Ein Favorit ist schon raus

+
Die Sonne ging auf, als sich die Kicker aus (v. l.) Ottenhofen, Dorfen, Moosen und Wartenberg zum Turnierstart aufstellten.

TSV Dorfen scheitert überraschend in der Vorrunde. Gastgeber Wartenberg löst das Ticket für die Zwischenrunde ebenso wie der SC Moosen, der FC Erding und der FSV Steinkirchen.

Spannende und tolle Spiele erlebten die Zuschauer in Wartenberg. Und es gab auch eine faustdicke Überraschung: Der TSV Dorfen – eigentlich ein Stammgast im Kreisfinale – schied diesmal bereits in der ersten Runde aus. Das Glück war den Isenstädtern an diesem Tag einfach nicht hold.

Dem Gastgeber schon, denn nach stundenlangem Regen schloss Petrus rechtzeitig vor Spielbeginn die Schleusen, und die Kinder durften im Trockenen kicken. Das freute auch die Schiedsrichter Arno Schuster, Ahmat Esam, Hans-Joachim Born und David Gasch, die die Partien souverän leiteten.

Die düsteren Wetterprognosen waren vermutlich der Grund, warum weniger Zuschauer auf der Wartenberger Anlage waren als das Turnier eigentlich verdient gehabt hätte. Denn neben dem tollen Sport, den die Jungkicker boten, war auch das Drumherum perfekt. Die Eltern verkauften am Kiosk Kaffee, Kuchen und sonstige Leckereien. In der Vereinswirtschaft kümmerten sich Christa Bowinzki und Corinna Lutz um das Wohl der Gäste. Peter Sellmair, der Platzwart, hatte die Anlage auf Top-Niveau gebracht. Und die Turnierleitung um Levent Balci und Erich Witt sorgten dafür, dass der Spielbetrieb perfekt lief. Das sah auch Torsten Horn, der Erdinger Spielgruppenleiter, der es sich natürlich nehmen ließ, an allen Merkur-CUP-Standorten vorbeizuschauen.

Gruppe G

DJK Ottenhofen – TSV Wartenberg 1:2 – Mit einem satten Lattenschuss eröffnete Jonas Baumann den diesjährigen Merkur CUP. In dieser Art ging es weiter, allerdings auf der Gegenseite, wo Lukas Kulterer eine direkte Ecke für die DJK verwandelte. Noch vor der Pause besorgte Hoti Getoar mit einem Freistoß den Ausgleich. Luca Wirtz drehte die Partie mit seinem Treffer endgültig (16.).

TSV Dorfen – SC Moosen 0:1 – Ein munteres Spiel lieferten sich die beiden Teams aus dem Landkreis-Osten. Als Florian Hartl bereits in der 4. Minute für den SC traf, konnte noch niemand ahnen, dass dies bereits die Entscheidung war. Einen weiteren Treffer verhinderte Dorfens Torwart Alexander Bauer mit einer überragenden Parade.

TSV Wartenberg – TSV Dorfen 1:1 – Durch die Niederlage schon in Bedrängnis, gaben die Dorfener 20 Minuten Vollgas, verzweifelten aber am glänzenden TSV-Torwart Ben Watzlaw. Mit einem Flachschuss aus zehn Metern brachte dann auch noch Getoar den Gastgeber in Führung. Zwar köpfte Alexander Mostalino nach einem Eckball den Ausgleich (17.), doch für den TSV war das zu wenig.

SC Moosen – DJK Ottenhofen 1:1 – Ein Traumtor brachte die DJK in Führung. Lukas Rappold hatte die Kugel aus 20 Metern in den Winkel gesetzt. Der SC drängte auf den Ausgleich, den Stefan Bachmaier dann auch erzielte. Ein gerechtes Unentschieden – da waren sich die Zuschauer einig.

DJK Ottenhofen – TSV Dorfen 2:1 – Dorfen musste unbedingt gewinnen und machte entsprechend Druck. Aber die Ottenhofener konterten eiskalt. Kulterer markierte die Führung. Mit dem Ausgleich von David Denkovski schöpften die Isenstädter wieder Hoffnung, die ihnen aber Rappold mit seinem Tor zum 2:1 nahm.

