DJK-Mädchen ziehen in die zweite Runde ein

+
Gruppenbild mit Schnee: Die Würmtalerinnen (Mitte, hinter dem CUP-Schild) und die ebenfalls gelb ausgestatteten Huglfingerinnen (r.) haben die zweite Runde erreicht.

Gruppenzweiter hinter dem SC Huglfing – Am 24. Juni geht es in Schwabhausen weiter

Was die Buben können, schaffen die Mädchen auch: Die E-Fußballerinnen der DJK Würmtal haben wie ihre männlichen Vereinskollegen die zweite Runde des Merkur CUP erreicht, der von E.ON, CEWE, Bavaria Filmstadt, Ensinger Mineral-Heilquellen und macron gesponsert wird. Sie belegten beim Auftakt des Mädchenturniers in Penzberg Rang zwei in ihrer Gruppe. Das reicht, um Ende Juni in Schwabhausen um den Einzug ins Finalturnier der Mädchen zu kämpfen.

Die Mannschaft von Robert Tokic musste nur zweimal ran, weil der dritte Gegner TSV Grasbrunn zurückgezogen hatte. In der ersten Partie trafen die Würmtalerinnen auf den FSV Höhenrain, der wenig ausrichten konnte gegen Tokics Schützlinge. „Höhenrain hat sich tapfer geschlagen, aber wir waren schon ein bisschen überlegen“, sagt der DJK-Trainer.

Dann gab es ein Wiedersehen mit dem SC Huglfing. Vergangenes Jahr hatten die Würmtalerinnen in Runde zwei knapp 0:1 gegen Huglfing verloren und dadurch die Finalrunde verpasst. Auch diesmal reichte es nicht gegen die Mannschaft, deren Dreh- und Angelpunkt Zwillinge sind, die sich laut Tokic „blind verstehen“. In der ersten Hälfte verteidigten die DJK-Mädchen sehr gut und hatten durchaus Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel war es ein Doppelpass der Zwillinge der den Führungstreffer der Huglfingerinnen ermöglichte. Die Würmtalerinnen kämpften weiter, konnten aber auch das 0:2 nach einem Freistoß nicht verhindern. „Die Mädchen haben wirklich schön gespielt, wie eine Mannschaft“, sagt Tokic. „Das ist es, was zählt. Unser Motto ist: Ein Team, ein Ziel.“

Das Merkur-CUP-Turnier war der dritte Auftritt innerhalb von einer Woche. Erst setzten sich die Würmtalerinnen in der Punkterunde 1:0 gegen den FC Puchheim durch, dann gewannen sie ein Nachholspiel gegen den Post SV München 6:0. Am Montag, zwei Tage nach dem Ausflug nach Penzberg folgte ein weiteres Punktspiel gegen den 1. SC Gröbenzell. Diesmal setzten sich die DJK-Mädchen 6:1 durch und fuhren im 14. Spiel den 14. Sieg ein.

Während die Mädchen erst wieder nach den Pfingstferien im Merkur CUP antreten, absolvieren die Bubenmannschaften aus dem Würmtal, die im Kreis München spielen, schon am Sonntag, 7. Mai, die zweite Runde. Der SV Planegg ist beim FC Neuhadern zu Gast. Anpfiff am Wolkerweg ist um 10 Uhr. Gegner sind der FC Ludwigsvorstadt, SV 1880 München und TSV Forstenried.

Der TSV Gräfelfing richtet ebenfalls ein Zweitrundenturnier aus. Er spielt ab 14 Uhr an der Hubert-Reißner-Straße gegen FC Hertha, DJK Würmtal und TSV Großhadern.  nik

Ergebnisse

SC Huglfing - TSV Grasbrunn (zurückgez.) 2:0

DJK Würmtal - FSV Höhenrain 6:0

SC Huglfing - FSV Höhenrain 7:0

TSV Grasbrunn (zurückgez.) - DJK Würmtal 0:2

FSV Höhenrain - TSV Grasbrunn (zurückgez.) 2:0

DJK Würmtal - SC Huglfing 0:2.

Weitere Artikel

Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Hier finden Sie die Tabellen der zweiten Vorrunde im Kreis 17 - Mädels
Tabellen: 2. Vorrunde im Kreis 17 - Mädels

Binnen einer Minute

SpVgg Markt Schwabener Au scheitert in der zweiten Runde
Binnen einer Minute

Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Mädchen des SC Huglfing und der SG ESV Penzberg qualifizieren sich bei der 2. Vorrunde für das Turnier am 8. Juli in Moosinning
Landkreis-Duo erneut im großen Finale dabei

Kommentare