Mit 30 Sekunden nach Bologna

+
Tag der Freude, Tag des Jubels: Am 8. Juli war der FC Moosinning Gastgeber des Mädchen-Finales des Merkur CUP. Die Mannschaft wurde Dritter. Beim Video-Wettbewerb ließ sie alle hinter sich. Jetzt geht es nach Bologna.

Merkur CUP: Mädels vom FC Moosinning gewinnen Film-Wettbewerb

Der Nachwuchsfußball im Kreis Erding ist nicht nur beim Merkur CUP, dem größten E-Jugendturnier der Welt, eine Bank. Nein, auch beim Filmdreh über die Leidenschaft am Kicken macht dem Erdinger Land keiner was vor. Voriges Jahr gewann Walpertskirchen den Videowettbewerb des Merkur CUP. Heuer hatte die Mädchen-Mannschaft vom FC Moosinning die meisten Unterstützer bei der Abstimmung von Merkur CUP, macron sowie dem macronstore Putzbrunn. Das Motto lautet: „Darum spielen wir leidenschaftlich gerne Fußball“. Fünf 30-Sekunden-Streifen standen online zur Auswahl. 2943 Fans machten mit.

Die Moosinningerinnen, die beim Merkur CUP-Finale 2017 im eigenen Stadion den dritten Platz geholt hatten, siegten mit 43,7 Prozent der Stimmen. Der Vorsprung auf die Buben von der SpVgg Altenerding war nur hauchdünn – 39,3 %. Auf den Plätzen drei bis fünf folgten der TSV Schongau (9,6 %), der SV Bad Tölz (5,4 %) und der FC RW Oberföhring (1,9 %).

Damit freuen sich die „Bienen“ aus Moosinning auf eine viertägige Busreise Anfang November mit Hotelaufenthalt und Halbpension nach Bologna. In der norditalienischen Stadt bestreiten die Mädels um Max Kaifel, Christian Anzinger und Carina Wöll ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs vom FC Bologna und sind im Stadion bei der Serie-A-Liga zu Gast. Der FC Bologna erwartet den FC Crotone.

Weitere Artikel

Vom Vereinsheim in den Sportpark

Zu Wochenbeginn versammelte Hachings Präsident Manni Schwabl seine zwei erfolgfreichen Stürmer Stephan Hain (29) und Karim Adeymi (15 ) um sich, um …
Vom Vereinsheim in den Sportpark

Faire Sachsenkamer

Groß war die Freude, als die E-Junioren des SV Sachsenkam ihre neuen Trikots in Empfang nahmen.
Faire Sachsenkamer

Mehr als ein Trostpreis

Bis ins Bezirksfinale des Merkur CUPs, des größten E-Junioren-Turniers der Welt, haben es die Sportfreunde Föching heuer geschafft.
Mehr als ein Trostpreis

Kommentare