TSV Wartenberg – SC Moosen 0:1 – Wer gewinnt die Gruppe? Im Spitzenspiel setzte der TSV auf seine Defensive und die schnellen Konter. Es blieb spannend bis zur letzten Minute, dann war wieder Hartl zur Stelle und wurde zum Moosener Matchwinner.

Gruppe H

FC Finsing – FC Erding 2:3 – Das sind die Spiele, die den Merkur CUP so attraktiv machen. Beide Mannschaften setzten voll auf die Offensive und verwöhnten die Zuschauer mit schönen Toren. Leon Scherer hatte die Finsinger in Führung geschossen, doch Lukas Osterloher und Kerem Cekin drehten die Partie zugunsten des FC Erding. Finn Pauli glich nochmal aus, aber Gjevgj Maxhere markierte den Endstand.

TSV Isen – FSV Steinkirchen 0:2 – Im ersten Durchgang war Steinkirchen die bessere Mannschaft und setzte somit das Fundament für den Auftaktsieg. Markus Brosi traf aus 16 Metern zur Führung. Luis Hofmaier erhöhte noch vor der Pause. Nach Wiederanpfiff drängte Isen auf den Anschlusstreffer, doch der starke Torwart Jonas Hellinger war nicht zu bezwingen.

FC Erding – TSV Isen 4:1 – Das war eine souveräne Vorstellung der Erdinger, die auch in dieser Höhe verdient gewannen. Maxhere verwertete einen Pass von Osterloher zum 1:0. Den Ausgleich von Markus Lohmaier – ein Schuss aus kurzer Distanz – beantwortete Cekin mit einem Lupfer ins lange Eck. Lukas Huber erhöhte per Kopf nach einer Ecke. Den Endstand markierte Osterloher.

FSV Steinkirchen – FC Finsing 1:0 – Leon Scherer hatte mehrfach die Finsinger Führung auf dem Fuß, doch er scheiterte aber am Pfosten oder am Keeper Jonas Hellinger. Auf der Gegenseite fand auch Julian Sickinger in Finsings Torwart Julian Gagulic seinen Meister. Matchwinner war schließlich wieder der FSV-Torjäger.

FC Finsing – TSV Isen 3:2 – Isen ging früh in Führung, denn nach dem Lohmaier-Treffer erhöhte Maximilian Kühnl. Die Finsinger Antwort: drei schnelle Tore von Scherer, Emil Oppelt und Alvin Segashi. Trotzdem reichte es nicht mehr für die Qualifikation zur zweiten Merkur- CUP-Runde.

FC Erding – FSV Steinkirchen 0:0 – Beide Seiten spielten auf Sieg, deshalb mag das Ergebnis etwas verwundern. Aber Erdings Torwart Ciam O’Regan hielt überragend. Das gilt aber auch für seinen Steinkirchener Kollegen, der das ganze Turnier über ohne Gegentreffer blieb. Prognose: Auch die Gegner in der Zwischenrunde werden sich an ihm die Zähne ausbeißen.

Die Ergebnisse:

