Ensinger ist nicht nur Deutschlands „Gold-Wasser“, sondern auch Förderer des Jugendsports

Ausgezeichnetes Engagement im Jugendsport

Ensinger ist nicht nur Deutschlands „Gold-Wasser“, sondern auch Förderer des Jugendsports

Für ihre hervorragende Qualität über die vergangenen 15 Jahre sind die Ensinger Mineral- Heilquellen mit dem „Preis der Besten in Gold“ von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) ausgezeichnet worden – als erstes Mineralwasser überhaupt. Die DLG hat ihren Sitz in Frankfurt, Ensinger bei Stuttgart – warum also die Auszeichnung in München? Weil das prämierte Mineralwasser inzwischen als Gehimtipp unter Münchner Sportlern gilt und auch, weil sich das Unternehmen seit Jahren im bayerischen Jugendsport engagiert.

Unter anderem ist Ensinger einer der Hauptsponsoren beim größten E-Jugendturnier der Welt, dem Münchner Merkur Cup, und unterstützt Vereine wie Unterhaching und Gilching in ihrer Jugendarbeit. Im Profibereich ist Ensinger seit August Wasserpartner des 1. FC Augsburg.

„Es geht uns um das richtige Trinken beim Sport, zentrale Themen sind dabei Magensium, Kalzium und Sulfate“, erklärt der Ensinger-Geschäftsführer Bernd Leonhardt. Das „Ensinger Sport“-Wasser enthält besonders viel davon und gleicht so nicht nur den Flüssigkeitsverlust, sondern auch den Mineralstoffhaushalt aus. Für Reinheit und Inhaltsstoffe hat das Sport-Wasser auch die Note „sehr gut“ bei Öko-Test bekommen.

Durch die hohen Sulfatwerte schmeckt das Wasser leicht bitter, „was für Sportler kein Thema ist, aber nicht unbedingt geeignet für Konferenzen ist“, weiß Leonhardt. Zum Sortiment des Unternehmens gehören daher auch klassische Mineralwässer sowie Direktsaftschorlen, ACEund Iso-Getränke.

Bei Ensinger hofft man auf einen Trend, der lange in Vergessenheit geraten war, nämlich das Heilen durch reines Wassertrinken. Dazu muss es nicht einmal unbedingt das Heilwasser aus der Ensinger Schillerquelle sein. Durch einseitige Ernährung ist die Versorgung des Körpers mit Magnesium und Kalzium häufig nicht ausreichend, was zu Mangelerscheinungen wie Osteoporose führen kann. Da können qualitativ hochwertige Mineralwasser helfen. Leonhardt: „Wir exportieren stark nach Japan, weil Kalziummangel bei Frauen dort ein großes Thema ist.“

Noch ist Ensinger hauptsächlich in Baden-Württemberg erhältlich. Es gibt aber einen bundesweiten Heimlieferservice per Internet unter www.ensinger24.de, der das ausgezeichnete Wasser bis nach München bringt.

von Katharina Fuhrin

Kommentare