17 Teams haben ein Ziel

Der SV Hohenfurch hat sich in den vergangenen Jahren als guter Gastgeber im Merkur CUP hervorgetan.

2018 und 2016 ging dort das Kreisfinale über die Bühne. Heuer richtet der Verein das Vorrundenturnier im Verbreitungsgebiet der „Schongauer Nachrichten“ aus, das an diesem Samstag, 11. Mai, ausgetragen wird. Vier Gruppen mit 17 Mannschaften kämpfen um den Einzug ins Kreisfinale.

Die Auslosung bei der Auftaktveranstaltung für die Vereinsvertreter in Oberhausen (wir berichteten) ergab interessante Paarungen. In der Gruppe D treffen die zwei Teams aufeinander, die 2018 das Endspiel im Kreisfinale bestritten: der TSV Schongau und der SC Böbing. Damals gewann der TSV mit 3:1. Mit dabei ist noch die SG Schwabsoien/Schwabbruck und der TSV Hohenpeißenberg. In der Gruppe C spielen der TSV Rottenbuch, der TSV Peiting (Dritter beim Kreisfinale 2018), der FC Dettenschwang und der TSV Burggen. Der gastgebende SV Hohenfurch bekommt es in der Gruppe B mit dem SV Wildsteig, dem TSV Rott/Lech und dem TSV Steingaden zu tun. In der Gruppe A sind die SG Reichling/Hofstetten, die SG Apfeldorf/Kinsau, der TSV Altenstadt, der TSV Bernbeuren und der VfL Denklingen am Start.

Aus den vier Gruppen kommen die jeweils zwei besten Mannschaften in das Kreisfinale, das am Samstag, 25. Mai, ausgespielt wird. Der Ort steht noch nicht fest.

Kommentare