Zweiter Anlauf nach langer Wartezeit

Am Samstag findet die Merkur-CUP-Vorrunde in Föching statt

Voll im Zeitplan sind (v.r.) Harald Schwabe ,Thomas Sendling, Roman Tomke und Marco Jährig von den SF Föching bei den Vorbereitungen der Merkur-CUP-Vorrunde.
+
Voll im Zeitplan sind (v.r.) Harald Schwabe ,Thomas Sendling, Roman Tomke und Marco Jährig von den SF Föching bei den Vorbereitungen der Merkur-CUP-Vorrunde.

Nach zwei Jahren Zwangspause findet der Merkur CUP im Landkreis Miesbach wieder statt. Ausrichter bleiben die SF Föching.

Föching – Genau zwei Jahre ist es her, dass Föchings Jugendleiter Harald Schwabe allein auf dem Platz am Fichtholz stand und sich vorstellte, was gewesen wäre, wenn kein Virus das öffentliche Leben lahmgelegt hätte. Lebhaftes Gewusel statt gespenstischer Stille. Der Merkur CUP 2020 war eines der ersten Großereignisse im Landkreis, die der Pandemie zum Opfer fielen.

Umso größer ist die Freude, dass es am morgigen Samstag nun einen Re-Start gibt und das weltgrößte E-Junioren-Turnier mit zwei Jahren Verspätung auch im Kreis 12 in die 28. Auflage geht. „Gott sei Dank!“, sagt Schwabe, der sich vor allem auf eines freut: „Endlich wieder Lachen in den Kindergesichtern.“ Dass die Mädchen und Buben wieder gemeinsam Spaß haben können, ist für ihn und sein Team das Wichtigste an diesem Wochenende. „Jetzt hoffen wir, dass sich die Leute auch kommen trauen.“

Das Umfeld dafür ist gerichtet. Sicherheitshalber haben die SF ein Zelt aufgestellt, um für jede Witterung gerüstet zu sein – und dabei bemerkt, dass nicht mehr alles so rund und automatisch läuft, wie sie das gewohnt sind. „Wir müssen auch erst wieder den geordneten Ablauf üben“, bei dem jeder ohne viel Planung wisse, was zu tun sei, meint Schwabe angesichts der etwas fehlenden Routine lachend. Doch die dürfte sich schnell wieder einstellen.

19 Mannschaften in vier Gruppen

Dabei sind diesmal 19 Mannschaften. Also zwei weniger, als sich 2020 angemeldet hatten. Schon damals wären erstmals alle Vorrunden-Matches im Landkreis an einem Ort ausgetragen worden. Der erste Anpfiff ist morgen um 10 Uhr. Während die Gastgeber mit dem SV Miesbach auf ein traditionell starkes Merkur-CUP-Team treffen, spielt der SV Parsberg gegen den TSV Bad Wiessee. Fünftes Team in Gruppe A ist die SG Hausham. In der Gruppe B stehen der TuS Holzkirchen, der TSV Schliersee, der FC Real Kreuth, der TSV Irschenberg und der FC Rottach-Egern. Den Nachmittag eröffnen um 14 Uhr mit der Gruppe C Warngau gegen Weyarn und der TSV Hartpenning gegen den SV Arget, der zwar nicht zum Landkreis gehört, beim Merkur CUP aber seit Jahren dem Oberland zugeordnet wird. Die SG Leitzachtal greift später ein. In der Gruppe D stehen sich der TSV Otterfing, die SF Gmund-Dürnbach, die DJK Darching und die im vergangenen Herbst von den Nachbarn TSV Schaftlach und SV Waakirchen neu gegründete MSW Oberland gegenüber.

Wadlbeißer: Alle Folgen des Lokalsport-Podcasts in der Übersicht.

