Beim SV Miesbach

Merkur-CUP-Kreisfinale: Zwei Bezirksfinalisten gesucht

Erst in den Entscheidungsspielen des Kreisfinals können der E-Junioren des TuS Holzkirchen und des FC Rottach-Egern aufeinandertreffen.
+
Erst in den Entscheidungsspielen des Kreisfinals können der E-Junioren des TuS Holzkirchen und des FC Rottach-Egern aufeinandertreffen.

Am Wochenende entscheidet sich beim SV Miesbach, welche Teams aus dem Landkreis ins Bezirksfinale der Merkur CUP einziehen.

Miesbach – Nach einer Woche Pause geht der Merkur CUP 2022 auch im Landkreis in die entscheidende Phase. Erstmals ohne Zwischenrunde treten die Besten aus dem Oberland direkt zum Kreisfinale an. Eröffnet wird das Turnier in der Kreisstadt gleich mit einem Derby, wenn sich in der Gruppe A die DJK Darching und der TuS Holzkirchen gegenüber stehen. In der Vorrunde in Föching startete das Team von Felix Kropac nervös und machte es unnötig spannend. Das soll den Grünjacken nicht noch einmal passieren.

Parallel spielen die Gastgeber gegen den TSV Weyarn. Die beiden Mannschaften waren es, die sich in Föching sehr torhungrig präsentierten. Wobei der SV, der sich auch in der Meisterschaftsrunde sehr torgefährlich zeigt, im Turnierverlauf keinen einzigen Gegentreffer zuließ. So wird die Mannschaft von Hansi Löw und Onur Kurtulus auf eigenem Platz für die Gruppengegner schwer zu knacken sein. Dass sie Merkur CUP können, haben die jungen Miesbacher in Zeiten vor Corona schon vielfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit viel moralischem und lautstarkem Rückenwind können sie sicher auch am Windfeld rechnen.

Spielbeginn um 13.30 Uhr

In Gruppe B steht mit dem FC Rottach-Egern die dominierende Mannschaft der Gruppenspiele. In drei Begegnungen holten die jungen Kicker aus dem Tegernseer Tal den Extrapunkt für mindestens drei erzielte Tore. Dass sie im abschließenden Match gegen die noch punktlosen Schlierseer nur 1:1 spielten, änderte nichts mehr am klaren Gruppensieg. Souverän gewannen sie gegen Holzkirchen, Irschenberg und die Nachbarn aus Kreuth. Diesmal trifft die Mannschaft von Manuel Rose zunächst auf die MSW Oberland, die mit dem Einzug ins Kreisfinale eine erfolgreiche Premiere ihrer Spielgemeinschaft zwischen dem TSV Schaftlach und dem SV Waakirchen-Marienstein feierte. Das Team von Ronny Raspe, Christoph Weber und Michael Steigenberger bewies, dass man gemeinsam stärker ist und hatte keine Mühe, seine drei Matches in der Vierergruppe mit Darching, Otterfing und Gmund zu gewinnen. Ebenfalls souverän ging die SG Hausham durch die erste Runde. Komplettiert wird das Quartett durch den SV Arget.

Wadlbeißer Spezial: Die Folge zur Merkur-CUP-Vorrunde in Föching.

Wenn sich planmäßig um 17.55 Uhr die beiden Finalisten gegenüber stehen, können sie befreit aufspielen. Das Ticket fürs Bezirksfinale ist ihnen sicher. Viel Planen ist diesmal allerdings nicht möglich, da die Gruppen ausgelost werden; zumal es für Spielkreise, die ohne Vorrunde direkt mit dem Kreisfinale in den Merkur CUP gestartet sind, noch eine Qualifikationsrunde zum Bezirksfinale gibt. Die können die besten Miesbacher entspannt verfolgen. Zunächst aber heißt es, sich selbst zu qualifizieren. Anpfiff ist in Miesbach um 13.30 Uhr. Bereits um 13 Uhr treten die Teams zum feierlichen Einmarsch an.

Der Spielplan

Gruppe A: 13:30: SV Miesbach - TSV Weyarn, DJK Darching - TuS Holzkirchen; 14:20: SV Miesbach - TuS Holzkirchen, TSV Weyarn - DJK Darching; 15:10: DJK Darching - SV Miesbach, TuS Holzkirchen - TSV Weyarn.

Gruppe B: 13:55: SG Hausham - SV Arget, MSW Oberland - FC Rottach-Egern; 14:45: SG Hausham - FC Rottach-Egern, SV Arget - MSW Oberland; 15:35: FC Rottach-Egern - SV Arget, MSW Oberland - SG Hausham.

K.o.-Runde: 16:15/16:40: Halbfinale; 17:05: Spiel um Platz 7, Spiel um Platz 5; 17:30: Spiel um Platz 3; 17:55: Finale.

Weitere Artikel

TSV zieht ins große Finale des Merkur CUP in Unterhaching ein

Merkur CUP: Schäftlarner Mädchen trumpfen auf

Die E-Juniorinnen des TSV Schäftlarn haben beim Bezirksfinale des Merkur CUP in Schwabhausen (Landkreis Dachau) groß aufgespielt und das große Finale …
Merkur CUP: Schäftlarner Mädchen trumpfen auf

Gastgeber Gern auf dem dritten Platz

Merkur CUP: Löwen-Triumph in der Hitzeschlacht

Sogar Ippokratis Tsinoglou, Trainer der E-Junioren des FT Gern, machte die Hitze zu schaffen. „Ich hatte später Kopfweh bekommen von der Sonne, …
Merkur CUP: Löwen-Triumph in der Hitzeschlacht

Drei Tore in drei Spielen reichen fürs große Finale

MERKUR CUP: Moosinninger Minimalistinnen – Lengdorf scheidet aus

Bei strahlendem Wetter präsentierte sich die Sportanlage des TSV Schwabhausen am Samstag zum Bezirksfinale der Mädchen im 28. Merkur CUP.
MERKUR CUP: Moosinninger Minimalistinnen – Lengdorf scheidet aus