruppensieg. Jonas Hörle besorgte mit seinen zwei Treffern den Dreier.

FC Lengdorf – FC Forstern 0:3 – Im letzten Spiel versagten beim Gastgeber die Nerven. Sie konnten nicht an die Leistungen der Vorpartien anknüpfen. Paul Jäger, Maxi Spreitzer sowie Lukas Reich machten ein Weiterkommen für den FCL durch ihre Treffer unmöglich. Der Gastgeber musste mit dem unliebsamen dritten Platz vorlieb nehmen.

Gruppe 4

RW Klettham – SV Walpertskirchen 1:4  – Einen Traumstart legte der SV Walpertskirchen mit einem 4:1 gegen den FC Rot-Weiß Klettham hin. Der WSV agierte schneller und erspielte sich so jede Menge Möglichkeiten. Georg Schuler, Tobias Gassner, Benjamin Hötscher und Adrian Alexy erzielten die Tore. Auf der Gegenseite traf Adrien Pireck.

TSV Grüntegernbach – TSV St. Wolfgang 1:1 – Das Spiel endete leistungsgerecht 1:1. Weder der TSV Grüntegernbach noch der TSV St. Wolfgang konnte sich durch eine entscheidende Aktion vom Gegner abheben. Den Treffer von Philipp Greimel glich der Wolfganger Kicker Jonas Grundner aus.

RW Klettham – TSV St. Wolfgang 10:0 – Ein Spektakel erlebten die Zuschauer beim Kletthamer 10:0. Eine kleine Lehrstunde in Sachen Tore erteilte dabei Elmar Oruc mit seinen vier Treffern. Ferner netzten Paule Leite (3), Adrien Prieck (2) sowie Haris Barbic ein.

SV Walpertskirchen – TSV Grüntegernbach 6:0 – Der WSV war präsenter auf dem Platz und nutzte die Räume nahezu makellos aus. Nils Hackenbengen (2), Adrian Alexy (2) sowie Georg Schuler und Benjamin Hötscher sorgten für den Sieg.

TSV St. Wolfgang – SV Walpertskirchen 0:9 – Den Gruppensieg sicherte sich der WSV durch sein Torfestival im letzten Turnierspiel gegen den TSV St. Wolfgang. Die Walpertskirchener ließen dem unterlegenen Gegner nahezu keine Chance zum Verschnaufen und spielten sich in einen Torrausch. Nils Hackenbengen war mit seinen fünf Treffern Spieler des Tages. Außerdem trafen Tobias Rauch und Adrian Alexy je zweimal.

TSV Grüntegernbach – RW Klettham 0:3 – Den zweiten Platz erkämpfte sich RW Klettham durch ein 3:0 gegen den TSV Grüntegernbach. Früh in der Partie wurde klar, dass der TSV nichts mitnehmen würde. Elmar Oruc und Haris Barbic ließen den Ball im Netz zappeln. Außerdem verhalf ein Eigentor zum Endstand.

Die Ergebnisse:

FC Forstern - Hörlkofener SV 6:0

FC Lengdorf - TSV Dorfen 2:2

RW Klettham - SV Walpertskirchen 1:4

TSV Grüntegernbach - TSV St. Wolfgang 1:1

FC Forstern - TSV Dorfen 2:3

Hörlkofener SV - FC Lengdorf 0:2

RW Klettham - TSV St. Wolfgang 10:0

SV Walpertskirchen - TSV Grüntegernb. 6:0

TSV Dorfen - Hörlkofener SV 2:0

FC Lengdorf - FC Forstern 0:3

TSV St. Wolfgang - SV Walpertskirchen 0:9

TSV Grüntegernbach - RW Klettham 0:2

Gruppe 1

1. TSV Dorfen 7: 4 8

2. FC Forstern 11: 3 8

3. FC Lengdorf 4: 5 4

4. Hörlkofener SV 0: 10 0

Gruppe 2

1. SV Walpertskirchen 19: 1 12

2. RW Klettham 13: 4 7

3. TSV Grüntegernbach 1: 9 1

4. TSV St. Wolfgang 1: 20 1

Kommentare