Ein Sieg reicht zum Weiterkommen

+
Die E-Junioren des FC Kochelsee Schlehdorf mit (hi. v. li.): Trainer Petrit Kamaj, Niclas Jung, Hubert Schwaiger, Lejon Kamaj, Jan Nowacki, Maximilian Degel, Co-Trainer Maik Buhlmann, (vo. v. li.) Tobias Wohlfahrt, Edison Kamaj, Simon Bäck, Julian Fuhrmann und Torhüterin Lea Viktoria Buhlmann (liegend).

Gaißach und FCKS haben gute Chancen auf nächste Runde.

Das größte Fußball-Turnier der Welt für E-Junioren-Mannschaften steht wieder in den Startlöchern: Am kommenden Samstag, 22. April, rollt der Ball auch wieder bei den zwölf Mannschaften im Bereich des Tölzer Kurier. Stattfinden werden die beiden Vorrunden-Turniere erneut in Sachsenkam. Die Gruppen A und B starten um 10 Uhr, die Gruppen C und D ab 13.30 Uhr.

Da nur drei Mannschaften in jeder Gruppe antreten und gemäß Merkur CUP-Reglement in jeder Turnierrunde jeweils zwei Teams in das nächsthöhere Turnier aufsteigen, reicht am Samstag im Normalfall ein Sieg, um sich fürs Kreisfinale zu qualifizieren. Und dort gibt’s dann für jeden Teilnehmer Eintrittskarten für ein Spiel von 1860 München in der Allianz-Arena. „Die 60er-Tickets alleine sind für meine Buben schon ein Grund dafür, dass sie unbedingt ins Kreisfinale wollen“, erklärt Michael Söllner, der Trainer des SC Gaißach. Dabei muss sich seine Truppe in der Vorrunden-Gruppe A mit dem FC Kochelsee Schlehdorf und dem TSV Dietramszell auseinander setzen. Ein wenig bangt er noch um Simon Potstada, „unseren Besten“. Der Coach hoff, dass der kleine Ausnahme-Sportler nicht gerade an diesem Tag ein Radrennen bestreiten muss: „Wenn der dabei ist, können wir beide Gegner in unserer Gruppe schlagen.“

Das Kreisfinale erreichen will freilich auch Petrit Kamaj, der Coach des FCKS, der allerdings zugibt: „Meine Truppe ist heuer nicht ganz so stark, wie unsere Mannschaft aus dem Vorjahr.“ Als Fünfter der Punkterunde vor der Winterpause wurden die kleinen Kochelsee-Kicker jetzt der schwächeren Gruppe zugeordnet. Dennoch hofft Kamaj, dass sein Team am Samstag „die erste Merkur CUP-Runde überstehen wird“.

Lediglich Außenseiter-Chancen in dieser Gruppe werden dem TSV Dietramszell zugerechnet.

Weitere Artikel

Freude beim Derbysieger

SG Thanning/Ascholding schlägt Egling – Waldram trumpft auf – TuS mit Mühe
Freude beim Derbysieger

Tabellen: 1. Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier

Hier finden Sie die Tabellen der erstem Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier
Tabellen: 1. Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier

Der Gastgeber setzt auf Frauenpower

Fünf Mädchen sollen Sachsenkam ins Kreisfinale schießen – Auch LSC und Rot-Weiß wollen in die nächste Runde aufsteigen.
Der Gastgeber setzt auf Frauenpower

Kommentare