Bester Torhüter - Belohnung für Elias

+
Hubert Stadl von uhlsport (li.) und Gabor Kirlay übergeben die Preise an Elias Reinert.

Beim großen Merkur CUP Finale in Gaißach vor einem Monat wurde er einstimmig von der Fachjury zum besten Torhüter des Merkur CUP 2013 gewählt: der 11jährige Elias Reinert vom FC Fürstenfeldbruck

Am Mittwoch nun sein großer Tag. Aus den Händen der Nummer 1 des TSV 1860 München, seit 19 Jahren Partner des weltgrößten E-Junioren-Turniers, Gabor Kiraly erhielt Elias kurz vor seinem Sommerurlaub in Norwegen die für ihn gefertigten uhlsport Profi-Torwarthandschuhe, versehen mit seinem Namen und der Auszeichnung. Hubert Stadlbauer, Regionalleiter Süddeutschland des Merkur CUP-Ausrüsters hatte gemeinsam mit unserer Zeitung diesen Sonderpreis initiiert, der noch durch einen uhlsport-Gutschein über 500,00 € für Torhüter-Ausrüstung komplettiert wurde.

Elias Reinert, der auch im Sturm erfolgreich Tore schießt, hat für sich die Stammposition definiert. "Torwart und dann so gut sein wie Manuel Neuer" lautet sein Ziel. Dafür hat auch Gabor Kiraly Verständnis, der dem Torwarttalent des SC FFB gestand, dass man durchaus ein bischen abergläubisch sein darf. So trägt er letztlich seit 17 Jahren sein Markenzeichen, die graue Schlabberhose. Mit dieser hatte er in Ungarn durch eine einmalige Siegesserie den Klassenerhalt geschafft.

Noch eine Brotzeit im Löwenstüberl auf dem Trainingsgelände und dann hieß es für Elias Koffer packen. Gabor Kiraly widmete sich dem Training, gilt es doch am Sonntag in Paderborn den Kasten gegen den Tabellensechzehnten der 2. Liga sauber zu halten.

Kommentare