Der perfekte Gastgeber

Für den TSV Grüntegernbach war das ein Triumph auf allen Ebenen. Er bewies nicht nur, dass er ein Merkur-CUP-Turnier perfekt organisieren kann. Sein U 11-Team hat auch den Sprung in die nächste Runde geschafft. Das gelang auch den Teams aus Dorfen, Inning und Eichenried.

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Temperaturen fand in Grüntegernbach die erste Runde des Merkur CUP 2017 statt. Ideale Bedingungen also für die Nachwuchs-Kicker im Osten des Landkreises.

Der Modus des Turniers belohnt offensiven Fußball: Erzielt eine Mannschaft in einem Spiel drei oder mehr Tore, erhält sie einen Zusatzpunkt, selbst wenn sie das Spiel verlieren sollte.

Gruppe 5

TSV Grüntegernbach – SG Hörlkofen/Wörth 2:0: Der motivierte Gastgeber erwischte einen idealen Turnierstart. Er bezwang dank einer starken ersten Hälfte die SG Hörlkofen/Wörth durch Tore von Valentin Grundner und Jonas Greimel 2:0.

TSV Dorfen – TSV St.Wolfgang 7:0: Die Kicker des TSV St. Wolfgang kamen gegen den Mitfavoriten gehörig unter die Räder. Dorfen legte einen Blitzstart hin und ließ dem Nachbarn durch Tore von Samuel Müller (4), Jonas Luers, Melvin Egge und Fabian Brauer keine Chance.

TSV Grüntegernbach – TSV St. Wolfgang 2:0: Die Gastgeber aus Grüntegernbach konnten auch ihr zweites Spiel erfolgreich bestreiten und damit in die nächste Runde einziehen. Sie schlugen die Wolfganger durch Tore von Josef Stehbeck mit dem Halbzeitpfiff und Luka Selmani kurz vor Schluss 2:0 (1:0).

SG Hörlkofen/Wörth – TSV Dorfen 0:3: Der TSV Dorfen sicherte sich durch den 3:0-Sieg den zweiten Zusatzpunkt und gleichzeitig den sicheren Einzug in die nächste Runde. Für den TSV trafen Jonas Härle, Daniel Mooser und Samuel Müller.

TSV St.Wolfgang – SG Hörlkofen/Wörth 1:4: Paul Englhart und Quirin Hammerer (2) entschieden bereits vor der Pause die Partie. Johannes Breiner erzielte kurz vor Ende den Wolfganger Ehrentreffer, bevor Hammerer seinen Dreierpack perfekt machte.

TSV Dorfen – TSV Grüntegernbach 4:1: Im Spitzenspiel der Gruppe 5 gewann der TSV Dorfen klar. Samuel Müller besorgte die frühe Führung. Jonas Härle legte noch vor der Pause nach. Fabian Brauer erhöhte auf 3:0, bevor Simon Hagl für Grüntegernbach und erneut Müller den Endstand herstellten.

Gruppe 6

FC Inning – SV Eichenried 0:3: In einem eigentlich ausgeglichenen Spiel setzte sich der SV Eichenried letztlich klar durch. Maximilian Reisinger brachte den SV in Führung. In Hälfte zwei sorgten ein Eigentor und Carlos Abad Fuchs für den Endstand.

SC Kirchasch – FC Hörgersdorf 1:1: Der FCH ging durch Michael Wagner früh in Führung, bevor Jakob Dabrowski noch vor der Halbzeit ausgleichen konnte. In Hälfte zwei sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancenvorteilen für den FCH.

FC Inning – FC Hörgersdorf 1:0: Das Spiel bestritten die beiden Teams lange auf Augenhöhe. Josef Gruber erzielte Mitte der zweiten Hälfte den Siegtreffer für den FC Inning.

SV Eichenried – SC Kirchasch 4:0: Gegen den SC Kirchasch holten sich die Kicker des SV Eichenried dank einer starken zweiten Hälfte einen Zusatzpunkt. Carlos Abad Fuchs, Jakob Riedl (2) und Maximilian Reisinger sorgten für den 4:0-Sieg.

FC Hörgersdorf – SV Eichenried 3:0: Nachdem die zweite Runde für den SVE schon sicher war, gab es am Ende noch eine 0:3-Niederlage gegen den FC Hörgersdorf. Mit einem Doppelschlag vor der Pause durch Michael Wagner und Leon Somann fuhr der FCH den ersten Sieg ein. Erneut Wagner markierte den Endstand.

SC Kirchasch – FC Inning 1:5: Im letzten Spiel des Turniers sicherte sich der FC Inning mit einem Kantersieg gegen den SC Kirchasch den Einzug in Runde zwei. Kilian Heidner (2), Dominic Suriarachchi und Rafi Six (2) erzielten die Treffer für den FC. Kurz vor Ende fiel noch der Kirchascher Ehrentreffer durch Daniel Filipovics.

Die Ergebnisse

Grüntegernbach - Hörlkofen/Wörth 2:0

TSV Dorfen - TSV St. Wolfgang 7:0

FC Inning - SV Eichenried 0:3

SC Kirchasch - FC Hörgersdorf 1:1

Grüntegernbach - TSV St. Wolfgang 2:0

SG Hörlkofen/Wörth - TSV Dorfen 0:3

FC Inning - FC Hörgersdorf 1:0

SV Eichenried - SC Kirchasch 4:0

TSV St. Wolfgang - Hörlkofen/Wörth 1:4

TSV Dorfen - TSV Grüntegernbach 4:1

FC Hörgersdorf - SV Eichenried 3:0

SC Kirchasch - FC Inning 1:5

Gruppe 5

1. TSV Dorfen 14: 1 12

2. TSV Grüntegernbach 5: 4 6

3. SG Hörlkofen/Wörth 4: 6 4

4. TSV St. Wolfgang 1: 13 0

Gruppe 6

1. SV Eichenried 7: 3 8

2. FC Inning 6: 4 7

3. FC Hörgersdorf 4: 2 5

4. SC Kirchasch 2: 10 1

Weitere Artikel

Die großen Vier setzen sich durch

Die Favoriten haben sich durchgesetzt. Die SpVgg Altenerding, der TSV Dorfen, der FC Erding und der FC Moosinning dominierten die Zwischenrunde im …
Die großen Vier setzen sich durch

Alle blicken nach Schwaig und Lengdorf

Feiertag für die Fußball-Buben und Mädchen im Landkreis: In Schwaig und Lengdorf spielen sie um das Weiterkommen im Merkur CUP 2017.
Alle blicken nach Schwaig und Lengdorf

Das emotionalste Spiel kommt zum Schluss

Torhungrige Fußballer und begeisterte Zuschauer – so lässt sich die Merkur-CUP-Vorrunde in Buch zusammenfassen. Das letzte Spiel des Tages war …
Das emotionalste Spiel kommt zum Schluss

Kommentare