Durch die Corona-Zwangspause wurde auch die Premiere für das erste reine Mädchen-Team im Kreis Miesbach verzögert. Der TuS Holzkirchen wird es nun im zweiten Anlauf versuchen. Unterstützt wird das Team von Ralph Eckle dabei von vier Spielerinnen aus Warngau, die normalerweise mit den Buben kicken, gelegentlich aber gecoacht von Nina Haas und Florian Kudritzki auch zu Freundschaftsspielen als Mädchenmannschaft antreten. Zwei von ihnen werden sich morgen schon einmal in der regulären Mannschaft des SV einspielen. Die jungen Holzkirchnerinnen indes spielen ausschließlich in der Mädchen-Konkurrenz. Die ist für den 26. Mai terminiert.

Gespielt wird am Samstag am Fichtholz bis 17 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen und werden mit leidenschaftlichem Nachwuchsfußball belohnt.

Der Spielplan

Gruppe A

10:00: SV Parsberg - TSV Bad Wiessee, SF Föching - SV Miesbach; 10:40: SG Hausham - SV Parsberg, TSV Bad Wiessee - SF Föching; 11:20: SV Miesbach - SG Hausham, SF Föching - SV Parsberg; 12:00: TSV Bad Wiessee - SV Miesbach, SG Hausham - SF Föching; 12:40: SV Parsberg - SV Miesbach, TSV Bad Wiessee - SG Hausham.

Gruppe B

10:20: TuS Holzkirchen - TSV Schliersee, FC Real Kreuth - TSV Irschenberg; 11:00: FC Rottach-Egern - TuS Holzkirchen, TSV Schliersee - FC Real Kreuth; 11:40: TSV Irschenberg - FC Rottach-Egern, FC Real Kreuth - TuS Holzkirchen; 12:20: TSV Schliersee - TSV Irschenberg, FC Rottach-Egern - FC Real Kreuth; 13:00: TuS Holzkirchen - TSV Irschenberg, TSV Schliersee - FC Rottach-Egern.

Gruppe C

14:00: SV Arget - TSV Hartpenning, SV Warngau - TSV Weyarn; 14:40: SG Leitzachtal - SV Arget, TSV hartpenning - SV Warngau; 15:20: TSV Weyarn - SG Leitzachtal, SV Warngau - SV Arget; 16:00: TSV Hartpenning - TSV Weyarn, SG Leitzachtal - SV Warngau; 16:40: SV Arget - TSV Weyarn, TSV Hartpenning, SG Leitzachtal.

Gruppe D

14:20: TSV Otterfing - MSW Oberland, SF Gmund-Dürnbach - DJK Darching; 15:00: TSV Otterfing - DJK Darching, MSW Oberland - SF Gmund-D.; 15:40: DJK Darching - MSW Oberland, SF Gmund-D. - TSV Otterfing.

Weitere Artikel

MERKUR CUP

Der FC Lengdorf ist der perfekte Gastgeber für das Kreisfinale

Schlussakt im Merkur CUP 2022, zumindest auf Kreisebene. In Lengdorf treffen sich am Sonntag die acht besten E-Jugend-Mannschaften des Landkreises. …
Der FC Lengdorf ist der perfekte Gastgeber für das Kreisfinale

ESB-Fairnesspreis

Merkur CUP: SG Wielenbach/Pähl siegreich auch ohne Punkte

Beim Merkur CUP, dem großen Fußballturnier von Münchner Merkur und Bayerischem Fußball-Verband, geht es um weit mehr als ums bloße Gewinnen.
Merkur CUP: SG Wielenbach/Pähl siegreich auch ohne Punkte

Geretsried großer Favorit in Rott – SVEB und Tölz mit Außenseiter-Chancen – LSC spekuliert

Jagd auf Platz zwei beim Qualiturnier

Eine zusätzliche Hürde, um das große Merkur CUP-Finale am 16. Juli in Unterhaching zu erreichen, steht heuer vor den Siegern der Kreis-Finals des …
Jagd auf Platz zwei beim Qualiturnier

Kommentare