Mannschaftsfoto aus Kreis 01 - Freisinger Tagblatt

Mauerner Buben hoffen auf ein Happy End im nächsten Jahr

Sie machen das Beste aus der Situation: die E1-Junioren der SpVgg Mauern mit ihren beiden Trainern Martin Unger (l.) und Tobias Grießer.

So sehr sich die U11 der SpVgg Mauern auf den Merkur CUP gefreut hatte, so kreativ ist das Team jetzt, wenn es darum geht, die fußballfreie Zeit zu überbrücken.

Es war eigentlich alles angerichtet: Die erste Vorrunde des Merkur CUP 2020 war längst ausgelost, die Veranstalter, die Gastgebervereine und nicht zuletzt die Kinder konnten es kaum mehr erwarten, dass das größte E-Jugend-Fußballturnier der Welt Ende März in seine 26. Auflage startet. Doch dann kam Corona. Der Merkur CUP musste komplett abgesagt werden.

„Die Vorfreude bei uns, der SpVgg Mauern, war natürlich dementsprechend groß – zumal wir uns als Ausrichter zweier Vorrundenturniere mitten in den Planungen befunden hatten“, betont Tobias Grießer, Trainer der Mauerner E1-Junioren. „Aber gut, man muss die Situation nehmen, wie sie ist. Vielleicht gibt es ja noch in irgendeiner Form ein Happy End im kommenden Jahr.“

Die SpVgg-Trainer halten die Jungs am Ball und bei Laune

Nach dem bayernweiten Aussetzen des Trainings- und Spielbetriebs habe man sämtliche Einheiten abgesagt und die Buben und ihre Eltern zunächst „in Ruhe gelassen“, damit sie sich in der neuen Phase des „Homeschooling“ zurechtfinden konnten, erzählt Grießer. Doch bald nahmen die Kinder wieder das Training auf – jedoch unter anderen Bedingungen: „Wir Trainer haben, natürlich einzeln, kurze Videos mit Übungen und Wettbewerben erstellt, um unsere neun Jungs am Ball und bei Laune zu halten.“ 

Übungseinheiten kommen gut bei den Kids an

Das Spektrum reichte von Ballhochhalten (bei zehn Kontakten gibt es ein Eis beim ersten echten Training) über balltechnische Übungen bis hin zu Koordinationseinheiten. „Die Ideen gehen uns nicht so schnell aus“, versichert Grießer. Die Videos wurden in die WhatsApp-Gruppe gestellt – und die Einheiten seien bei den Kids auch ganz gut angekommen.

Weitere Artikel

Mannschaftsfoto aus Kreis 13 - Münchner Merkur Nord:

Stabilisationsübungen im Wohnzimmer

Der Merkur CUP 2020 muss zwar wegen der Corona-Krise ausfallen. Trotzdem berichtet der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen über diese …
Stabilisationsübungen im Wohnzimmer

Mannschaftsfoto aus Kreis 13 - Münchner Merkur Nord:

Jede Woche eine Aufgabe

Der Merkur CUP 2020 muss zwar wegen der Corona-Krise ausfallen. Trotzdem berichtet der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen über diese …
Jede Woche eine Aufgabe

Die Entdeckung des Turniers 2000

Sein Name ist untrennbar mit dem Merkur CUP verbunden. Dort wurde er vor 20 Jahren entdeckt. Heute ist er die Identifikationsfigur des FC Bayern …
Die Entdeckung des Turniers 2000

Kommentare