Tölzer jubeln nach Showdown im Halbfinale

Gefeierter Torschütze: Moriz Hohenreiter (li.) wird von Tobias Maier umarmt.

Drei starke Teams kämpften um zwei Plätze für das Merkur CUP-Bezirksfinale. Am Ende setzten sich die beiden Tölzer Teams durch. Benediktbeuern blieb Rang drei.

Bei gutem Fußballwetter sah das Kreisfinale des Tölzer Kurier zum Merkur CUP 2017 zwei strahlende Sieger aus der Kurstadt. Sowohl der SV als auch Gastgeber Rot-Weiß haben sich am Samstag für die Bezirksfinals (1./2. Juli) qualifiziert. Besonders groß war der Jubel der rot-weißen Minikicker, die damit erstmals in der Vereinsgeschichte den Einzug in die dritte Merkur CUP-Runde geschafft haben.

Heiß her ging’s im Spiel um Platz drei: Die Beurer (lila Trikots) besiegten den LSC schließlich mit 6:1.

Schon früh im Turnier wurde deutlich, dass drei sehr starke Mannschaften gegen fünf weitere auf etwas schwächerem Niveau trafen: die beiden Tölzer sowie die des TSV Benediktbeuern. Da sich aber nur zwei Teams für die nächste Runde qualifizieren, musste eine auf der Strecke bleiben. Und der Showdown im Halbfinale zwischen dem SC Rot-Weiß und den Beu-rern hatte es wirklich in sich, war an Dramatik kaum zu überbieten. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. Allerdings war Fortuna voll auf der Seite der Gastgeber, die kaum eine Torchance kreierten, dafür aber im Abwehrkampf das Letzte aus sich herausholten. Gefühlt ein Dutzend allerbester Einschussgelegenheiten hatten die TSV-Kicker auf dem Stiefel. Allerdings scheiterten sie entweder an ihren Nerven oder an Keeper Julian Bohn, der einen Sahnetag erwischt hatte.

„Wir waren die klar bessere Mannschaft, hatten mehr und bessere Torchancen“, haderte TSV-Trainer Markus Stempfl mit den vergebenen Chancen. In der Verlängerung drosch Moriz Hohenreiter einen Torabschlag über das ganze Feld, die Kugel sprang vor dem Beurer Keeper auf und über ihn hinweg ins Netz. Doch das war immer noch nicht die Entscheidung: Trainersohn Elias Stempfl glich aus. Auch im Acht-Meter-Schießen blieb es spannend. Die ersten fünf Schüsse gingen daneben oder wurden von den Torhütern pariert. Es war Lukas Richter, der zuerst den Bann brach. Nach einem erneuten Beurer Fehlversuch war es schließlich Hohenreiter, der die Rot-Weißen endgültig ins Bezirksfinale schoss.

Fotos vom Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz

Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz
Kreisfinale beim FC RW Bad Tölz © Scheitterer

„So ist das im Fußball“, quittierte Stempfl das Ausscheiden mit bitterer Miene. „Wenn du viermal vom Punkt aus nichts reinbringst, kannst du nichts gewinnen.“ RW-Coach Hans Hohenreiter jubelte dagegen: „Jetzt könnt ihr im Finale machen, was ihr wollt. Wir sind eine Runde weiter.“

Eher locker schaffte der SV Bad Tölz die Qualifikation und besiegte in seinem Halbfinale nach Treffern von Julian Plischke (2) und Leonardo Papapiccu den Lenggrieser SC mit 3:1. Der Ehrentreffer für Lenggries war Tobias Maier gelungen. Das Finale gewann der SV Bad Tölz mit 3:2 nach Verlängerung und holte damit die Eintrittskarten für ein Spiel des FC Bayern München in der Allianz-Arena.

Den kompletten Zeitungsartikel zum Kreisfinale gibt's hier zum Download.

Alle Ergebnisse im Überblick.

Weitere Artikel

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Tölzer Kurier

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals vom Tölzer Kurier (Kreis 10) am 6. Mai 2017 beim SC RW Bad Tölz:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Tölzer Kurier

Gruppe 2

Kreisfinale nur Zwischenstation

SV Bad Tölz will weiterkommen – Sachsenkam mit Außenseiterchancen
Kreisfinale nur Zwischenstation

Gruppe 1

Loisachtal-Derby eine „heiße Sache“

Benediktbeuern stapelt tief und schätzt Konkurrenz stark ein
Loisachtal-Derby eine „heiße Sache“

Kommentare