Schongau glänzend, Hohenfurch stark

+
Das eindeutig beste Team: Die E-Junioren des TSV Schongau mit mit Trainern und Vertretern der Organisation. Hinten von links: Günter Liebmann (Münchner Merkur), Fatih Bircan (BFV), Trainer Elias Hold, Richard Arnold (Sparkasse Oberland) und Coach Christoph Hentschke.

TSV qualifiziert sich für Kreisfinale – SVH trotz Final-Niederlage in der nächsten Runde – Apfeldorf/Kinsau fairstes Team

Der Trainer bekam seine Wasserdusche ab, der Jubel war unüberhörbar: Die E-Jugendfußballer des TSV Schongau haben sich beim Merkur CUP zurückgemeldet. Voriges Jahr noch in der Vorrunde gescheitert, setzten sich die Lechstädter heuer beim Kreisfinale durch. Im Finale behauptete sich der TSV Schongau gegen den SV Hohenfurch mit 2:0. Beide Teams haben sich fürs Bezirksfinale qualifiziert. Vorjahressieger TSV Peiting erstritt sich mit einem 4:3 nach Achtmeterschießen gegen die gastgebende SG Burggen/Ingenried noch Platz drei.

Merkur CUP – die Champions-League für die E-Jugendfußballer. Der TSV Ingenried hatte dem Kreisfinale der Veranstaltung ein würdiges Feld bereitet. Mit vielen Helfern, die Jugendleiter Alexander Schweiger aktiviert hatte. Das machte auch Günter Liebmann vom Münchner Merkur, mit Lisa Oberhuber von der Promotion-Abteilung vor Ort, bei der abschließenden Siegerehrung deutlich. „Normal“, so Liebmann, „rechnen wir für den Aufbau gut zwei Stunden ein. Hier haben wir nur 45 Minuten gebraucht.“ Lobend sprach sich der Merkur-Vertreter auch über die Leistungen der jungen Kicker auf dem Rasen aus und brachte sie mit Namen wie Philipp Lahm oder Thomas Müller in Verbindung, die einst auch über den Merkur CUP groß geworden sind. „Vielleicht erleben wir einen von Euch in der Bundesliga“, sprach er den Fußballen Mut zu.

„Das Kreisfinale war wieder ein tolles Highlight im Oberland“, schwärmte stellvertretendes Vorstandsmitglied Richard Arnold von der Sparkasse Oberland, die wieder als lokaler Sponsor auftrat und dem Siegerteam, also Schongau, ein Trikot spendete. Weitere Gaben wie Bälle und Eintrittskarten sowie Schirme machten die Sponsoren E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen, Bavaria Filmstadt, CEWE und natürlich der FC Bayern und TSV 1860 München möglich. Alle Kreisfinalisten bekamen Eintrittskarten für ein Spiel der Löwen dazu. Fraglich ist nur, in welcher Liga. Das Siegerteam erhielt zusätzlich Karten für ein Bundesligaspiel der Bayern. Samt unterzeichnetem Trikot. Über den Fairnesspreis, ein von E.ON spendiertes Trikot, freute sich ganz besonders die SG Apfeldorf/Kinsau.

Fotos vom Kreisfinale beim TSV Ingenried

Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Fr iebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel
Kreisfinale beim TSV Ingenried
Kreisfinale beim TSV Ingenried © Friebel

In den Kreis der Sprecher reihte sich auch Ingenrieds neuer TSV-Chef Wolfgang Szewczyk ein. Sein Dank galt neben dem Münchner Merkur und den Sponsoren den emsigen Helfern im Verein, die solch eine Großveranstaltung erst mit viel Einsatz ermöglichten. Auch Fatih Bircan, Spielleiter Kleinfeld im BEV, war vor Ort und war angetan von den Vorstellungen. „Es waren die besten vier Mannschaften im Halbfinale“, bemerkte er.

Geleitet wurden die durchwegs fairen Spiele von den Schiedrichtern Simon Sporer, Ibrahim Beder und Max Stevens.

Schon die Spiele in der Gruppenrunde sorgten für Spannung, die sich mit den Halbfinals und dem Endspiel noch weiter steigerte. Hohenfurch traf im Halbfinale auf die Kicker der SG Burggen/Ingenried und setzte sich in einem durchwegs ausgeglichenen Match mit 2:1 durch. Anschließend bezwang Schongau den TSV Peiting mit 4:0, so dass das Finale stand. „Ich bin guter Dinge, und wir können das Finale gewinnen“, war Schongaus Trainer Elias Hold von seiner Truppe überzeugt. Bestärkt durch vorherige hohe Siege über Denklingen (6:0) und Rottenbuch (10:0). Einzig Burggen/Ingenried bot den Lechstädtern in der Gruppe 2 beim 1:1 Paroli.

Aber auch Kollege Michael Kees vom SVH-Team machte sich Hoffnungen und verstand, sein Team zu motivieren. Riesenchancen auf beiden Seiten erlebten die begeisterten Besucher, die ihre Mannschaften auch lautstark anfeuerten. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. Doch in der Schlussphase schlug Schongaus Oskar Ruhland zweimal zu und machte die Lechstädter zum 2:0-Sieger.

Eine engere Kiste war das Spiel um Platz drei, das Peiting erst im Achtmeterschießen gewann, nachdem weder in der regulären Spielzeit noch in der Verlängerung Tore fielen. Wobei sich beide Teams auch in den vorherigen Gruppenspielen nicht überzeugend durchsetzen konnten und vor allem Peiting die Erwartungen seines Trainers Norbert Ostler nicht ganz erfüllte. Am Ende gab es deshalb nur zufriedene Gesichter.

Den kompletten Zeitungsbericht zum Kreisfinale gibt's hier zum Download.

Alle Ergebnisse im Überblick.

Weitere Artikel

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Schongauer Nachrichten

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals der Schongauer Nachrichten (Kreis 06) am 25. Mai 2017 beim TS :
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Schongauer Nachrichten

Ingenried bereit fürs Finale dahoam

Es gibt mehrere Favoriten, aber beim größten E-Jugend-Turnier der Welt ist alles möglich. Am Donnerstag kämpfen beim Kreisfinale in Ingenried acht …
Ingenried bereit fürs Finale dahoam

Kreisfinale - Schongauer Nachrichten - Kreis 06

Das Kreisfinale der Schongauer Nachrichten (Kreis 06) findet am 25. Mai 2017 beim TSV Ingenried statt (Sportplatzweg, 86980 Ingenried). Anstoß ist um …
Kreisfinale - Schongauer Nachrichten - Kreis 06

Kommentare