117 Tore und ein zufriedener Gastgeber

+
Unaufhaltsam: Die E-Junioren des TSV Penzberg (in Rot, hier gegen den ASV Habach) gewannen die Gruppe B ohne ein einziges Gegentor.

Sonnenschein, spannende Spiele und Tore satt: Die Vorrunde im Merkur CUP in Iffeldorf hätte besser nicht laufen können. Die Gastgeber heimsten ein Sonderlob vom Spielleiter ein und freuten sich über einen zweiten Platz.

„Habt ihr etwas zum Kühlen?“, fragte die Frau in Richtung des Kampfgerichts. „Ja klar“, kam die Antwort. „Da haben wir einen Kasten mit Eiswürfeln.“ Oliver Groß, der Jugendleiter des TSV Iffeldorf, und sein gut 40-köpfiges Helferteam hatten wirklich an alles gedacht. Das Merkur- CUP-Vorrundenturnier im Verbreitungsgebiet von „Weilheimer Tagblatt“ und „Penzberger Merkur“ hatten die Iffeldorfer groß aufgezogen – mit Festzelt, Biertischen und einer Hüpfburg. Die zahlreichen Zuschauer wurden via Mikrofon auch ständig über die Zwischenstände auf den beiden Kleinfeldern informiert. Drei geprüfte Schiedsrichter – Dominic Fuchs (JFG Grünbachtal), Fabio Bartl (SV Uffing) und Klaus Tamburlin (SVL Weilheim) – sorgten dafür, dass im Spiel alles regelkonform ablief. „Echt super. Ein Traum“, sagte BFV-Spielleiter Robert Kölbl, während er das Treiben beobachtete.

Einschwören auf das anstehende Spiel: Die gastgebenden Iffeldorfer schafften mit Platz zwei in der Gruppe D den Sprung zum Kreisfinale.

Sportlich war auch Besonderes geboten. Die 19 Mannschaften boten durchweg guten Fußball. Das galt auch für die, die am Ende hintere Plätze belegten. Obendrein zeigten sich die Mannschaften in Torlaune. In den 36 Partien wurden 117 Treffer erzielt. 20 Mal gab es den Zusatzpunkt, den ein Team erhält, das drei oder mehr Tore in einem Spiel erzielt (unabhängig vom Spielausgang). In der Gruppe A machten der SV Wessobrunn und der ASV Eglfing das Rennen. Sie qualifizierten sich für das Kreisfinale, ebenso wie der TSV Peißenberg, der ESV Penzberg (beide Gruppe B), die SG Wielenbach/Pähl, der FC Seeshaupt (beide Gruppe C) sowie der TSV Weilheim und der TSV Iffeldorf (beide Gruppe D). Die Gastgeber waren vornehmlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs angetreten und waren sich nicht sicher, ob es mit dem Weiterkommen klappen würde. Zwei Siege reichten für den zweiten Platz.

Ergebnisse:

