Heiß auf das Kreisfinale

+
Als Favoriten gehandelt: Die E-Junioren des TSV Benediktbeuern (hi. v. li.): Melik Spohr, Wiggerl Griebenbacher, Eliah Gries, Luis Lemke, Michi Dengg, (vo.) Simon Sporrer, Tim Caster und Robin Hegen sowie Keeper Tobi Kölbl (liegend).

Alle Teams freuen sich auf das Turnier bei Rot-Weiß Bad Tölz, die Favoritenrollen sind verteilt

Richtig stolz sind die meisten der acht E-Junioren-Mannschaften, dass sie das Kreisfinale des Tölzer Kurier zum Merkur CUP 2019 erreicht haben. Und dieses Großereignis, auf das die Mini-Kicker schon seit Wochen hinfiebern, geht am „Vatertag“, Donnerstag, 30. Mai, ab 13 Uhr beim Tölzer Fußballverein Rot-Weiß auf der Sportanlage an der Kohlstattstraße über die Bühne. Wie üblich ziehen die beiden Erstplatzierten in die nächste Runde, die Bezirksfinals, ein.

Die Favoriten sind heuer ziemlich eindeutig. Von allen Trainern wurden der SV Bad Tölz und der TSV Benediktbeuern als Kandidaten für die nächste Runde eingestuft. Eine Überraschung könnte am ehesten noch den E-Junioren des Lenggrieser SC gelingen. Auch der SC Gaißach zeigt sich ambitioniert.

Zunächst gilt es allerdings in den beiden Vorrunden-Gruppen, in denen jeder gegen jeden spielt, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Darauf folgen die KO-Runden, im Halbfinale treten die beiden Gruppenvorderen kreuzweise gegeneinander an. Wer das Finale erreicht, ist für das Bezirksfinale qualifiziert.

In der Vorrundengruppe 1 stehen sich der SV Bad Tölz, der Lenggrieser SC, der TSV Dietramszell und der SC Reichersbeuern gegenüber. „Ich denke, meine Mannschaft ist Favorit. Wir haben genügend Selbstvertrauen, dass wir das Erreichen des Bezirksfinals als klares Ziel ausgegeben haben“, bestätigt SV-Coach Thomas Wilka selbstbewusst. Als härtesten Rivalen auf dem Weg ins Kreisfinale sieht er Lenggries: „Gegen die tun wir uns immer schwer. Woran auch immer das liegen mag.“

Der LSC nimmt die Herausforderung an. „Wir möchten den SV ein wenig ärgern“, sagt Coach Martin Gerg. Er würde am liebsten Erster der Vorrundengruppe werden, um Benediktbeuern im Halbfinale aus dem Weg zu gehen, „die sind heuer brutal stark. Auf jeden Fall fahren wir nicht nach Tölz, um zu verlieren. Wir werden alles probieren.“

Ein wenig tiefer sind die Ziele beim TSV Dietramszell gesteckt. „So gut wie möglich abschneiden und die Großen ärgern“, ist die Devise von Coach Thomas Thenikl. Seine Kinder sind „voll motiviert“, genauso wie die des SC Reichersbeuern, die bereits das Erreichen des Kreisfinales als großen Erfolg sehen. „Das ist total super, dass wir mit dabei sind“, freut sich Stefan Rother, Coach des gastgebenden Rot-Weiß Bad Tölz. Allerdings sieht er wenig Chancen auf ein Weiterkommen. Als zu stark stuft er die Gegner bereits in der Vorrunde der Gruppe 2 ein, wo es die RW-Fußball-Zwergerl mit dem TSV Benediktbeuern, dem SC Gaißach und den Sportfreunden Bichl zu tun bekommen. Rother betont: „Ich möchte mit meinen Buben zumindest nicht Letzter werden.“

Auch wenn den E-Junioren des Benediktbeurer Trainers Hans Sporrer von allen die Favoritenrolle zugeschoben wird, ist dieser gar nicht so optimistisch: „Das wird sicher nicht so einfach, wir hatten in letzter Zeit einige Probleme in der Defensive.“ Zudem sind einige seiner Leistungsträger ein wenig angeschlagen. So hofft er auf Glück und eine gute Tagesform: „Wenn die Abwehr steht, dann müssten wir es ins Finale schaffen.“

Das glaubt auch Jochen Kranz: „Die Beurer werden es machen, und wir werden wohl die Segel streichen müssen“, sagt der Bichler Coach: „Wir sind froh, dass wir überhaupt mit dabei sind.“

Einen etwas höheren Anspruch hat Georg Simon: „Wir sind total heiß auf das Kreisfinale und möchten auf jeden Fall ins Halbfinale kommen“, sagt der Trainer des SC Gaißach zuversichtlich. Er betont: „Die Stimmung im Team ist prächtig, und seit Wochen gibt es bei meinen Buben nur noch ein Thema: das Kreisfinale zum Merkur CUP 2019.“

Weitere Artikel

Überraschung inklusive

Bei bestem Fußball-Wetter, trocken aber nicht zu warm, ging gestern das Kreisfinale des Tölzer Kurier zum Merkur CUP 2019 beim SC Rot-Weiß auf dem …
Überraschung inklusive

Kreisfinale - Tölzer Kurier - Kreis 10

Das Kreisfinale des Tölzer Kurier (Kreis 10) findet am 30. Mai 2019 beim SC RW Bad Tölz statt (Kohlstattstr. 22, 83646 Bad Tölz). Anstoß ist um 13:00 …
Kreisfinale - Tölzer Kurier - Kreis 10

Kommentare