20 Teams wollen den CUP

Die Vorrunde steht (v.l.): BFV-Spielleiter Florian Weißmann, Losfee Rudi Simbeck sowie Gastgeber Peter Moossmann.

Die Vorrunde des weltgrößten U11-Fußballturniers wird für die Landkreisteams in Moosach und Grafing stattfinden.

Beim Merkur CUP-Vorentscheid stehen acht Kreisfinal-Tickets für 20 Mannschaften zur Verfügung. Gestern Vormittag loste Ex-BFV-Spielleiter Rudi Simbeck in Anzing die vier Gruppen aus.

Die „Losfee“ spielte 20 Jahre lang eine ganz wichtige Rolle beim Merkur CUP. Als das Turnier, das sich schnell zu einer festen Größe im Fußballkalender entwickelte, 1995 in den Startlöchern stand, war auch Rudi Simbeck schon mit dabei. Vor zwei Jahren übergab er seine Spielleiterposition an BFV-Kreisjugendleiter Florian Weißmann.

Doch Simbeck schaute am gestrigen Sonntag trotzdem im Anzinger Forsthof vorbei, und übernahm prompt wieder große Verantwortung: „Ich schicke gleich voraus: schlagen dürft ihr mich nicht. Ich bin ein alter Herr, ich kann auch falsch ziehen.“ Die anwesenden Vereinsvertreter der zwanzig Jugend-Fußballvereine des Landkreises lachten und verfolgten die Erstrunden-Auslosung des Merkur CUP sichtlich entspannt.

Schließlich sorgte die Raiffeisenbank Isen-Sempt für ein kostenloses Weißwurstfrühstück, und die Privatbrauerei Schweiger sponserte die Getränke für alle Trainer und Funktionäre.

Nach nur 20 Minuten war der offizielle Teil der Auslosung bereits abgeschlossen. Der TSV Grafing (Samstag, 22. April, ab 11 Uhr) und der TSV Moosach (Sonntag, 23. April, ab 11 Uhr) richten jeweils ein Vorrundenturnier aus.

Auch das Kreisfinale für Ebersberg wird am Samstag, 13. Mai, an einem dieser beiden Spielorte stattfinden. „Kommt natürlich drauf an, wer sich überhaupt qualifiziert“, so Weißmann. Die Austragungsorte für das Bezirksfinale (2. Juli) und das große CUP-Finale (15. Juli) sind noch komplett offen. Zum 23. Mal findet heuer der Merkur CUP statt, den der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fußball-Verband und den Premiumpartnern E.ON, der Ensinger Mineralquelle, der Bavaria Filmstadt und CEWE veranstaltet.

Eine wichtige Info für die Vereine gab BFV-Spielleiter Weißmann zum Schluss der Merkur CUP-Auslosung weiter: „Es besteht Passzwang. Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr alles elektronisch regeln können. In diesem Jahr braucht ihr aber noch eure Passmappe.“

Weitere Artikel

Spaß und Tore satt

Baldham-Vaterstetten und Pliening dominieren in Egmating
Spaß und Tore satt

Enge Kisten, klare Resultate

Finaltickets für Grafing, Aßling, Ebersberg und die Poinger Gastgeber
Enge Kisten, klare Resultate

Champions gesucht

Es geht wieder los. Die Vorrunde des Merkur CUP 2016 wird am Samstag in Poing und Egmating ausgetragen. Von den 20 Mannschaften aus dem Landkreis …
Champions gesucht

Kommentare