Gruppe A 

DJK Penzberg - SV Unterhausen 0:5

SV Wessobrunn - SV Bernried 1:1

ASV Eglfing - DJK Penzberg 4:0

SV Unterhausen - SV Wessobrunn 2:3

SV Bernried - ASV Eglfing 3:4

SV Wessobrunn - DJK Penzberg 5:0

SV Unterhausen - SV Bernried 1:3

ASV Eglfing - SV Wessobrunn 1:3

DJK Penzberg - SV Bernried 0:4

SV Unterhausen - ASV Eglfing 0:1

1. SV Wessobrunn 4 12:4 13

2. ASV Eglfing 4 10:6 11

3. SV Bernried 4 11:6 10

4. SV Unterhausen 4 8:7 4

5. DJK Penzberg 4 0:18 0

Gruppe B 

ASV Habach - TSV Peißenberg 0:2

SC Huglfing - ESV Penzberg 0:2

BSC Oberhausen - ASV Habach 1:2

TSV Peißenberg - SC Huglfing 4:0

ESV Penzberg - BSC Oberhausen 4:0

SC Huglfing - ASV Habach 3:0

TSV Peißenberg - ESV Penzberg 0:0

BSC Oberhausen - SC Huglfing 0:1

ASV Habach - ESV Penzberg 0:0

TSV Peißenberg - BSC Oberhausen 6:0

1. TSV Peißenberg 4 12:0 12

2. ESV Penzberg 4 6:0 9

3. SC Huglfing 4 4:6 7

4. ASV Habach 4 2:6 4

5. BSC Oberhausen 4 1:13 0

Gruppe C

ASV Antdorf - SG Wielenbach/Pähl 2:2

SG Eberfing/Söchering - SV Raisting 2:1

FC Seeshaupt - SV Antdorf 1:0

SG Wielenbach/Pähl - SG Eberfing/Söch. 2:1

SV Raisting - FC Seeshaupt 0:0

SG Eberfing/Söchering - ASV Antdorf 1:2

SG Wielenbach/Pähl - SV Raisting 3:1

FC Seeshaupt - SG Eberfing/Söchering 3:0

ASV Antdorf - SV Raisting 5:0

SG Wielenbach/Pähl - FC Seeshaupt 4:2

1. SG Wielenbach/Pähl 4 11:6 12

2. FC Seeshaupt 4 7:4 10

3. ASV Antdorf 4 9:4 8

4. SG Eberfing/Söchering 4 4:8 3

5. SV Raisting 4 2:11 0

Gruppe D 

TSV Iffeldorf - FC Penzberg 2:0

SV Polling - TSV Weilheim 0:3

FC Penzberg - SV Polling 1:3

SV Polling - TSV Iffeldorf 0:2

FC Penzberg - TSV Weilheim 0:5

TSV Iffeldorf - TSV Weilheim 0:2

1. TSV Weilheim 3 10:0 11

2. TSV Iffeldorf 3 4:2 6

3. SV Polling 3 3:6 4

4. FC Penzberg 3 1:10 0

Für das Kreisfinale im Verbreitungsgebiet von „Weilheimer Tagblatt“ und „Penzberger Merkur“ haben sich qualifiziert: SV Wessobrunn, ASV Eglfing, TSV Peißenberg, ESV Penzberg, SG Wielenbach/Pähl, FC Seeshaupt, TSV Weilheim, TSV Iffeldorf. Das Kreisfinale findet am Samstag, 12. Mai, 13.30 Uhr, statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben. Die beiden Finalteilnehmer im Kreisfinale qualifizieren sich für die nächste Runde, die Bezirksfinale-Ebene. Bezirksfinale A: Samstag, 30. Juni, 11 Uhr. Bezirksfinale B: Samstag, 30. Juni, 13.30 Uhr. Bezirksfinale C: Sonntag, 1. Juli, 11 Uhr. Bezirksfinale D: Sonntag, 1. Juli, 13.30 Uhr. Das große Merkur-CUP-Finale für Buben- Teams der besten acht Teams aus dem Verbreitungsgebiet des „Münchner Merkur“ steigt am Samstag, 14. Juli, in Altenerding.

Weitere Artikel

Viele Tore bei Vorrunde in Iffeldorf

Strahlender Sonnenschein, spannende Spiele, viele Tore – das Vorrundenturnier beim Merkur CUP im Verbreitungsgebiet von „Weilheimer Tagblatt“ und …
Viele Tore bei Vorrunde in Iffeldorf

Schon in der Vorrunde ist viel geboten

Der TSV Iffeldorf ist am Samstag, 21. April, Gastgeber der Vorrunde für die Buben-Teams im Merkur CUP. Insgesamt 36 Partien stehen auf dem Programm. …
Schon in der Vorrunde ist viel geboten

1. Vorrunde: Übersicht Kreis 09 - Weilheimer Tagblatt

Die Gruppen- und Termineinteilung der 1. Vorrunde aus Kreis 09 - Weilheimer Tagblattsteht fest.
1. Vorrunde: Übersicht Kreis 09 - Weilheimer Tagblatt

Kommentare