Mission erfüllt: DJK-Mädels gehören zu den besten acht Teams

+
Glückliche Gewinner: Die E-Juniorinnen der DJK Würmtal mit Trainer Robert Tokic (r.).

Die E-Jugend-Mädchen der DJK-Würmtal haben ihr Ziel beim Merkur CUP erreicht.

In der zweiten Vorrunde des von E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen, CEWE, Bavaria Filmstadt und macron gesponserten Turniers fuhr die Mannschaft in drei Spielen drei Siege ein. Damit qualifizierten sich die Würmtalerinnen für das große Finale in zwei Wochen.

Zehn Punkte standen für die DJK in Schwabhausen am Ende zu Buche. Sarah Hofmann und Julia Harris sorgten mit ihren Treffern in der ersten Partie für einen 2:1-Erfolg. „Das war sehr souverän, trotz des knappen Ergebnisses“, sagte Trainer Robert Tokic, der sich von der Stärke aller Teilnehmer beeindruckt zeigte.

Ausgeglichener gestaltete sich das zweite Spiel. Mit dem 1. FC Penzberg traf die DJK auf einen Bekannten aus der Liga. Wie bereits in beiden Aufeinandertreffen während der Saison behielten die Würmtalerinnen auch diesmal die Oberhand. Maya Groß sorgte für den 1:0-Siegtreffer. Sie war es auch, die in der letzten Partie alles klarmachte und den Gruppensieg für ihr Team herausschoss. Gegen den FC Aich profitierte ihre Mannschaft zusätzlich von der Sonderregel des Merkur CUP, die offensive Spielweise belohnen soll. So bekommt ein Team in jedem Spiel einen Bonuspunkt, in dem es drei oder mehr Tore erzielt. Drei Treffer von Maya Groß brachten der DJK somit nicht nur einen 3:1-Erfolg, sondern auch noch vier Zähler.

„Sie hat die entscheidenden Tore geschossen, aber die anderen sind genauso für den Erfolg verantwortlich“, sagte Tokic. „Wir sind ein Team, da ist mir egal, wer trifft.“ Hauptsache, einer erledigt den Job. Das ist auch seine Devise für das Finale am 8. Juli in Moosinning. „Wir haben unser Ziel erreicht, die Mission erfüllt. Natürlich wäre es schön, wenn wir jetzt noch den Pokal mitnehmen würden“, so der Coach. „Unter den ersten Vier sollten wir schon mitmischen können.“

Geschenkt bekommen die Würmtalerinnen bei dem Turnier sicher nichts, daher baut Tokic keinen Druck auf. „Ich bin stolz auf das bisher Erreichte.“  mg

Ergebnisse

SG ESV Penzberg – TSV Haar 4:1, FC Aich – DJK Würmtal-Planegg 1:2, SG ESV Penzberg – DJK Würmtal-Planegg 0:1, TSV Haar – FC Aich 6:0, DJK Würmtal-Planegg – TSV Haar 3:1, FC Aich – SG ESV Penzberg 0:2

Weitere Artikel

Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Hier finden Sie die Tabellen der zweiten Vorrunde im Kreis 17 - Mädels
Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Binnen einer Minute

SpVgg Markt Schwabener Au scheitert in der zweiten Runde
Binnen einer Minute

Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Mädchen des SC Huglfing und der SG ESV Penzberg qualifizieren sich bei der 2. Vorrunde für das Turnier am 8. Juli in Moosinning
Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Kommentare