Hörlkofen und Geisling in Schusslaune

+
Sie zauberten in Buch (v. l.): Hörlkofener SV, SC Moosen, FC Lengdorf, SV Buch am Buchrain, FC Langengeisling, SV Schwindegg, TSV Erding und FC Fraunberg.

Bereits zum dritten Mal in Folge hat sich der SV Buch am Buchrain als Ausrichter im Merkur CUP bewährt.

In die zweite Runde schafften es die Gruppensieger Hörlkofener SV und FC Langengeisling sowie der FC Erding und der FC Lengdorf. Alle Spiele wurden von Franz Weizenbeck, Robin Schmid und Günter Neef souverän geleitet.

SV Buch – FC Fraunberg. 0:3: Nicolas Benner erzielte die Führung. Alle Bucher Angriffe endeten an der engen Verteidigung des FC Fraunberg, während auf Bucher Seite Torwart Sebastian Lutzer ständig gefordert war. Franz Kunisch traf zum 2:0. Michael Renner hatte Pech bei einem Freistoß. Auf der Gegenseite erzielte Michael Berghammer das dritte Tor.

FC Erding – Hörlkofener SV 1:1: Lino Oeder brachte Erding nach Vorlage von Maximilian Ruff aus dem Mittelfeld heraus in Führung. Die anfängliche Überlegenheit des FC Erding verschob sich langsam Richtung Hörlkofener SV. Jakob Engelhart scheiterte bei einem Torschuss am Erdinger Torwart Jonas Böhrer. Nach einer Flanke von Moritz Franz traf Engelhart zum 1:1.

SV Schwindegg – SC Moosen 2:0: Die SV-Abwehr mit Constantin Rychlik und Manuel Wagner ließ keine Angriffe des SC Moosen durch. Durch gutes und präzises Zusammenspiel konnte Luca Uliczka das erste Tor erzielen. Die nächste Torchance verwerte Uliczka zum 2:0. Der SC-Torwart verhinderte durch engagiertes und frühes Eingreifen weitere Tore.

FC Langengeisling – FC Lengdorf 4:1: Einen Schuss von Felix Nörling parierte der Lengdorfer Torwart Pius Gruber noch, aber Thomas Huber staubte zum 1:0. Im Gegenzug verpasste Simon Wagner den Ausgleichstreffer. Kurz darauf verwandelte Maximilian Wagner einen Siebenmeter zum 2:0. Ein Pfostenschuss von Thomas Huber hätte Lengdorf beinahe wieder ins Spiel gebracht. Im Gegenzug traf sein Namensvetter Thomas Huber aus Langengeisling zum 3:0 Simon Wagner bereitete mit schönem Dribbling das 1:3 durch Fabian Toletti vor. Elias Ippisch antwortete mit dem 4:1.

SV Buch – Hörlkofener SV 0:6: Max Kobelbauer (2) und Moritz Franz brachten den HSV schnell 3:0 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit fand Buch kein Rezept gegen den Sturm des Gegners. So machten Franz (2) Szilard Dory das halbe Dutzend voll.

FC Fraunberg – FC Erding 0:3: Amel Culjak ließ Fraunbergs Torwart Sebastian Haindl bei seinem Schuss aus 16 Metern keine Chance. Ein Gewaltschuss brachte auch das 2:0. Nach der Pause markierte Lino Oeder das 3:0. Den Pfosten traf Xaver Brandhuber.

SV Schwindegg – FC Lengdorf 0:5: Das schnelle erste Tor gelang Fabian Toletti. Nach präzisem Zusammenspiel erhöhte Jakob Renner auf 2:0. Danach war die Schwindegger Gegenwehr gebrochen. Renner traf zweimal. Zwei SV-Spieler mussten das Spielfeld verletzt verlassen. Die Schwindegger Abwehr um Constantin Rychlik und Manuel Wagner gab ihr Bestes, konnte allerdings das fünfte Tor durch Vinzenz Stangl nicht verhindern.

SC Moosen – FC Langengeisling 0:3: Nach einem wahren Sturmlauf gelang Thomas Huber das 1:0. Kurz darauf erhöhte Elias Ippisch. Mehrmals traf der FCL den Pfosten, ehe Lorenz Daimer das 3:0 markierte.

SV Hörlkofen – FC Fraunberg 2:1: Moritz Franz brachte den HSV in Führung. Nach einem guten Zusammenspiel erzielte Nicolas Berner den Ausgleich. Kurz vor Schluss gelang Szilard Dory der Siegtreffer für Hörkofen.

FC Erding – SV Buch 2:2: Maxi Obermaier erzielte die überraschende Bucher Führung. Amel Culjak markierte den Ausgleich und brachte den Favoriten in Front. Die Bucher ließen sich nicht beirren. Obermeier bestrafte einen Fehler in der Erdinger Abwehr zum 2:2.

FC Lengdorf – SC Moosen 5:2: Jakob Renner schoss den FCL 2:0 In Führung. Vinzenz Stangl und Simon Wagner (2) erhöhten. Der SC Moosen wurde für seinen unermüdlichen Einsatz durch zwei Tore von Georg Brenninger belohnt.

FC Langengeisling – SV Schwindegg 3:0: Thomas Huber war im Nachschuss für den FCL zum 1:0 erfolgreich. Beim 2:0 von Senal DeSilva lief der Ball über fünf Stationen. Bastian Fritzsche markierte den Endstand.

Ergebnisse:

SV Buch am Buchrain - FC Fraunberg 0:3

FC Erding - Hörlkofener SV 1:1

SV Schwindegg - SC Moosen 2:0

FC Langengeisling - FC Lengdorf 4:1

SV Buch am Buchrain - Hörlkofener SV 0:6

FC Fraunberg - FC Erding 0:3

SV Schwindegg - FC Lengdorf 0:5

SC Moosen - FC Langengeisling 0:3

Hörlkofener SV - FC Fraunberg 2:1

FC Erding - SV Buch am Buchrain 2:2

FC Lengdorf - SC Moosen 5:2

FC Langengeisling - SV Schwindegg 2:0

Gruppe 1

1. Hörlkofener SV 9: 2 8

2. FC Erding 6: 3 6

3. FC Fraunberg 4: 5 4

4. SV Buch am Buchrain 2: 11 1

Gruppe 2

1. FC Langengeisling 10: 1 12

2. FC Lengdorf 11: 6 8

3. SV Schwindegg 2: 8 3

4. SC Moosen 2: 10 0

Kommentare