Gastgeber scheidet ungeschlagen aus

Gegen Huglfing begannen die SG Röhrmoos/Schwabhausen (blaues Trikot) stark, mussten aber nach einer 2:0-Führung spät noch den Ausgleich hinnehmen.

Spannend, fast schon dramatisch verlief das von E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen, CEWE, Bavaria Filmstadt und macron unterstützte 2. Vorrundenturnier der Mädchen im diesjährigen Merkur CUP.

Schwabhausen – Als perfekter Gastgeber präsentierte sich der TSV Schwabhausen für die Vorrunde des Kreis 17 für Mädels im Merkur CUP 2017. Das Team um Jugendleiter Bernd Battermann stellte perfekte Bedingungen für diese Vorrunde her. Neben der Bewirtung sorgten auch die C-Juniorinnen mit einer Gesangseinlage für den perfekten Start in das Turnier.

Merkur-Marketing-Chef Uwe Vaders legte allen Beteiligten das Buch der Werte ans Herz. Dazu passend sprach der Kapitän der SG, Marisa Truntschka, den sportlichen Eid. Als einziger Dachauer Vertreter spielte am Vormittag die SG SpVgg Röhrmoos/ Schwabhausen. Sportlich lief es eher gemischt für die SG. Denn nach drei Spielen hatte man nur drei Punkte auf dem Konto.

Dabei legte die SG einen guten Start hin und führte im ersten Spiel gegen Huglfing schnell mit 2:0, aber im Schlussspurt kassierte die Mannschaft von Trainerin Sarah Nastl noch zwei Treffer zum Endstand von 2:2. Da es auch in den Spielen zwei und drei nur zu einem 1:1 gegen Puchheim und einem mageren 0:0 gegen Solln reichte, glückte die Qualifikation für das Finale um einen Punkt nicht – die SG schied ungeschlagen aus.

Sehr klar setzte sich in dieser Gruppe erwartungsgemäß der SC Huglfing durch. Hier machte sich für den SC bezahlt, dass er keine eigene Mannschaft bei den Punktspielen gemeldet hat, sondern die Mädels bei den Jungs mitspielen lässt. Mit etwas Glück erreichte der FC Puchheim das Finale, der nur einen Punkt mehr aufzuweisen hatte, als die gastgebende SG SpVgg Röhrmoos/Schwabhausen. Die Puchheimer Mädels hüpften am Ende vor Freude über das Erreichen des Finales. Der letzte Platz blieb den aufopferungsvoll kämpfenden Mädels aus Solln.

Sportlich qualifizierten sich für das Finale in Moosinning: SC Huglfing, FC Puchheim, FFC Wacker München, SpVgg Höhenkirchen, FC Moosinning, SG ESV Penzberg, DJK Würmtal-Planegg und FC Fasanerie Nord.

Weitere Artikel

Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Hier finden Sie die Tabellen der zweiten Vorrunde im Kreis 17 - Mädels
Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Binnen einer Minute

SpVgg Markt Schwabener Au scheitert in der zweiten Runde
Binnen einer Minute

Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Mädchen des SC Huglfing und der SG ESV Penzberg qualifizieren sich bei der 2. Vorrunde für das Turnier am 8. Juli in Moosinning
Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Kommentare