Die fairste Mannschaft

+
Verdienter Lohn: (v.l.) E.ON-Vertreter Richard Stadler, Merkur-Sportredakteurin Julia Pawlovsky, Trainer Bernhard Jackl, Jugendleiterin Elke Klinkhammer und Co-Trainer Michael Leitner freuen sich mit den Buben in ihren neuen Trikots.

Jetzt ist es amtlich: Die Sportfreunde Fischbachau sind beim Merkur CUP, dem größten E-Jugend-Turnier der Welt, die fairste Mannschaft.

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat sich das Team aus dem Leitzachtal nun schon den E.ON-Fairnesspreis beim Kreisfinale gesichert. „Ich bin so stolz“, sagt Fischbachaus Trainer Bernhard Jackl. „Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, dass wir schon wieder gewonnen haben.“

Für das vorbildliche, sportliche Verhalten auf und neben Platz spendierte Merkur CUP-Partner E.ON einen Satz Trikots. E.ON-Vertreter Richard Stadler besuchte die Mannschaft nun im Training und brachte die neuen Dressen persönlich vorbei. Bei den Buben war die Freude natürlich groß.

Kommentare