Kokuts Nerven aus Stahl

+
Reife Leistung: Haidhausen (Mitte) trotzt im Endspiel den Löwen. Beide Teams stehen im Bezirksfinale.

Jubelsturm bei der SpVgg 1906 Haidhausen: Erstmals das Bezirksfinale erreicht – TSV 1860 gewinnt Endspiel 4:0

Am Ende war die Luft raus, die Kräfte waren aufgebraucht. Durch einen Sieg im Achtmeterschießen des nervenaufreibenden Halbfinal-Krimis gegen den TSV München-Ost hatten die E-Junioren der SpVgg 1906 Haidhausen ihr großes Ziel bereits erreicht. Erstmals in der Vereinshistorie qualifizierte sich die U11 des erst 2008 aus einer Fusion des FC Haidhausen mit Franz Beckenbauers Heimatklub, dem SC 1906, hervorgegangenen Klubs für das Bezirksfinale des Merkur CUP. So war es auch verschmerzbar, dass das Endspiel gegen den TSV 1860 mit 0:4 verloren ging, beide Finalisten hatten schließlich schon ihre Bezirksfinal-Tickets gebucht.

So tritt die Mannschaft des 1906-Trainerduos Sebastian Bracher und Daniel Höpfinger nun am kommenden Sonntag in Peißenberg an. „Überhaupt nichts zu verlieren“, habe man dort, erklärt Bracher entspannt, „alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe“. Hektisch wurden die beiden Trainer nur während der Siegerehrung. Waren sie doch unter Zeitdruck. Nachdem sie ihre U11 am Sonntag auf der Anlage der FT Gern ins Endspiel des Merkur-CUP-Kreisfinalturniers des Kreises 16 (München Stadt) geführt hatten, mussten sie dringend weiter nach Eching. Dort stand das erste Testspiel (das mit einem 3:3 endete) der ersten Mannschaft an, die erst vor wenigen Wochen die Rückkehr in die Bezirksliga fixiert hatte. Mit Bracher als Trainer. Höpfinger ist dabei einer seiner Spieler, die enge Freundschaft der beiden, die „seit Kindertagen“ besteht, belastet diese spezielle Konstellation jedoch keineswegs, wie sie beteuern. „Wir leben für Fußball und sind beide sehr emotional“, erläutern sie. Der Erfolg gibt ihnen recht.

Fotos vom Kreisfinale:

Fotos vom Kreisfinale bei der FT Gern

In einem sehr ausgeglichenen Feld hatten am Sonntag alle Mannschaften vor dem letzten Gruppenspiel noch Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. 1906 Haidhausen begnügte sich mit einem torlosen Remis gegen den SC München, das zum Weiterkommen reichte. Und auch im Semifinale gegen den TSV München-Ost sollten keine Tore fallen, so dass die Entscheidung in der Lotterie vom Punkt fallen musste. Torhüter Ray Wiegmann wuchs mit zwei parierten Achtmetern über sich hinaus und Mateusz Kokut stellte Nerven aus Stahl zur Schau, als er den entscheidenden Strafstoß eiskalt verwandelte. Dabei hätte er „eigentlich gern früher geschossen“, gestand der bekennende Bayern-Fan später freimütig ein. Sein Teamkollege Mehmet aber hätte ihm „gesagt, dass ich nicht aufgeregt sein soll“. Mehmets Worte sollten wirken: Kokut vollstreckte souverän und war anschließend der Mittelpunkt einer ausgelassenen Haidhauser Jubeltraube.

Tränen flossen dagegen beim traurigen TSV Ost, der sich somit ohne reguläre Niederlage von der 23. Auflage des Merkur CUP verabschieden musste. Dabei wäre die Mannschaft von Trainer Thomas Huber um dessen Sohn Fabian ein durchaus würdiger Münchner Vertreter im Bezirksfinale gewesen. Das aber galt für alle acht Teams, die am Sonntag in Gern angetreten waren und alle nachweisen konnten, dass sie sich zu Recht für das Kreisfinale qualifiziert hatten. Manchmal aber entscheiden im Fußball eben Details wie etwa Kokuts Nerven aus Stahl über Wohl und Wehe.

Den kompletten Zeitungsbericht zum Kreisfinale gibt's hier zum Download.

Alle Ergebnisse im Überblick.

Weitere Artikel

Schwankende Junglöwen

1860-Trainer glaubt trotz Sieg im Kreisfinale nicht an Titelverteidigung
Schwankende Junglöwen

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Stadt - …

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals vom Münchner Merkur Stadt (Kreis 16) am 25. Juni 2017 bei der FT Gern:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Stadt - Kreis 16

Kreisfinale - Münchner Merkur Stadt - Kreis 16

Das Kreisfinale des Münchner Merkur Stadt (Nord/Ost - Kreis 16) findet am 25. Juni 2017 bei der FT Gern statt (Hanebergstr. 1, 80637 München). Anstoß …
Kreisfinale - Münchner Merkur Stadt - Kreis 16

Kommentare