Merkur CUP Auftakt 2016:

Startschuss für historische Revanche

Der Merkur CUP 2016 mit vielen treuen Begleitern: (v.l.) Merkur-Sportchef Heinrich Lemer, Merkur CUP-Spielleiter Peter Papistock, BFV-Bezirksvorsitzender Robert Schraudner, Carmen Haidacher, Helmut Bräckle von E.ON Bayern Vertrieb, Manfred Schwabl, Guido Buchwald, Timo Leonhardt von Ensinger Mineral-Heilquellen, Patrick Verbaast von Bavaria Filmstadt, Uwe Vaders, Marina Julia Prucker von CEWE, Prof. Dr. Patricia East von der Philipp Lahm-Stiftung, Katharina Schrott von acta7 und Dr. Rüdiger Degwert.

Größtes E-Jugend-Turnier der Welt beginnt – Favoriten wollen nach Ismanings Überraschungssieg Wiedergutmachung

Der wichtigste Moment der Auftaktveranstaltung des Merkur CUP im Münchner Pressehaus fand bereits nach wenigen Minuten statt: Die Verkündung des Datums für das große Finale. Da zückten zahlreiche Trainer und Betreuer den Kalender und notierten sich den 16. Juli, auf den sie nun mit über 6000 neun- bis elfjährigen Nachwuchsfußballern aus Oberbayern hinfiebern. Das Finale der Mädchen findet bereits eine Woche vorher statt, am 9. Juli.

Volles Haus: In der „Alten Rotation“ im Pressehaus fand der CUP-Auftakt statt.

Der Weg zum Titel beim größten E-Jugend-Turnier der Welt, das unsere Zeitung gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) und in Zusammenarbeit mit den Partnern E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen, CEWE und Bavaria Filmstadt austrägt, dürfte dabei so umkämpft werden wie selten zuvor. Dafür hat im vergangenen Jahr der FC Ismaning gesorgt, der erstmals in der 21-jährigen Turniergeschichte die Vorherrschaft der drei großen Münchner Vereine FC Bayern, TSV 1860 und SpVgg Unterhaching durchbrochen hat. Zuvor hatte das Trio den Titel stets unter sich ausgemacht.

Noch am Tag des Ismaninger Überraschungssiegs haben die Favoriten beschlossen, 2016 Revanche zu nehmen. Besonders der Nachwuchs vom FC Bayern hat einiges wiedergutzumachen. Mit zehn Titeln sind die „Roten“ vor dem TSV 1860 (acht Titel) Rekordsieger, im Vorjahr aber nicht einmal bis ins Halbfinale gekommen.

Der beste Grund, sich beim CUP ins Zeug zu legen, grüßte bei den Auftaktveranstaltungen am vergangenen Mittwoch und Donnerstag in der „Alten Rotation“ im Pressehaus des Münchner Zeitungsverlags überlebensgroß von der Leinwand: Schirmherr Philipp Lahm. Einst nahm er mit der FT Gern am Turnier teil, darauf folgte eine steile Karriere. Weitere Beispiele sind Thomas Müller, Mats Hummels oder Stefan Aigner. Alle kickten sie bereits beim Merkur CUP und haben den Sprung in die Bundesliga geschafft.

Fotos vom Merkur CUP Auftakt 2016

Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © N. Vaders
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Sc hlaf
Merkur CUP Auftakt 2016
Merkur CUP Auftakt 2016 © Schlaf

Der Merkur CUP lohnt sich aber auch, wenn es nicht für die ganz große Karriere reicht. Alle Teilnehmer werden mit T-Shirts, Autogrammkarten von Philipp Lahm sowie einer Einladung zu einem Spiel der SpVgg Unterhaching belohnt. Wer es sogar in eines der Kreis- oder Bezirksfinals schafft, darf sich über weitere Preise freuen. Besonders hoch im Kurs stehen die Eintrittskarten für die Allianz Arena: Wer es bis ins Kreisfinale schafft, wird mit Eintrittskarten vom TSV 1860 belohnt, wer dort siegreich ist, darf auch noch zum FC Bayern in die Arena.

So sorgt der Merkur CUP auch nach dem großen Finale dafür, dass der Terminkalender nicht fußballfrei bleibt.

Nachwuchs noch besser in Szene gesetzt

Fotobuch mit Merkur CUP-Momenten von CEWE – Mannschaftsfotos von Bavaria Filmstadt

Für Bilder, die im Gedächtnis bleiben, war der Merkur CUP schon immer gut: spektakuläre Tore, begeisterte Jubelszenen und nach dem großen Finale die obligatorische Apfelschorlendusche. Künftig sollen diese und weitere Bilder nicht nur auf Zeitungsseiten und im Gedächtnis landen. Der neue Merkur CUP-Premiumpartner CEWE schenkt allen Trainern und Betreuern der Kreisfinalisten für ihr Team ein Fotobuch mit den schönsten Erinnerungen.

Individuelle Erinnerungen in Buchform: Uwe Vaders präsentiert das Fotobuch von CEWE.

„Wir möchten damit die Einzigartigkeit der Erlebnisse des Merkur CUP unterstützen“, erklärt Marina Julia Prucker von CEWE die Idee des Bildbands. Das Buch wird aus 42 Seiten zur Merkur CUP-Geschichte und zumlaufenden Turnier bestehen. Die Seiten werden dabei vorab von Profis gestaltet, gespickt mit Bildern der Fotografen des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen. Zur individuellen Erinnerung werden die Bücher, weil Felder vorgesehen sind, die jede Mannschaft mit ihren persönlichen Bildern vom Turnier bestücken kann. So landet auch der Schnappschuss aus der Mannschaftskabine oder die Choreografie der Spielereltern im Fotobuch.

Die Vereine, die ins Kreisfinale kommen, erhalten Fotobücher geschenkt. „Wer leer ausgeht oder mehr möchte“, betont Turnier-Organisator Uwe Vaders, „kann das Buch auch für einen kleinen Taler erwerben.“ Daneben wartet ab dem Kreisfinale noch eine zweite Neuheit auf den Fußballnachwuchs. Bavaria Filmstadt, seit diesem Jahr CUP-Premiumpartner, nimmt von jedem Team ein Mannschaftsfoto auf. Nicht irgendwie, sondern vor einem sogenannten „Greenscreen“, der es ermöglicht, das Bild nachträglich mit einem neuen Hintergrund anzureichern. Auf dem fertigen Bild wird jede Mannschaft virtuell mit Turnier-Schirmherr Philipp Lahm in der Allianz Arena posieren. So herrscht künftig noch mehr Champions-League- Atmosphäre beim weltweit größten E-Jugend-Turnier.

Von Christoph Fuchs

-----

Den kompletten Zeitungsbericht gibt's hier zum Download.

Einen Video-Bericht vom Auftakt finden Sie hier.

Kommentare