Freisinger Teams kämpfen fürs Kreisfinale

Au/Hallertau – Insgesamt 16 Mannschaften sind im Wettbewerb um den Merkur CUP im Kreis Freising noch im Rennen.

In vier Turnieren schicken sich die Klubs an, auf einem der beiden vorderen Plätze einzupassieren, denn nur die jeweils ersten beiden qualifizieren sich für das Kreisfinale im Merkur CUP, das am 29. Juni ausgetragen wird.

Wo es sein wird, hängt von den Endspielteilnehmern ab. Die ersten beiden Turniere der zweiten Runde finden am kommenden Sonntag, 9. Juni, beim TSV Au/Hallertau statt, für die beiden weiteren ist der SVA Palzing am Sonntag, 16. Juni, Ausrichter.

Folgendes Quartett bestreitet das erste Turnier in Au, Beginn 10 Uhr: FC Neufahrn, SV Pulling, FC Moosburg, SV Hörgertshausen.

Der Spielplan: FC Neufahrn – Pulling (10 Uhr), Moosburg – Hörgertshausen (10.25), Pulling – Moosburg (10.50 Uhr), Hörgertshausen – Neufahrn (11.15 Uhr), Neufahrn – Moosburg (11.40 Uhr), Pulling – Hörgertshausen (12.05 Uhr).

Die Teilnehmer des zweiten Turniers in Au, Beginn 12 Uhr, sind: SE Freising, TSV Allershausen, TSV Au, SV Vötting.

Der Spielplan: SE Freising – Allershausen (12 Uhr), TSV Au – Vötting (12.25 Uhr), Allershausen – TSV Au (12.50 Uhr), Vötting – Freising (13.15 Uhr), Freising – TSV Au (13.40 Uhr), Allershausen – Vötting (14.05 Uhr).  mac