1. Turnier beim TSV Au/Hallertau

+
Siegtorschütze Dennis Wittmann (r.): Dank seines Treffers gegen Hörgertshausen kam Moosburg weiter.

Mit drei Siegen qualifizierte sich der FC Neufahrn souverän für das Kreisfinale. Die Überraschung beim Turnier in Au war der zweite Platz des FC Moosburg.

von Peter Spanrad

Au – Ein Selbstläufer war das Turnier für die favorisierten Neufahrner keinesfalls. Die Gegner entwickelten einen ungeheuren Ehrgeiz. Bereits im Auftaktspiel bekamen die Neufahrner Buben das zu spüren. Außenseiter SV Pulling hielt bis Mitte der zweiten Halbzeit das 0:0. Der Bann war gebrochen, als Alexander Moosbauer zum 1:0 traf. Leon Rössler erhöhte dann kurz vor dem Schlusspfiff zum hochverdienten 2:0. Gegen den SV Hörgertshausen ließen es die Neufahrner dann in der zweiten Partie recht

Die richtige Stärkung hatten ganz offensichtlich die Neufahrner Buben mit dabei. Mit drei Siegen qualifizierten sie sich für das Kreisfinale.

locker angehen. Erst nach einer Standpauke durch das Trainergespann Ralf Duschl und Markus Rössler wachten die Spieler auf. Tobias Bock schoss das 1:0. Hörgertshausen setzte nach, hatte aber im Abschluss Pech. Fast mit dem Schlusspfiff erhöhte Ali Berk auf 2:0. „Unsere Mannschaft war in dieser Partie überhaupt nicht präsent“, monierte das Trainergespann. Weil die Neufahrner in der abschließenden Partie gegen den Turnierzweiten FC Moosburg eine klasse Partie zeigten und souverän mit 3:0 siegten (Tore: Ali Berk, Joel Cawen, Bektas Bulanik) waren Ralf Duschl und Markus Rössler am Ende glücklich. „Das war insgesamt ein sehr gutes Auftreten unserer Mannschaft. Wenn wir beim Kreisfinale einen guten Tag erwischen, können wir jeden schlagen und haben somit vielleicht eine kleine Außenseiterchance.“

Im Nachhinein war die zweite Partie des Turniers zwischen dem FC Moosburg und dem SV Hörgertshausen ausschlaggebend dafür, wer neben dem FC Neufahrn noch zum Kreisfinale fahren darf. Hörgertshausen dominierte über weite Strecken das Spiel, vergab aber hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Kurz nach Wiederanpfiff schoss der Moosburger Dennis Wittmann aus dem Nichts das „goldene“ 1:0. Die Hörgertshausener Buben waren sichtlich geschockt und konnten nicht mehr dagegen halten. Dieser Sieg schien die Moosburger zu beflügeln. Gegen den SV Pulling spielten sie wie aus einem Guss und gewannen durch die Tore von Dominik Bisaku und Isaaka Ridwane verdient mit 2:0. „Wir hatten uns schon vorgenommen, das Kreisfinale zu erreichen“, zeigte sich Moosburgs Coach Philipp Heinrichts mit der Leistung seines Teams hoch zufrieden. „Im Kreisfinale wollen wir alles geben, und dann schauen wir einmal, wie weit wir kommen.“

Enttäuschung herrschte im Lager des SV Hörgertshausen. „Wir hatten eigentlich schon damit gerechnet, dass wir uns für das Kreisfinale qualifizieren“, räumte das Trainergespann Georg Radlmaier und Josef Wild ein. „Gegen Moosburg haben wir uns dumm angestellt und gegen Neufahrn fehlte uns auch ein wenig das Glück.“ Nur beim 4:1-Sieg über Pulling lief es bei den Hörgertshausenern nach Wunsch. Die Treffer besorgten Julian Radlmaier (2), Simon Gerlach und Maximilian Böck. Für den SV Pulling traf Philipp Ratzek. Die beiden Trainer, Christian Winkelhofer und Stefan Ratzek, nahmen das Ausscheiden gelassen: „Wir waren Außenseiter. Mit der Leistung unserer Mannschaft sind wir zufrieden. Wichtig war, dass unsere Kinder viel Spaß beim Spielen hatten.“

Gruppe 1

1. TSV Eching 17:0 12

2. SC Freising 7:3 7

3. TSV Rudelzhausen 2:9 3

4. FC Mintraching 0:14 0

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: TSV Eching und der SC Freising

Gruppe 2

1. FC Neufahrn 14:0 12

2. SVA Palzing 7:6 8

3. SV Kranzberg 3:8 3

4. SV Dietersheim 1:11 0

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: FC Neufahrn und der SVA Palzing

Gruppe 3

1. VfB Hallbergmoos 6:0 10

2. FC Moosburg 6:3 8

3. SG Eichenfeld 2:6 1

4. SV Oberhaindlfing 0:5 0

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: VfB Hallbergmoos und der FC Moosburg

Gruppe 4

1. SE Freising 17:0 11

2. SV Pulling 4:10 4

3. SpVgg Zolling 3:4 4

4. SpVgg Attenkirchen 3:13 1

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: SE Freising und der SV Pulling.

Gruppe 5

1. TSV Allershausen 11:1 11

2. SV Marzling 3:5 4

3. SV Hohenkammer 1:3 2

4. SV Langenbach 2:8 1

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: TSV Allershausen und der SV Marzling.

Gruppe 6

1. BC Attaching 8:0 11

2. SC Kirchdorf 4:4 4

3. FCA Unterbruck 1:2 3

4. TSV Moosburg 1:8 0

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: BC Attaching und der SC Kirchdorf.

Gruppe 7

1. SpVgg Mauern 9:1 8

2. SV Vötting 6:7 5

3. SC Oberhummel 3:10 4

4. TSV Nandlstadt 5:5 4

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: SpVgg Mauern und der SV Vötting.

Gruppe 8

1. SV Hörgertshausen 15:0 11

2. TSV Au 8:5 5

3. VfR Haag 4:3 5

4. SC Massenhausen 1:20 0

Qualifiziert für die zweite Vorrunde: SV Hörgertshausen und der TSV Au.