„Wir empfinden es als große Ehre“

Merkur CUP: Radio Arabella neuer Premium- und Radiopartner

Auf gute Partnerschaft! Till Coenen, Geschäftsführer Radio Arabella (r.) und Uwe Vaders, Gesamtleiter Merkur CUP.
+
Auf gute Partnerschaft! Till Coenen, Geschäftsführer Radio Arabella (r.) und Uwe Vaders, Gesamtleiter Merkur CUP.

Der Merkur CUP wird in Zukunft auch im Radio eine Plattform bekommen. Radio Arabella steigt beim größten E-Junioren-Turnier der Welt als Premiumpartner ein.

Eine neue Partnerschaft besiegelten vor wenigen Tagen Till Coenen, Geschäftsführer von Radio Arabella und Uwe Vaders, Gesamtleiter des Merkur CUP. Für zunächst zwei Jahre unterstützt der erfolgreiche regionale Radiosender bis 2023 das weltgrößte Jugend-Fußball-Turnier als Premium- und Radio-Partner. „Als Bayerns größter Lokalsender empfinden wir es als große Ehre, Teil dieses einmaligen und besonderen Sportereignisses sein zu dürfen“, so Coenen bei der Vertragsunterzeichnung.

Radio Arabella begreife es als seine Aufgabe, den Merkur CUP medial zu begleiten und Aufmerksamkeit auf dieses fantastische Event zu lenken. Es ist wichtig, dass Kinder früh ihre Talente finden und ausleben können. Beim Merkur CUP würde Ihnen dafür die ideale Bühne geboten. Für das Team um Till Coenen sei es auch wichtig, dass das Fußballfest für Kinder unter elf Jahren neben einem Familienevent auch ein Platz ist, an dem Kinder Selbstbewusstsein, Teamgeist, Fairness, Toleranz und Respekt lernen. „Wichtige Werte, die für die Entwicklung unserer Gesellschaft von unfassbarem Wert sind“, unterstreicht Coenen das Engagement des erfolgreichsten Lokalsender Bayerns.

„Die Stimmung war damals bombastisch. Wir haben mit unserer E-Jugend vom TSV Au mitgekickt. Ein Riesenereignis.“

Radio-Arabella-Redakteur Jonathan Reinders erinnert sich an seine Teilnahme am Merkur CUP.

Dafür steht nicht nur das „Buch der Werte“, das der Merkur CUP im Jubiläumsjahr 2019 herausgebracht hat. Selbst in den eigenen Reihen des Senders ist ein ehemaligen CUP-Teilnehmer aktiv: Redakteur Jonathan Reinders. Der schwärmt noch heute von dem einmaligen Erlebnis: „Die Stimmung war damals bombastisch. Wir haben mit unserer E-Jugend vom TSV Au mitgekickt. Ein Riesenereignis, weil man auch mal gegen die großen Jugendteams antreten durfte. Und beim Merkur CUP starten ja auch viele große Fußballerkarieren, das hat mich immer fasziniert!“

Radio Arabella ist seit über 20 Jahren der erfolgreichste Lokalsender Bayerns. Durchschnittlich 76 000 Hörer pro Stunde schalten den Sender laut FAB 2021 im weitesten Empfangsgebiet ein. Das Erfolgsrezept: „Mehr Musik, mehr Abwechslung“ zusammen mit viel regionaler Information. 2020 ging mit Arabella Bayern der zweite Sender über DAB+ on air. Rund 60 Kolleginnen und Kollegen gestalten die Programme in den Bereichen Redaktion, Moderation, Online & Social Media, der Eventagentur und dem Sales-Team. „Ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit Radio Arabella“, so Merkur CUP Boss Uwe Vaders, „schließlich ist es nach Turniergründung 1995 das erste Mal, das wir einen erfolgreichen Radiopartner im Sponsorenkreis willkommen heißen können.“ (mm)