Auftakt zum Jubiläums-Turnier

+
Gab den Startschuss: Merkur CUP-Organisator Uwe Vaders.

Am weltweit größten U11-Turnier nehmen über 80 Vereine aus dem Stadtgebiet teil

Im Vereinsheim des BSC Sendling befindet sich eine Theaterbühne, die von einem großen, grünen Vorhang verdeckt wird. Kronleuchter hängen in dem Raum, an den Wänden Mannschaftsfotos des FC Bayern, in der angrenzenden Gaststätte wird gerade die Drittliga-Partie des TSV 1860 München in Uerdingen übertragen. In dieser urig-gemütlichen Atmosphäre fand am Samstag die Gruppenauslosung des Kreises 15 (BFV-Spielleiter Christos Sofis) und des Kreises 16 (BFV-Spielleiter Klaus Kliebenstein) für den Merkur CUP 2019 statt. Die Vertreter von insgesamt 85 Vereinen aus dem Stadtgebiet nahmen Platz und machten sich aufmerksam Notizen.

Der Merkur CUP geht in diesem Jahr in seine 25. Auflage, das weltweit größte Turnier für die Altersklasse U11 hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren. „Wir sind sehr zufrieden. Wir haben fast eine hundertprozentige Teilnahme beim Merkur CUP“, sagte Uwe Vaders, der das Turnier leitet. Insgesamt 375 Vereine aus dem gesamten Verbreitungsgebiet des Münchner Merkurs und seiner Heimatzeitungen werden in diesem Jahr um den Pokal kämpfen.

Zwei männliche „Glücks-Feen“ bei der Auslosung der Münchner Vorrundengruppen beim BSC Sendling.

Im Jubiläumsjahr gibt es aber auch einige Neuerungen, unter anderem wurde die große Auftaktveranstaltung gestrichen. Das Interesse daran habe bei den Vereinen stark nachgelassen, die Vorsitzenden und Trainer seien immer seltener anzutreffen gewesen, stattdessen wurden einfach Personen geschickt, um die Welcome-Pakete abzuholen. „Die Kosten für die Veranstaltung im guten fünfstelligen Bereich sparen wir uns jetzt ein und werden sie den Turnieren und den Kindern zu Gute kommen lassen“, erklärt Uwe Vaders.

Neu ist auch, dass es keine vorgefertigten Spielpläne für die Bezirksfinale mehr gibt, sondern dass diese ausgelost werden. Teilweise wurde taktiert, um den Favoriten FC Bayern, 1860 München und SpVgg Unterhaching aus dem Weg zu gehen. Dies soll durch die Auslosung verhindert werden, gleichzeitig könnte dies aber auch bedeuteten, dass die „großen Drei“ schon beim Bezirksfinale in einer Gruppe landen.

Die Auslosung am Samstag ergab das eine oder andere Derby und auch eine kuriose „FC-Gruppe“ (Kreis 15, Gruppe C), mit dem FC Neuhadern, FC Hertha, FC Hellas und FC Wacker München. Der FC Bayern landete in einer Gruppe mit ESV München, SF Pasing und dem SV Lochhausen.

Gezogen wurden die Lose unter anderem von Denny Cifric vom gastgebenden BSC Sendling, der im vergangenen Jahr noch mitspielte, nun aber die Altersgrenze überschritten hat. „Leider“, sagte er: „Es hat großen Spaß gemacht.“ Die Sendlinger waren im letzten Jahr ins Kreisfinale gekommen, hatten dort dann aber gegen den FC Bayern hoch verloren. „Wenn man gegen die Großen spielt, ist Feierabend. Aber selbst, wenn man dann 0:5 verliert, kann man sagen: Wir haben gegen den FC Bayern verloren“, sagte Dennys Mutter Selja Cifric, die Vorsitzende des BSC Sendling ist, und lacht.

Während beim FC Bayern schon in der Jugend alles auf Leistung ausgelegt ist, darf in Sendling jeder mitspielen. Aufgestellt wird nicht nach Talent, sondern nach Trainingsdisziplin und Trainings- anwesenheit. „Für uns als Verein ist es eine Ehre, an so einem großen Turnier teilzunehmen. Für die Kinder ist es eine andere Erfahrung als bei einem normalen Punktspiel“, sagte Cifric. Und vielleicht treffen die Sendlinger ja auch in diesem Jahr wieder auf einen der Favoriten. Auch wenn das Turnier dann vermutlich beendet sein wird, ist dies eine tolle Erfahrung für die Nachwuchskicker.

Weitere Artikel

1. Vorrunde: Übersicht Kreis 15 - Münchner Merkur Süd/West

Die Gruppen- und Termineinteilung der 1. Vorrunde aus Kreis 15 - Münchner Merkur Süd/West steht fest.
1. Vorrunde: Übersicht Kreis 15 - Münchner Merkur Süd/West

1. Vorrunde: Übersicht Kreis 16 - Münchner Merkur Nord/Ost

Die Gruppen- und Termineinteilung der 1. Vorrunde aus Kreis 16 - Münchner Merkur Nord/Ost steht fest.
1. Vorrunde: Übersicht Kreis 16 - Münchner Merkur Nord/Ost

375 Vereine im Jubiläumsturnier

Mit einer Fristverlängerung um 15 Tage hatten die im Hauptverbreitungsgebiet des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen liegenden Vereine bis …
375 Vereine im Jubiläumsturnier

Kommentare