Qualifikationsrunden Gruppe 4 - TSV reißt Vötting aus den Träumen

Qualifikationsrunden Gruppe 4

Der FC Neufahrn und der TSV Moosburg setzten sich beim Merkur CUP-Turnier in Hörgertshausen durch und ziehen in die zweite Runde ein.

Sportliches Quartett. Nur zwei Mannschaften schafften allerdings beim Merkur CUP-Turnier in Hörgertshausen die zweite Runde. Souverän setzten sch am Ende der FC Neufahrn und der TSV Moosburg gegen die Teams von SV Vötting und Gastgeber SVH durch. Foto: Kuhn

Am meisten überrascht war Günter Schwinkowski. Der Coach der Kicker vom TSV Moosburg war mit einer unmissverständlichen Erwartungshaltung in das Turnier der Gruppe 4 im Merkur-CUP gegangen: „Wir werden Dritter oder Vierter, ganz klar.“Am Ende waren die Neustädter aber Zweiter und damit eine Runde weiter im Merkur CUP-Turnier 2009, organisiert vom Münchner Merkur und seinen Heimatzeitungen, zusammen mit dem Bayerischen Fußballverband, gesponsert von E.ON Bayern Vertrieb, Merkur CUP-Ausrüster uhlsport und den Ensinger Mineral-Heilquellen.Und noch jemand war überrascht: „Das Turnier gehört uns!“ So tönten einige Eltern der Vöttinger Jugendspieler am Spielfeldrand in Hörgertshausen, wo ein gut gelaunter Stadionsprecher zwar Würstlsemmeln, Kaffee und Kuchen, Eis und kühle Getränke anpreisen konnte, mit dem aktuellen Spielstand aber zuweilen nicht klar kam.Es war aber auch zeitweise hektisch. Vor allem im dritten Spiel, wo eben die Moosburger die Vöttinger brutal aus allen Träumen rissen: Schon nach einer Minute schlug es zum ersten Mal im SVV-Kasten ein. Drei weitere Treffer folgten. „Jetzt könnte doch noch was gehen“, machte sich Coach Schwinkowski Mut. Nichts zu bestellen hatten die Gastgeber, die zwar gegen Vötting im ersten Spiel schnell führten, dann aber die Gäste zu sehr ins Spiel kommen ließen und am Ende mit 1:2 verloren.Als einer der Favoriten ins Turnier gegangen waren die Neufahner, die ihrer Rolle auch gerecht wurden. Sie taten sich gegen Moosburg aber überraschend schwer, zumal der TSV nach nur einer Minute die Mannschaft aus dem Süden des Kreises schockte und in Führung ging. Der Ausgleich eine Minute vor dem Halbzeitpfiff war mehr als umstritten. Der Schiedsrichter sah den Ball über der Linie, viele andere dagegen nicht. Ebenfalls eine Minute vor dem Abpfiff dann das Siegtor für die Neufahrner, die mit Hörgertshausen und Vötting deutlich weniger Mühe hatten. Die Gastgeber besiegten sie mit 3:0 und die Vöttinger beförderten sie gar mit einer 6:1-Klatsche endgültig aus bei diesem Turnier.Moosburg, jetzt auf Sieg spielend, musste allerdings gegen den SVH alle Kräfte mobilisieren. Der 1:0-Halbzeitstand war Schwinkowski zu wenig. Erst im zweiten Durchgang schien mit dem zweiten Moosburger Treffer der Sack zu zu sein, aber dann leisteten sich die TSV-Akteure einen katastrophalen Abwehrfehler, und prompt machte Hörgertshausen es noch einmal spannend. Erst ein verwandelter Freistoß zum 3:1 schaffte klare Verhältnisse. Neufahrn siegte vor dem TSV Moosburg. Beide Teams sind weiter. Vötting und Hörgertshausen landeten auf den Plätzen drei sowie vier und sind draußen.Klaus Kuhn

Kommentare