Gastgeber Lengdorf setzt sich durch

+
Immer einen Schritt schneller als der TSV Haar waren Novalie Bräuninger (r.) und ihre Lengdorfer Teamkolleginnen.

Bei schönstem Fußballwetter präsentierte sich der FC Lengdorf als Veranstalter des Merkur CUP der E- Juniorinnen vor gut besuchter Zuschauerkulisse von seiner besten Seite.

Sportlich lief es für die E-Juniorinnen bei den Gastgebern besser als bei den Jungs (wir berichteten). Das Turnier entschied der SC Baldham-Vaterstetten für sich. Der FC Lengdorf konnte sich als Zweiter ebenfalls für die zweite Runde qualifizieren.

Im ersten Spiel bezwangen die Lengdorferinnen den TSV Haar mir 3:1 Toren. Für die Gastgeberinnen trafen zweimal Antonia Rodeck sowie Isabelle Christiansen. Der TSV Haar hatte zu wenig entgegenzusetzen, und so fuhren die Lengdorfer einen verdienten Sieg ein.

Die Partie gegen den SC Baldham-Vaterstetten entpuppte sich als schwierigere Aufgabe für die E-Mädels. Beide Mannschaften neutralisierten sich über die Spieldauer und produzierten nur wenige Torchancen. So endete die Partie leistungsgerecht 0:0.

Im letzten Spiel trat der FCL gegen die SpVgg Steinkirchen an. Dieses Spiel entschieden die Gastgeberinnen wiederum für sich und sicherten sich durch die Treffer von Antonia Rodeck und Lena Wimmer den Einzug in die nächste Runde.

Janine Schorer und Filis Renner leiteten die Partien souverän und sicher.

Ergebnisse:

FC Lengdorf - TSV Haar 3:1

Steinkirchen - SC Baldham 1:8

TSV Haar - Steinkirchen 7:1

SC Baldham - FC Lengdorf 0:0

FC Lengdorf - Steinkirchen 2:0

TSV Haar - SC Baldham 0:6

1. SC Baldham 14:1   9

2. FC Lengdorf 5:1  8

3. TSV Haar 8:10  4

4. SpVgg Steinkirchen 2:17  0

Kommentare