Erste Talentproben von drei Weltmeistern

+
Stand 1999 im Merkur CUP-Finale: Mats Hummels 15 Jahre später mit der Weltmeister-Trophäe.

Merkur CUP als Spielwiese spätere Stars

In der Karriere des Thomas Müller hat der Merkur CUP eine besondere Rolle gespielt. „Im Nachhinein gesehen, ging mein Stern da so ein bisschen auf“, blickte Müller im Interview mit dem „Münchner Merkur“ auf das Turnier im Sommer des Jahres 2000 zurück. Mit seinem Heimatverein TSV Pähl kämpfte sich der heute 29 Jahre alte Offensivspieler bis ins Finale in Markt Schwaben vor, dort schaffte es die Mannschaft aus dem Landkreis Weilheim-Schongau auf den sechsten Platz.

Schon zuvor war das Talent Müllers aufgefallen, beim Bezirksfinale in Murnau wurde der Zehnjährige von einem Scout des FC Bayern angesprochen. Im Anschluss an das Turnier wechselte er zu den Bayern, durchlief die Jugendmannschaften, wurde Profi und hat bis heute sieben Deutsche Meisterschaften, viermal den DFB-Pokal und einmal die Champions League gewonnen. Mit der Nationalmannschaft wurde Müller 2014 Weltmeister. Mit Philipp Lahm und Mats Hummels sammelten zwei weitere Spieler, die in Brasilien Weltmeister wurden, Erfahrungen beim Merkur CUP: Lahm 1995 im Trikot des FT Gern, Hummels verlor mit der E-Jugend des FC Bayern 1999 das Finale gegen den TSV 1860 München.

Insgesamt wurden rund 80 Spieler, die in den vergangenen 25 Jahren am Merkur CUP teilnahmen, später Profis. Darunter bekannte Namen wie die Zwillinge Lars und Sven Bender, Sandro Wagner, Stefan Aigner, Fabian Johnson, Julian Green, Philipp Max oder Peniel Mlapa.

Auch Julian Nagelsmann schaffte es in den Profi-Fußball, allerdings als Trainer. Der Hoffenheimer Coach, der in der kommenden Saison RB Leipzig übernehmen wird, spielte 1997 für den FC Issing beim Merkur CUP. Der spätere Ski-Star Felix Neureuther, der einst in der Jugend des 1. FC Garmisch-Partenkirchen Fußball spielte, nahm ebenfalls am Merkur CUP teil.

Die Merkur-CUP-Profis: Von Stefan Aigner bis Sandro Wagner

Stefan Aigner (Teilnahmejahr: 1998, damaliger Verein: TSV 1860 München, heutiger Verein: Uerdingen, 3. Liga)

Lars Bender (2000, Unterhaching, Bayer Leverkusen, Bundesliga)

Sven Bender (2000, SpVgg Unterhaching, Leverkusen, BL)

Diego Contento (2001, FC Bayern, Fort. Düsseldorf, BL)

Vitus Eicher (2000, FC Langengeisling, Heidenheim, 2. Bundesl.)

Mehmet Ekici (2001, FC Bayern, Fenerbahce Istanbul, Süper Lig)

Anton Fink (1998, TSV 1860 München, Karlsruher SC, 3. Liga)

Stephan Fürstner (1997, MTV Dießen, E. Braunschweig, 3. Liga)

Julian Green (2006, FC Miesbach, Greuther Fürth, 2. BL)

Mats Hummels (1999, FC Bayern München, FC Bayern, BL)

Fabian Johnson (1998, TSV 1860, Mönchengladbach, BL)

Florian Jungwirth (2001, Eintracht Karlsfeld, San Jose, MLS, USA)

Philipp Lahm (1995, FT Gern, FC Bayern, Karriere beendet)

Moritz Leitner (2003, TSV 1860, Norwich City, 2. Liga, England)

Jan Mauersberger (1996, FC Bayern, TSV 1860, 3. Liga)

Philipp Max (2004, 1860 München, FC Augsburg, Bundesliga)

Peniel Mlapa (2002, TSV 1860, VVV Venlo, 1. Liga, Niederlande)

Quirin Moll (2002, TSV Dachau, TSV 1860 München, 3. Liga)

Thomas Müller (2000, TSV Pähl, FC Bayern, Bundesliga)

Julian Nagelsmann (1997, FC Issing, Trainer Hoffenheim, BL)

Florian Neuhaus (2007, VfL Kaufering, Mönchengladbach, BL)

Florian Niederlechner (2001, SV Hohenlinden, SC Freiburg, BL)

Georg Niedermeier (1997, FC Bayern, Melbourne Victory , A League, Australien)

Savio Nsereko (2000, TSV 1860 München, (zwischenzeitlich AC Florenz, West HamUnited, SC Arnim München, B-Klasse)

Andreas Ottl (1996, FC Bayern München, Karriereende)

Manuel Schäffler (2000, TSV Moorenweis, SV Wehen, 3. Liga)

Christopher Schindler (2001, TSV 1860 München, Huddersfield, Premier League, England)

Lucas Scholl (2007, FC Bayern München, Wacker Nordhausen, Regionalliga Ost)

Markus Schwabl (2001, TuS Holzkirchen, Unterhaching, 3. Liga)

Tobias Strobl (2001, TSV Aubing, Mönchengladbach, BL)

Michael Vitzthum (2003, FC Bayern München, Sonnenhof Großaspach, 3. Liga)

Sandro Wagner (1998, FC Bayern, TJ Jeda, Super League, China)

Alexander Winkler (2003, FC Bayern, Unterhaching, 3. Liga)

Patrick Ziegler (2001, TSV Moosach-Hartmannshofen, Western Sydney, A-League, Australien)

Clara Schöne (2004, DJK Würmtal, SC Freiburg, Frauen-BL)

Weitere Artikel

Alle Wege führen nach Haching

Einigung mit SpVgg-Präsident Manni Schwabl: Finalturnier des Merkur CUP für die nächsten drei Jahre immer im Sportpark
Alle Wege führen nach Haching

Großer Tag für Wildsteiger Nachwuchskicker

Der SV Wildsteig hat beim Merkur CUP so richtig abgeräumt. Sportlich endete die Reise zwar im Bezirksfinale, dafür durften die Nachwuchskicker des …
Großer Tag für Wildsteiger Nachwuchskicker

Mit Andermatt hoch hinaus?

Für zwei Tage war der Merkur CUP zu Gast in Andermatt, gelegen im Schweizer Kanton Uri, zwischen Gotthard und Vierwaldstätter See.
Mit Andermatt hoch hinaus?

Kommentare