28 Landkreis-Teams kicken am Wochenende um den Einzug in die zweite Vorrunde

Merkur Cup Freising: Das Potenzial zur Wundertüte

Welche Mannschaften aus dem Landkreis dürfen sich heuer mit dem Nachwuchs von Haching (blaue Trikots), 1860, Bayern und Co. duellieren? Diese Frage wird am 29. Mai beim Freisinger Kreisfinale beantwortet.
+
Welche Mannschaften aus dem Landkreis dürfen sich heuer mit dem Nachwuchs von Haching (blaue Trikots), 1860, Bayern und Co. duellieren? Diese Frage wird am 29. Mai beim Freisinger Kreisfinale beantwortet.

Es geht wieder los! Nach zwei Jahren vollständigen Stillstands respektive eines abgespeckten Programms mit einem Mini-Turnier der Besten im Jahr 2021 scharren die zehn- und elfjährigen Fußballer wieder mit den Stollenschuhen.

Freising – An diesem Wochenende nimmt der Merkur CUP, das weltgrößte Fußballturnier für E-Junioren, auch im Landkreis Freising wieder seinen Betrieb auf. Die Vorfreude ist grenzenlos.

„Nach zwei Jahren wird es endlich Zeit, dass es wieder losgeht“, blickt auch Nicoletta Horn, Merkur CUP-Spielleiterin für den Kreis Freising, gespannt auf die kommenden Wochenenden. Dann nämlich spielen die 28 Teams, die heuer aus dem Landkreis gemeldet haben, die Qualifikanten für die zweite Vorrunde und in dieser dann die acht Mannschaften für das große Kreisfinale aus. Von diesen acht geht’s für zwei Teams auf der Road to Unterhaching weiter ins Bezirksfinale.

„Die Resonanz war heuer super“, berichtet Horn. „Viele wollten nach zwei Jahren einfach nur wieder mitspielen.“ Nur wenige Vereine aus dem Landkreis Freising meldeten nicht, „bei manchem Club haben sie leider zu wenige Spieler aus dem 2011er-Jahrgang“. Wegen der Altersabsenkung im Spielkreis Donau/Isar dürfen auch Fußballer dabei sein, die nominell bereits zur D-Jugend gehören (Jahrgang 2011). Und viele Vereine machen davon Gebrauch und haben bereits angekündigt, dass sie mit gemischten Mannschaften spielen werden.

Dennoch: Einen Favoriten auf Kreisebene zu suchen, ist ein schwieriges Unterfangen. „Da nicht genau klar ist, wer mit welcher Mannschaft kommen wird, wird der Merkur CUP eine richtige Wundertüte“, prophezeit Horn. SE Freising, Eching, Hallbergmoos – klar, die Dauerteilnehmer an den Kreisfinals der vergangenen Jahre stehen auch heuer wieder ganz weit oben bei den Buchmachern. Allerdings – und das zeigt der Blick auf die Geschichte dieses großen Turniers: Der Merkur CUP hat schon auch seine eigenen Gesetze.

Gespielt wird heuer wieder wie in der Vor-Corona-Zeit. Die 28 teilnehmenden Teams suchen nun zunächst in Haag und Au (Samstag) sowie in Eichenfeld und Zolling (Sonntag) in Vierer- beziehungsweise Dreiergruppen (jeweils zwei Teams kommen weiter) ihre Qualifikanten für die zweite Vorrunde am 21./22. Mai. Dort geht es dann ans Eingemachte: 16 Mannschaften duellieren sich um die acht Startplätze für das Kreisfinale, dessen Spielort sich erst entscheidet, wenn alle Teilnehmer feststehen. Ausgetragen wird das Kreisfinale am Sonntag, 29. Mai. Für zwei Teams geht die Reise dann weiter zu einem der Bezirksfinalturniere am 2. und 3. Juli – der letzte Zwischenschritt auf dem langen Weg zum Großen Finale am 16. Juli, das auch heuer wieder im bundesligaerprobten Sportpark der SpVgg Unterhaching stattfindet. (Matthias Spanrad)

Weitere Artikel

MERKUR CUP

Der FC Lengdorf ist der perfekte Gastgeber für das Kreisfinale

Schlussakt im Merkur CUP 2022, zumindest auf Kreisebene. In Lengdorf treffen sich am Sonntag die acht besten E-Jugend-Mannschaften des Landkreises. …
Der FC Lengdorf ist der perfekte Gastgeber für das Kreisfinale

ESB-Fairnesspreis

Merkur CUP: SG Wielenbach/Pähl siegreich auch ohne Punkte

Beim Merkur CUP, dem großen Fußballturnier von Münchner Merkur und Bayerischem Fußball-Verband, geht es um weit mehr als ums bloße Gewinnen.
Merkur CUP: SG Wielenbach/Pähl siegreich auch ohne Punkte

Geretsried großer Favorit in Rott – SVEB und Tölz mit Außenseiter-Chancen – LSC spekuliert

Jagd auf Platz zwei beim Qualiturnier

Eine zusätzliche Hürde, um das große Merkur CUP-Finale am 16. Juli in Unterhaching zu erreichen, steht heuer vor den Siegern der Kreis-Finals des …
Jagd auf Platz zwei beim Qualiturnier

Kommentare