Vertrag verlängert: Volks- und Raiffeisenbanken bleiben Merkur CUP als Sponsor treu

Bei der Vertragsverlängerung

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass man starke und vor allem zuverlässige Partner hat.

Und so hat sich „Mr. Merkur CUP“ Uwe Vaders (Bild; M.) auch sehr darüber gefreut, dass die Volksbanken-Raiffeisenbanken im Landkreis Erding auch im kommenden Jahr als lokaler Merkur CUP-Sponsor zur Verfügung stehen.Johann Luber(l.), Vorsitzender des Raiba-Kreisverbands und Vorstandschef der VR-Bank Erding, sowie sein Stellvertreter Christian Berther (Raiffeisenbank Erding), erklärten bei der Vertragsunterzeichnung, dass „wir sehr gerne weiterhin als Sponsor zur Verfügung stehen“, sei doch der Merkur CUP eine außergewöhnliche Veranstaltung. Vaders hatte als Geschenke ein „Buch der Werte“ und eine Pressedokumentation der Serie von 2019 mitgebracht, als der Merkur CUP zum 25. Mal ausgespielt worden war. 2020 musste der Merkur CUP wegen der Corona-Pandemie bekanntlich ausfallen. Vaders kündigte jedoch an, dass geplant ist, 2021 die 26. und 27. Auflage parallel durchzuführen, sehr zur Freude von Luber und Berther, die unisono erklärten: „Super Sache. Wir freuen uns schon drauf.“

Weitere Artikel

Mannschaftsfoto aus Kreis 13 - Münchner Merkur Nord:

Stabilisationsübungen im Wohnzimmer

Der Merkur CUP 2020 muss zwar wegen der Corona-Krise ausfallen. Trotzdem berichtet der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen über diese …
Stabilisationsübungen im Wohnzimmer

Mannschaftsfoto aus Kreis 13 - Münchner Merkur Nord:

Jede Woche eine Aufgabe

Der Merkur CUP 2020 muss zwar wegen der Corona-Krise ausfallen. Trotzdem berichtet der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen über diese …
Jede Woche eine Aufgabe

Die Entdeckung des Turniers 2000

Sein Name ist untrennbar mit dem Merkur CUP verbunden. Dort wurde er vor 20 Jahren entdeckt. Heute ist er die Identifikationsfigur des FC Bayern …
Die Entdeckung des Turniers 2000

Kommentare