Mannschaftsfoto aus Kreis 09 - Weilheimer Tagblatt

SC Huglfing - Bedauern über die Absage

Merkur-CUP-Fans: die E-Junioren des SC Huglfing.

Die einzelnen E-Jugend-Spieler mögen wohl zu Hause kicken, doch mannschaftlich „läuft bei uns in Sachen ,Fußball‘ gerade gar nichts“, berichtet Josef Rausch, 2. Jugendleiter beim SC Huglfing.

Über WhatsApp halten Betreuer und Spieler allerdings Kontakt. Gern hätten die Huglfinger auch heuer am Merkur CUP teilgenommen. er finde es „schade, dass das komplette Turnier bereits abgesagt ist und nicht eine andere Lösung in Zusammenarbeit mit dem BFV gesucht wurde“, so Rausch. Denn für ihn ist klar: „Der Merkur CUP ist schon immer ein Highlight für die Kinder.“ Der Jugendleiter hat allerdings auch „Verständnis für diese Entscheidung in einer nicht einfachen Zeit“. Der SC Huglfing ist jedenfalls heiß auf eine weitere Auflage: „Wir freuen uns jedenfalls auf den nächsten Merkur CUP“, so Rausch. Im vergangenen Jahr hatten die Huglfinger den Einzug ins Kreisfinale verpasst.

Weitere Artikel

Vertrag verlängert: Volks- und Raiffeisenbanken bleiben Merkur CUP …

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass man starke und vor allem zuverlässige Partner hat.
Vertrag verlängert: Volks- und Raiffeisenbanken bleiben Merkur CUP als Sponsor treu

Mannschaftsfoto aus Kreis 05 - Fürstenfeldbrucker Tagblatt

Jeden Tag neue Fußball-Challenges

Eigentlich würden die GW-Gröbenzell-Coaches Dietmar Neumann und Florian Wallner ihre Nachwuchs-Kicker gerade auf den Merkur CUP einstimmen.
Jeden Tag neue Fußball-Challenges

Ein bisschen verrückt darf man schon sein

Und dann erzählt Manni Schwabl noch die Geschichte von der Mami, die ihren Buben so gerne bei einem größeren Verein sähe:
Ein bisschen verrückt darf man schon sein

Kommentare