SVP in Runde zwei

Die E1-Junioren des SV Planegg-Krailling haben die zweite Runde des von E.ON, CEWE, Bavaria Filmstadt, Ensinger Mineral-Heilquellen und macron gesponserten Merkur CUP erreicht

Sie qualifizierten sich als Gruppenzweiter hinter dem FC Bayern München. Die Mannschaft von Andreas Daul und Björn Jopen startete mit einem fulminanten 12:0 gegen SV Sentilo Blumenau in das Erstrundenturnier beim ESV München. Es folgte ein 0:3 gegen die U11 des FC Bayern. „Das ist einfach eine Wahnsinnsmannschaft“, sagte Jopen über den Gegner. Die Planegger traten defensiv auf und hielten so den Schaden in Grenzen. Ihre beiden weiteren Partien gewannen die Bayern zweistellig. Im letzten Spiel fertigten die Planegger den FC Croatia München 8:0 ab. „Absolut zufriedenstellend“, nennt Jopen das Abschneiden seines Teams.

Weitere Artikel

Drei Tickets fürs Kreisfinale gelöst

SV Planegg qualifiziert als Gruppensieger, DJK Würmtal und TV Stockdorf als Zweitplatzierte
Drei Tickets fürs Kreisfinale gelöst

SV 1880: Die sportliche Familie Bojan

Dass er „während des Spiels eigentlich immer auf 180 ist“, räumt Dumonjic Bojana freimütig ein.
SV 1880: Die sportliche Familie Bojan

Bayerns Auftrag: Nur der CUP zählt

Trainer Altenkirch ist von seinem Team überzeugt: „Dieser Jahrgang gehört zu den besten in Deutschland“
Bayerns Auftrag: Nur der CUP zählt

Kommentare