Mädchen-Finale am Samstag, 9. Juli:

Her das Ding in Huglfing!

+
Da ist Feuer drin: Der SC Huglfing (gelbe Trikots) schaffte es ins „Finale dahoam“.

Die acht besten Mädchen-Mannschaften spielen am Samstag um den Merkur CUP – Setzt Wacker den Siegeszug fort?

Zum zweiten Mal bekommen die Mädchen ihr eigenes Finale beim Merkur CUP - völlig losgelöst vom Finale der Jungen. Im Vorjahr waren die besten Nachwuchs-Fußballerinnen beim TSV Schwabhausen zu Gast, wo dem FFC Wacker München durch ein 3:0 im Endspiel gegen den TSV Grasbrunn der Titel-Hattrick gelang. Heuer treffen sich die acht besten Teams beim SC Huglfing (Landkreis Weilheim-Schongau), wo die Münchnerinnen am Samstag (ab 11.30 Uhr) Anlauf zu ihrem vierten Erfolg nehmen. Oder kann der Siegeszug von Wacker gestoppt werden?

In Gruppe A trifft der Titelverteidiger auf den Post-SV München, Gastgeber SC Huglfing und den TSV Schwabhausen, in Gruppe B kämpfen Vorjahresfinalist TSV Grasbrunn, die SpVgg Markt Schwabener Au, der ESV Penzberg und der FC Teutonia München um den Einzug ins Endspiel.

Der 2.700-Einwohner-Ort Huglfing freut sich auf das Finale. Harald Gärtner, sportlicher Leiter für Frauen- und Mädchenfußball, organisierte bereits ein Vorrundenturnier, aber: „Ein solches Finale ist schon noch etwas anderes.“ Ganz bestimmt.

Den Zeitungsbericht mit Fotos aller Mannschaften gibt's hier zum Download.

Kommentare