Wenn der Ball nicht ins Tor will

Tor für Ebersberg durch Florian Pollak (l.), Benedikt Chirco jubelt mit.

TSV Ebersberg verpasst ungeschlagen das Halbfinale und landet beim Bezirksfinale C auf Rang sechs

Die U11-Mannschaft des TSV Ebersberg hatte jüngst Erfolge zu verzeichnen. Vor ein paar Tagen noch wurde das Team um das Trainerteam Bruno Chirco und Denise Sinnemann Mini-Weltmeister bei einem Turnier in Rechtmehring. Und am Sonntag durfte sich der Ebersberger Nachwuchs beim Bezirksfinale des Merkur CUP in Heimstetten präsentieren.

Zwar konnte der Kreisfinal-Zweite dort nicht das Ticket für das Landesfinale am 19. Juli bei der SpVgg Unterhaching lösen. Aber mit einem sechsten Rang kehrte man zufrieden heim. „Wir haben in diesem Jahr mit der Mannschaft einen großen Schritt gemacht und haben uns durch Fleiß und Training stark verbessert“, zog Chirco Bilanz. Dass es beim Merkur CUP, der vom Münchner Merkur und dem Bayerischen Fußballverband ausgerichtet sowie von E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen und Merkur-Cup-Ausrüster uhlsport präsentiert wird, in Heimstetten nicht zu mehr reichte, lag daran, dass das TSV-Team in der Gruppe A nur Dritter wurde.

Nach dem Ausgleich in letzter Minute im ersten Spiel gegen den TSV Dorfen durch Florian Pollak war die Hoffnung noch groß. Doch nach einer Nullnummer gegen den TSVE Karlsfeld mussten die Ebersberger gegen SE Freising gewinnen. Aber der Ball wollte nicht ins Tor. Benedikt Chirco köpfte gegen das Außennetz, Pollak zielte mit einem Fallrückzieher ebenso vorbei wie Viktor Golubenko. Sinnemann feuerte die Ihren kräftig vom Seitenrand aus an. Es half nichts: Erneut 0:0, Ebersberger verpasste damit das Halbfinale.

Auch wenn sich die Kreisstädter für das Turnier „eigentlich mehr vorgenommen hatten“, war Chirco mit der Leistung nicht unglücklich: „Dass wir hier drei Mal nicht verlieren, damit habe ich nicht gerechnet.“ Eine Niederlage im Spiel um Platz fünf gegen Schondorf (1:5/Ehrentreffer: Maximilian Schlesinger) gab es letztendlich doch noch. Eine zu verschmerzende Niederlage für den Mini-Weltmeister und Teilnehmer am Bezirksfinale.

Kommentare