Am Samstag gibt es Merkur CUP satt

+
Sind am Samstag auf eigenem Platz in Aktion: Die E-Junioren des ASV Eglfing (grüne Trikots) treten erstmals nach 2007 wieder in einem Kreisfinale an. Das Foto zeigt eine Szene aus der Vorrunde in Iffeldorf im Spiel gegen die DJK Penzberg.

Im Merkur CUP geht es am Samstag, 12. Mai, so richtig rund: In Eglfing wird das Kreisfinale der Buben-Teams ausgetragen, beim ESV Penzberg steigt ein Vorrundenturnier der Mädchen.

Für den ASV Eglfing ist es eine Premiere: Erstmals richtet der Verein auf seinem Sportgelände an der Keltenstraße ein Kreisfinale im Merkur CUP aus. Am Samstag, 12. Mai, ist der Verein, dessen erste Männer-Mannschaft in der Kreisklasse spielt, der Gastgeber. Bei diesem Ereignis „helfen in der Abteilung alle zusammen“, sagt Spartenchef Michael Holzmann. Eigentlich könnte es jetzt schon losgehen. „Die Plätze sind hergerichtet. Auf unserer Anlage ist alles Nötige vorhanden“, sagt Holzmann. Der Verein habe sich um die Austragung beworben, „weil wir auch einmal so ein Fußballfest ausrichten wollten.“ Zuletzt waren die E-Junioren des ASV Eglfing 2007 in einem Kreisfinale. In Oberhausen belegten sie damals den achten Platz.

Diesmal will das ASV-Team besser abschneiden. „Wir möchten schon gut mitspielen“, sagt Holzmann, der zusammen mit Dennis Destek die E-Junioren betreut. „Ob es für ganz vorn reicht, muss man abwarten. Es sind ja richtig gute Mannschaften dabei.“ Mit dabei sind auch die zwei Teams, die es im vergangenen Jahr ins Endspiel des Kreisfinales (damals in Wielenbach) geschafft haben: der TSV Peißenberg und der TSV Iffeldorf. Alle acht Mannschaften die sich für das aktuelle Kreisfinale qualifiziert haben, hinterließen schon in der Vorrunde in Iffeldorf einen starken Eindruck. Und sie zeigten sich allesamt als torhungrig. In den 36 Partien der Vorrunde fielen 117 Treffer. Toreschießen lohnt sich beim Merkur CUP, den unsere Zeitung gemeinsam mit dem bayerischen Fußball-Verband veranstaltet: Erzielt ein Team in einem Spiel drei oder mehr Treffer, dann gibt es (unabhängig vom Spielausgang) einen Zusatz-Punkt.

Die Eglfinger qualifizierten sich als Gruppenzweiter (11 Punkte/10:6 Tore) für das Kreisfinale. Das Team „hat das gezeigt, was es kann“, lobte Holzmann seine Schützlinge. Sie bekommen es in der Gruppe 2 mit der SG Wielenbach/Pähl, dem TSV Weilheim und dem ESV Penzberg zu tun – alles Teams, die in der jüngeren Vergangenheit beim Merkur CUP erfolgreich waren. Die Gruppe 1 bilden der SV Wessobrunn, der FC Seeshaupt, der TSV Peißenberg und der TSV Iffeldorf. Spannend wird es dann bei den Halbfinals (ab circa 16.15 Uhr): Die Sieger dieser Partien haben sich für eines der vier Bezirksfinal-Turniere qualifiziert.

Nicht allzu weit von Eglfing entfernt, geht am kommenden Samstag (ab 11 Uhr) ein weiteres Merkur-CUP-Turnier über die Bühne. Auf dem Sportplatz des ESV Penzberg an der Fischhaberstraße treten im Wettbewerb der Mädchen-Teams zwei Gruppen zu ihrer 1. Vorrunde an. Die SG Penzberg trifft in ihrer Gruppe auf den FC Puchheim und den SC Baldham-Vaterstetten. Darüber hinaus spielen noch der TSV Grünwald, der FSV Höhenrain und der ISSC Buchhof gegeneinander. Die jeweils zwei Besten jeder Gruppe qualifizieren sich für die 2. Vorrunde, die am 24. Juni in Moosinning stattfindet. Weitere Vorrundenturniere werden am 12. und 13. Mai in Schwabhausen und in Gilching ausgetragen.

Weitere Artikel

SG Wielenbach/Pähl jubelt dank guter Defensive

Die SG Wielenbach/Pähl und der TSV Weilheim haben es geschafft: Beim Kreisfinale in Eglfing schafften die beiden Teams die Qualifikation fürs …
SG Wielenbach/Pähl jubelt dank guter Defensive

Spannung im Kreisfinale

SG Wielenbach/Pähl und TSV Weilheim stehen in nächster Runde
Spannung im Kreisfinale

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Weilheimer Tagblatt

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals vom Weilheimer Tagblatt (Kreis 09) am 12. Mai 2018 beim ASV Eglfing:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Weilheimer Tagblatt

Kommentare