SV Söcking und Gastgeber Tutzing ragen heraus

+
Die Mannschaften der Gruppen 1 und 2: SV Söcking, SC Wörthsee, TSV Hechendorf, TV Stockdorf und TSV Pentenried.

Acht Mannschaften qualifizieren sich für die zweite Runde – TSV Feldafing/Traubing erscheint nicht zum Turnier

Die erste Vorrunde ist gespielt: Acht Mannschaften konnten sich am Sonntag im Würmseestadion des TSV Tutzing für die zweite Runde im Merkur CUP qualifizieren – und zwar sind dies die E-Jugendfußballer des SV Söcking, SC Wörthsee, TV Stockdorf, TSV Pentenried, SC Weßling, Gastgeber TSV Tutzing, ISSC Buchhof und TSV Erling-Andechs.

Beim vom TSV Tutzing bestens organisierten Turnier stachen vor allem zwei Mannschaften hervor: der SV Söcking und die Hausherren aus Tutzing. In der Gruppe 1 dominierten die Söckinger Buben klar das Geschehen. Sowohl beim 5:0-Sieg gegen den SC Wörthsee als auch beim 8:1-Erfolg gegen den TSV Hechendorf holten sich die Söckinger den Extrapunkt, den man ab drei geschossenen Toren pro Spiel gutgeschrieben bekommt. Das gleiche Kunststück schafften die Tutzinger Nachwuchskicker, die den SC Weßling mit 5:0 und den SC Percha gar zweistellig mit 10:1 in die Schranken wiesen. Als Gruppenzweite qualifizierten sich jeweils der SC Wörthsee und der SC Weßling für die zweite Runde.

Die Mannschaften der Gruppen 3 und 4: TSV Tutzing, SC Weßling, SC Percha, ISSC Buchhof, TSV Oberalting-Seefeld und TSV Erling-Andechs.

Schade war, dass in der Gruppe 2 die Mannschaft des TSV Feldafing/Traubing nicht erschienen ist. So konnten der TV Stockdorf und der TSV Pentenried nur ein einziges Spiel bestreiten, das die Stockdorfer mit 6:2 klar für sich entschieden und somit automatisch Gruppensieger waren. Aber auch der TSV Pentenried ist trotz der klaren Niederlage bei der zweiten Runde, die am Sonntag, 6. Mai, in Gilching ausgetragen wird, mit von der Partie.

Am spannendsten ging es in der Gruppe 4 zu. Ungeschoren kam da keine Mannschaft davon. Auch der Gruppensieger ISSC Buchhof musste eine Niederlage einstecken – 0:1 gegen den TSV Oberalting-Seefeld. Da die Kicker der Munich Internatinoal School aber den TSV Erling-Andechs mit 6:2 niederrangen, erhielten sie einen Extrapunkt und sicherten sich somit Rang eins. Diese Sonderregel brachte auch den TSV Erling-Andechs in Runde zwei, nachdem er die Oberaltinger mit 3:2 geschlagen hatte. Es hätte den Erlingern aber auch ein Sieg mit weniger Toren gereicht, weil sie dann den direkten Vergleich gewonnen hätten.  mib

Ergebnisse

1. Vorrunde in Tutzing

Gruppe 1

SC Wörthsee - TSV Hechendorf 6:1

SV Söcking - SC Wörthsee 5:0

TSV Hechendorf - SV Söcking 1:8

1. SV Söcking 13:1 8

2. SC Wörthsee 6:6 4

3. TSV Hechendorf 2:14 0

Gruppe 2

TV Stockdorf - TSV Pentenried 6:2

1. TV Stockdorf 6:2 4

2. TSV Pentenried 2:6 0

3. TSV Feldafing/Traubing 0:0 0

TSV Feldafing/Traubing nicht erschienen

Gruppe 3

SC Weßling - TSV Tutzing 0:5

SC Percha - SC Weßling 0:4

TSV Tutzing - SC Percha 10:1

1. TSV Tutzing 15:1 8

2. SC Weßling 4:5 4

3. SC Percha 1:14 0

Gruppe 4

ISSC Buchhof - TSV Oberalting-S. 0:1

TSV Erling-A. - ISSC Buchhof 2:6

TSV Oberalting-S. - TSV Erling-A. 2:3

1. ISSC Buchhof 6:3 4

2. TSV Erling-Andechs 5:8 4

3. TSV Oberalting-Seefeld 3:3 3

2. Vorrunde Sonntag, 6. Mai, in Gilching Gruppe 5: FT Starnberg 09, SV Inning, SV Söcking, TSV Pentenried

Gruppe 6: MTV Berg, TSV Herrsching, SC Wörthsee, TV Stockdorf

Gruppe 7: TSV Gilching-Argelsried, SC Pöcking Possenhofen, TSV Tutzing, TSV Erling-Andechs

Gruppe 8: Gautinger SC, MTV Dießen, SC Weßling, ISSC Buchhof

Weitere Artikel

GSC und Gastgeber Gilching bärenstark

Gauting und der TSV bleiben in der zweiten Vorrunde ohne Punktverlust – Die acht Kreisfinalisten stehen fest
GSC und Gastgeber Gilching bärenstark

GSC schafft den Sprung ins Kreisfinale

Gauting setzt sich in der zweiten Runde des Merkur CUP souverän durch – Stockdorf scheitert, Pentenried tritt nicht an
GSC schafft den Sprung ins Kreisfinale

Zweite Vorrunde in Gilching

Die 16 besten E-Jugendteams aus dem Landkreis treffen sich an diesem Sonntag beim TSV Gilching-Argelsried zur zweiten Vorrunde im Merkur CUP.
Zweite Vorrunde in Gilching

Kommentare