Freude beim Derbysieger

SG Thanning/Ascholding schlägt Egling – Waldram trumpft auf – TuS mit Mühe

Ohne Sieg blieb der BCF Wolfratshausen: (hi., v. li.) Trainer Florian Graf, Christian Seebauer, Leo Leinzinger, Kilian Jantzen, Max Hellweg, Trainer Fabio Demmel, (vo., v. li.) Ben Hennekes, Cedric Partisch, Sebastian Graf, Mohamad Usmani und Simon Steiner.

Ascholding – „Das war ein unangenehmer Gegner. Am Anfang waren wir ziemlich unsortiert“, stellte Lars Kell etwas zerknirscht fest, nachdem sich seine DJK Waldram im Auftaktspiel gegen die Spielgemeinschaft Thanning/Ascholding mit einem 2:2 hatte zufrieden geben müssen. Was sie drauf haben, wenn man sie spielen lässt, zeigten die jungen DJK-Kicker dann im zweiten Gruppenspiel gegen Egling. Die Sportfreunde hatten beim 0:9 – dem höchsten Resultat des Tages – nicht den Hauch einer Chance. „Mei, was ist denn heute los?“, grübelte an der Seitenlinie der ratlose SFE-Trainer Christian Schwaiger, dessen Team schon mit einer Enttäuschung ins Turnier gestartet war. Mit 1:4 ging der Eglinger Auftakt gegen die SG Thanning/Ascholding in die Hose. „Sehr zufrieden“ zeigte sich damit hingegen SG-Trainer Sepp Schatterer. „Der Derbysieg freut mich schon sakrisch“, mochte der Coach seine Freude nicht verbergen. „Jetzt schauen wir mal, ob wir auch noch in der nächsten Runde überraschen können.“ Gemeinsam mit der DJK Waldram zog die Spielgemeinschaft ins Kreisfinale ein.

Dort treffen die DJK-Kicker auf den TSV Königsdorf und den TuS Geretsried, die sich in der Gruppe 2 durchsetzten. Im direkten Vergleich zweier starker Mannschaften hatte der TuS knapp mit 2:1 die Nase vorne. „Das war unglücklich“, fand TSV-Trainer Sepp Weber, dessen Team mit einem 3:0-Sieg gegen den SV Münsing das Ticket für das Kreisfinale am 7. Mai auf der heimischen Sportanlage holte. Die Münsinger wehrten sich in beiden Begegnungen tapfer, hatten aber trotz unermüdlicher Anfeuerungsrufe ihres lautstarken Fanblock gegen den TuS mit 0:2 ebenso das Nachsehen. SVM-Trainer Ralf Zahn nahm es gelassen: „Wir hatten eine schwere Gruppe. Die Jungs haben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten teuer verkauft.“

Weitere Artikel

Tabellen: 1. Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier

Hier finden Sie die Tabellen der erstem Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier
Tabellen: 1. Vorrunde im Kreis 10 - Tölzer Kurier

Der Gastgeber setzt auf Frauenpower

Fünf Mädchen sollen Sachsenkam ins Kreisfinale schießen – Auch LSC und Rot-Weiß wollen in die nächste Runde aufsteigen.
Der Gastgeber setzt auf Frauenpower

Ein Sieg reicht zum Weiterkommen

Gaißach und FCKS haben gute Chancen auf nächste Runde.
Ein Sieg reicht zum Weiterkommen

Kommentare