Gruppe A

SV Walpertskirchen - FC Türk Gücü Erding 0:3

TuS Oberding - FC Forstern 3:1

FC Türk Gücü Erding - TuS Oberding 2:1

FC Forstern - SV Walpertskirchen 3:1

SV Walpertskirchen - TuS Oberding 0:6

FC Türk Gücü Erding - FC Forstern 2:1

1. FC Türk Gücü Erding 7: 2 10

2. TuS Oberding 10: 3 8

3. FC Forstern 5: 6 4

4. SV Walpertskirchen 1: 12 0

Gruppe B

(SG) Wörth/Hörlkofen - FC Hörgersdorf 1:1

FC Schwaig - TSV Grüntegernbach 1:2

FC Hörgersdorf - FC Schwaig 4:0

TSV Grüntegernbach - Wörth/Hörlkofen 2:0

(SG) Wörth/Hörlkofen - FC Schwaig 1:3

FC Hörgersdorf - TSV Grüntegernbach 1:1

1. TSV Grüntegernbach 5: 2 7

2. FC Hörgersdorf 6: 2 6

3. FC Schwaig 4: 7 4

4. (SG) Wörth/Hörlkofen 2: 6 1

Gruppe C

FC SpFr. Eitting - SV Eintracht Berglern 3:1

Rot Weiß Klettham Erding - FC SpFr. Eitting 2:2

Eintracht Berglern - RW Klettham Erding 5:0

1. FC SpFr. Eitting 5: 3 5

2. SV Eintracht Berglern 6: 3 4

3. Rot Weiß Klettham Erding 2: 7 1

Gruppe D

FC Inning a.Holz - FC Langengeisling 0:0

Buch am Buchrain - Sp.Gs.Reichenkirchen 2:3

FC Langengeisling - SV Buch am Buchrain 1:1

Sp.Gschft.Reichenkirchen - FC Inning a.Holz 1:2

FC Inning a.Holz - SV Buch am Buchrain 0:0

FC Langengeisling - Sp.Gs.Reichenkirchen 1:2

1. Sp.Gschft.Reichenkirchen 6: 5 7

2. FC Inning a.Holz 2: 1 5

3. SV Buch am Buchrain 3: 4 2

4. FC Langengeisling 2: 3 2

Gruppe E

SV Schwindegg - SpVgg Langenpreising 1:3

SC Kirchasch - SpVgg Altenerding 0:7

BSG Taufkirchen - SV Schwindegg 4:1

SpVgg Langenpreising - SC Kirchasch 0:1

SpVgg Altenerding - BSG Taufkirchen 1:1

SC Kirchasch - SV Schwindegg 3:1

SpVgg Langenpreising - SpVgg Altenerding 2:3

BSG Taufkirchen - SC Kirchasch 1:0

SV Schwindegg - SpVgg Altenerding 1:1

SpVgg Langenpreising - BSG Taufkirchen 0:5

1. BSG Taufkirchen 11: 2 12

2. SpVgg Altenerding 12: 4 10

3. SC Kirchasch 4: 9 7

4. SpVgg Langenpreising 5: 10 4

5. SV Schwindegg 4: 11 1

Gruppe F

SV Eichenried - TSV St. Wolfgang 6:0

FC Moosinning - FC Lengdorf 0:2

TSV St. Wolfgang - FC Moosinning 6:0

FC Lengdorf - SV Eichenried 0:0

SV Eichenried - FC Moosinning 10:1

TSV St. Wolfgang - FC Lengdorf 1:2

1. SV Eichenried 16: 1 9

2. FC Lengdorf 4: 1 7

3. TSV St. Wolfgang 7: 8 4

4. FC Moosinning 1: 18 0

Gruppe G

DJK Ottenhofen - TSV Wartenberg 1:2

TSV Dorfen - SC Moosen/Vils 0:1

TSV Wartenberg - TSV Dorfen 1:1

SC Moosen/Vils - DJK Ottenhofen 1:1

DJK Ottenhofen - TSV Dorfen 2:1

TSV Wartenberg - SC Moosen/Vils 0:1

1. SC Moosen/Vils 3: 1 7

2. TSV Wartenberg 3: 3 4

3. DJK Ottenhofen 4: 4 4

4. TSV Dorfen 2: 4 1

Gruppe H

FC Finsing - FC Erding 2:3

TSV Isen - FSV Steinkirchen 0:2

FC Erding - TSV Isen 4:1

FSV Steinkirchen - FC Finsing 1:0

FC Finsing - TSV Isen 3:2

FC Erding - FSV Steinkirchen 0:0

1. FC Erding 7: 3 9

2. FSV Steinkirchen 3: 0 7

3. FC Finsing 5: 6 4

4. TSV Isen 3: 9 0

Weitere Artikel

Geisling und Moosinning stürmen durchs Turnier

Die U 11-Fußballerinnen des FC Langengeisling und des FC Moosinning haben die zweite Runde des Merkur CUP erreicht. Beide Teams setzten sich locker …
Geisling und Moosinning stürmen durchs Turnier

Die nächste Eichenried-Show

SVE-Kicker stürmen ins Kreisfinale – Auch der TSV Grüntegernbach, der FC Erding und die BSG Taufkirchen lösen das Ticket. FC Lengdorf glänzt als …
Die nächste Eichenried-Show

Attenkirchener Überflieger

Das war ein perfekter Tag für die jungen Fußballer der SpVgg Attenkirchen. Der Gastgeber drehte in der Zwischenrunde des Merkur CUP auf Kreisebene …
Attenkirchener Überflieger

Kommentare