Stolzer Gastgeber, torhungrige Moosinninger

Die Teams der Gruppe 7 (von oben nach unten): TSV Wartenberg, SV Walpertskirchen, FC Moosinning und der SC Moosen. Fotos: albrecht

„Das waren faire Spiele bei Kaiserwetter“ – Demirel Demiroglu war begeistert von den E-Junioren-Fußballern, die in Wartenberg die Vorrunde des Merkur CUP 2017 ausgetragen haben.

Ein bisserl stolz durfte der Kleinfeld-Koordinator des TSV Wartenberg auch sein. Schließlich hat sein Verein die Veranstaltung wieder bestens organisiert.

Und es war mächtig was los. „Der Andrang war groß“, erzählt Demiroglu. Nachdem das Turnier in Buch am Buchrain wegen der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden musste (wir berichteten), kamen umso mehr Gäste nach Wartenberg, um sich den tollen Jugendfußball nicht entgehen zu lassen. Demiroglu: „Die Zuschauer genossen die Spiele bei Steaksemmeln und Getränken.“ Alle Mannschaften gaben ihr Bestes. „Letzlich haben sich die Besten durchgesetzt.“ Neben Gastgeber TSV Wartenberg haben sich auch der FC Moosinning, der FC Forstern und der SVE Berglern für die Zwischenrunde am 13. Mai qualifiziert.

Gruppe 7

TSV Wartenberg – SV Walpertskirchen 3:1 – Den Führungstreffer von Romeo Pluntke konnte zwar Georg Schuler noch egalisieren. Doch Philipp Haindl und erneut Pluntke sorgten für einen perfekten Auftakt für die Gastgeber.

FC Moosinning – SC Moosen 4:0 – Das war die Show des Stephan Mayer. Nachdem sein Teamkollege die Führung erzielt hatte, ließ er einen Hattrick folgen, was Moosinning einen Zusatzpunkt bescherte.

SV Walpertskirchen – FC Moosinning 0:5 – Bauer legte zwei Treffer vor. Luca Hofer, Mayer und Levi Tiebel machten aus der Partie ein Moosinninger Schützenfest.

SV Walpertskirchen – SC Moosen 1:0 – Samuel Ofori war der Held des Spiels. Mit seinem Golden Treffer sicherte er dem WSV den ersten Dreier.

FC Moosinning – TSV Wartenberg 4:0 – Wieder ließ der FCM gar keine Diskussionen aufkommen, wer das beste Team der Gruppe ist. Mayer, Hofer und Johannes Bauer schossen den 3:0-Vorsprung heraus. Yannick Range markierte den Endstand.

Gruppe 8

TuS Oberding – FC Forstern 0:2 – Max Lindenblatt brachte den FC in Führung. Alexander Stotz legte nach.

SV Eintracht Berglern – SG Reichenkirchen 2:0 – Jannik Obermaier ließ den SVE erstmals jubeln. Leon Kolb entscheid die Partie.

FSV Steinkirchen – TuS Oberding 0:3 – Der Oberdinger Fehlstart war schnell vergessen. Dafür sorgten Vincent Mai, Moritz Schmid und David Jeschoneck mit ihren Treffern.

FC Forstern – SV Eintracht Berglern 1:0 – In einem engen Match machte Bastian Stumpfegger mit seinem Tor den Unterschied.

SG Reichenkirchen – FSV Steinkirchen 1:0 – Die SG blieb im Rennen um die Qualifikation. Dafür sorgte Leon-Louis Grund mit seinem Tor.

SV Eintracht Berglern – TuS Oberding 2:1 – Obermaiers Doppelpack brachte die Vorentscheidung im Kampf um Platz zwei der Gruppe. Jo Götzes Anschlusstreffer reichte nicht mehr.

FC Forstern – SG Reichenkirchen 6:1 – Alexander Holzhammer und Bastian Stumpfegger schnürten jeweils einen Doppelpack. Leon Louis Grunds 1:4 war nur ein kurzes Aufbäumen. Denn es folgte wieder ein Doppelpack – diesmal von Philipp Alletter.

FSV Steinkirchen – SV Eintracht Berglern 0:2 – Die beiden Tore von Marion Oberländer bescherten dem SVE weitere drei Punkte in Richtung Zwischenrunde.

TuS Oberding – SG Reichenkirchen 3:3 – Zum Finale gab es noch einen packenden Schlagabtausch. Leon-Louis Grunds Führungstreffer für die SGR drehten Moritz Schmid und Julian Hofmaier. Dann glich wieder Grund aus, aber Jonas Heid schlug zurück. Das letzte Tor war wieder Grund vorbehalten.  pir

Die Ergebnisse:

TSV Wartenberg - SV Walpertskirchen 3:1

FC Moosinning - SC Moosen 4:0

TuS Oberding - FC Forstern 0:2

SVE Berglern - SG Reichenkirchen 2:0

SV Walpertskirchen - FC Moosinning 0:5

FSV Steinkirchen - TuS Oberding 0:3

FC Forstern - SVE Berglern 1:0

FC Moosinning - TSV Wartenberg 4:0

SG Reichenkirchen - FSV Steinkirchen 1:0

SVE Berglern - TuS Oberding 2:1

SV Walpertskirchen - SC Moosen 1:0

FC Forstern - SG Reichenkirchen 6:1

FSV Steinkirchen - SVE Berglern 0:2

TSV Wartenberg - SC Moosen 1:0

TuS Oberding - SG Reichenkirchen 3:3

FC Forstern - FSV Steinkirchen 4:0

Gruppe 7

1. FC Moosinning 13: 0 12

2. TSV Wartenberg 4: 5 7

3. SV Walpertskirchen 2: 8 3

4. FC Moosinning 0: 6 0

Gruppe 8

1. FC Forstern 13: 1 14

2. SVE Berglern 6: 2 9

3. TuS Oberding 7: 7 6

4. SG Reichenkirchen 5: 11 5

5. FSV Steinkirchen 0: 10 0

Weitere Artikel

Die großen Vier setzen sich durch

Die Favoriten haben sich durchgesetzt. Die SpVgg Altenerding, der TSV Dorfen, der FC Erding und der FC Moosinning dominierten die Zwischenrunde im …
Die großen Vier setzen sich durch

Alle blicken nach Schwaig und Lengdorf

Feiertag für die Fußball-Buben und Mädchen im Landkreis: In Schwaig und Lengdorf spielen sie um das Weiterkommen im Merkur CUP 2017.
Alle blicken nach Schwaig und Lengdorf

Das emotionalste Spiel kommt zum Schluss

Torhungrige Fußballer und begeisterte Zuschauer – so lässt sich die Merkur-CUP-Vorrunde in Buch zusammenfassen. Das letzte Spiel des Tages war …
Das emotionalste Spiel kommt zum Schluss

Kommentare