SCBV und MSA greifen an

Die Grafinger E-Juniorinnen (rechts in gelb) müssen auf ihr Glück hoffen, um als Erstrunden-Dritter in die nächste Runde zu kommen. (Foto: Ralf Ruder)

Auch bei den Mädchen ist der Startschuss zum Merkur CUP gefallen. In Penzberg wurden die ersten beiden Gruppen ausgespielt.

In Gruppe 1 waren die Mannschaften des SC Gröbenzell und TSV Grünwald punkt- und torgleich. Der direkte Vergleich endete 0:0, das anschließende Acht-Meter-Schießen gewann Grünwald, das damit gemeinsam mit Penzberg in der zweiten Runde steht. Gröbenzell darf noch ein klein wenig hoffen, die jeweiligen Drittplatzierten kommen in einen Lostopf. Hier entscheidet nach allen Vorrunden, welche zwei Mannschaften durch Losglück auch in die zweite Runde kommen.

Gruppe 1

1. ESV Penzberg 12 Punkte 16:0 Tore

2. TSV Grünwald 4 Punkte  2:6 Tore

3. 1. SC Gröbenzell 4 Punkte  2:6 Tore

4. FSV Höhenrain 0 Punkte  0:8 Tore

Gruppe 2

1. TSV Grasbrunn 11 Punkte 12:0 Tore

2. SV DJK Würmtal 6 Punkte  2:2 Tore

3. TSV Grafing 3 Punkte  1:6 Tore

4. TSV Gilching 0 Punkte  0:7 Tore

Diese Startplatz-Verlosung könnte den TSV Grafing wieder zurück ins Geschäft bringen. Er landete mit einem Sieg auf Rang drei hinter der SV DJK Würmtal.

Auf das Losglück möchten sich die Juniorinnen der SpVgg Markt Schwabener Au bei der anstehenden Vorrunde in Langengeisling nicht verlassen. Als frisch gebackener Meister kommen die Spielerinnen von Trainer Markus Straub auch mit der nötigen Portion Selbstvertrauen in den Merkur CUP. „Wir können das schaffen“, ist sich Straub sicher, schließlich bleibt ihnen vorerst das Duell mit zwei Favoriten erspart: „Der FFC Wacker und der TSV Grasbrunn sind ganz stark einzuschätzen.“ Letzterer qualifizierte sich bereits in Penzberg als Gruppenerster mit 12:0 Toren. Auch in der Liga läuft es bestens für den TSV (119 Tore in elf Spielen).

Am Samstag gehen dann auch die E-Juniorinnen des SC Baldham-Vaterstetten ins Rennen. Sie spielen in Gruppe 7, die in Lengdorf ausgetragen wird. Dort heißen die Gegnerinnen ab 11 Uhr TSV Haar, SpVgg Steinkirchen und Gastgeber FC Lengdorf.

Die Vorrundenspiele in Langengeisling beginnen am Donnerstag um 10 Uhr (Ende etwa 12.30 Uhr). Die zweite Runde wird am 25./26. Juni gespielt.

Gruppe 5: FC Langengeisling, FC Moosinning, TSV Schwabhausen, TSV Hohenbrunn.

Gruppe 6: SpVgg Höhenkirchen, FC Ottobrunn, SpVgg Markt Schwabener Au, FC Fasanerie-Nord.

Gruppe 7: FC Lengdorf, TSV Haar, SpVgg Steinkirchen, SC Baldham-Vaterstetten.

Kommentare