Lederhosen-Trainer Reithmeier zeigt Übungen für daheim

Sport-Tipps gegen Corona-Frust

Klaus Reithmeier bei seinem Lederhosen-Training im Englischen Garten
+
Im Englischen Garten ist derzeit kein Training möglich, aber privat geht‘s dennoch.

In den wärmeren Jahreszeiten gibt Fitnesscoach Klaus Reithmeier (38) Gratis-Gymnastik im Englischen Garten. Derzeit ist Pause, doch das heißt nicht, dass Sie untätig sein müssen. Drei Übungen für Zuhause.

Vorweg: Ganz verloren sind die eine Stunde langen Gratis-Fitness-Einheiten im Englischen Garten auch derzeit nicht. „Ab kommendem Montag sind wir online auf unserem Facebook-Account Lederhosentraining und machen von 19 bis 20 Uhr unser Training übers Netz“, sagt der Fitness-Coach und hofft, dass es im kommenden April wieder mit dem Lederhosen-Training im Englischen Garten weitergeht.

Die Lederhosn trägt nur der Trainer, denn die ist fürs Sporteln ziemlich unbequem und kann reißen.

Fitness-Experte Klaus Reithmeier

Doch für ein paar Übungen zwischendurch ist ohnehin immer ein bisschen Zeit. „Es kommt nur auf die Motivation an“, erklärt der Berchtesgadener Reithmeier. „Erstellen Sie erst einmal einen Plan: Wie viel Zeit kann ich pro Woche investieren? Welche Sportart mag ich am liebsten? Wichtig ist auch: Übertreiben Sie es am Anfang nicht, sondern steigern Sie sich allmählich. Wenn Sie so weit sind, dass Ihnen die Übungen Spaß machen, dann haben Sie es geschafft.“

Dabei muss man gar keine Hochleistungs-Aktionen unternehmen. „Ich liebe es, jeden Tag - aber täglich muss sein, sonst bringt es nichts - eine Viertelstunde am Morgen schnell spazieren zu gehen. Das bringt unglaublich viel für Körper und Geist und gibt Energie und Wohlbefinden für den ganzen Tag.“ Noch leichter gehen die drei Übungen in den eigenen vier Wänden, die Klaus Reithmeier hier vorstellt:

Übung 1: Liegestützen im Stehen

Übung 1: Liegestützen kräftigen Bauch, Brust, Schultern und Arme

„Liegestützten kräftigen vor allem Bauch, Brust, Schultern und Arme“, erläutert der Experte. Und so wird‘s gemacht: Die Arme schulterbreit und auf Achselhöhe an der Wand aufstützen, die Füße rund einen Meter von der Wand entfernt. Nun den Körper in gerader Linie zur Wand bewegen, dabei Bauch- und Gesäßmuskeln anspannen, bis die Nase die Wand berührt. Mit dem Ausatmen drücken Sie sich wieder in die Ausgangsposition zurück. Reithmeier empfiehlt zwei bis drei Sätze á 15 Wiederholungen, zwischen den Sätzen können Sie ein, zwei Minuten pausieren. „Sie können die Übung natürlich intensivieren, indem Sie das Tempo weiter verlangsamen oder die Liegestütze gegen einen Tisch oder am Boden absolvieren.“

Übung 2: Kniebeugen am Stuhl

Kniebeugen über den Sitz kräftigt Oberschenkel und Körperspannung

„Kniebeugen sind ein Klassiker und kräftigen vorwiegend Oberschenkel und Gesäß“, erläutert der Berchtesgadener. Los geht‘s, indem Sie sich auf die Vorderkante eines Stuhls setzen. Bei Reithmeier handelt es sich allerdings um einen Klavierstuhl, schließlich ist der Mann ein begeisterter Klavierspieler („Ich mag zum Beispiel Billy Joel“). „Der Stand ist hüft- bis schulterbreit, der Rücken gerade. Ziehen Sie dazu die Schulterblätter nach hinten, machen Sie den Hals lang und spannen Sie die Bauchmuskeln an.“ Und nun geht‘s los: „Stehen Sie langsam und mit bewusster Spannung in der Oberschenkel-Muskulatur auf, atmen Sie dabei aus. Senken Sie den Körper ab, bis er den Stuhl leicht berührt. Dann stehen Sie wieder auf.“

Auch hier gilt: zwei bis drei Sätze á 15 Wiederholungen, auch hier darf ein ein- bis zweiminütiges Päuschen zwischen den Sätzen sein. „Wenn Ihnen das zu langweilig ist, verlangsamen Sie das Tempo der Auf- und Abwärtsbewegung auf jeweils rund zwei Sekunden, machen Sie mehr Wiederholungen und nutzen Sie Zusatzgewichte. Ich empfehle etwa Hanteln oder einen Rucksack voller Bücher.“

Übung 3: Der Flieger

Der „Flieger“: anstrengend, aber effektiv.

„Für diese Übung dürfen Sie sich erst einmal ganz entspannt hinlegen“, grinst der 38-Jährige. Aber damit Rücken, Schultern und die Körperhaltung gestärkt werden, müssen Sie schon etwas tun. „Stellen Sie die Zehenspitzen auf und spreizen Sie die Arme seitlich ab. Nun heben Sie Oberkörper und Arme langsam etwas an und atmen Sie dabei aus. Der Blick bleibt immer zu Boden gerichtet. Dann langsam nach unten gehen, bis die Nase den Boden berührt.“

Wie üblich gelten zwei bis drei Sätze á 15 Wiederholungen und eine Pause pro Satz zwischen ein und zwei Minuten als ratsam. „Die Übung können Sie jederzeit intensivieren. Ich habe etwa zwei gefüllte Wasserflaschen zum Widerstand gewählt.“

Lust bekommen? Auf der Homepage www.german-absineering.com und lederhosentraining.com gibt es weitere Infos und Tipps von Klaus Reithmeier.

Weitere Artikel

Merkur CUP-Chef Uwe Vaders stellt Schirmherr Manni Schwabl zwölf Fragen

„Unser Nachwuchs ist die Zukunft im Land“

„Unser Nachwuchs ist die Zukunft im Land“

„Wir kommen wieder!“

Merkur-CUP-Chef Uwe Vaders zur Absage des weltgrößten …

Was zu sagen wäre. Uwe Vaders, Gesamtleiter und Verantwortlicher des Merkur CUP nimmt Stellung zum weltgrößten U11-Fußball-Turnier und seine …
Merkur-CUP-Chef Uwe Vaders zur Absage des weltgrößten U-11-Junioren-Turniers für 2020

FC Bayern Überraschungspakete bei den Gewinnerteams eingetroffen

Ende Juli war Bewerbungsschluss für jene Merkur CUP Mädchenteams, die eines der ausgelobten 20 Überraschungspakete der FC Bayern Frauen ergattern …
FC Bayern Überraschungspakete bei den Gewinnerteams eingetroffen

Kommentare